-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Rasenmäher

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2004
    Ort
    Friesenheim - Baden
    Beiträge
    199

    Rasenmäher

    Anzeige

    hey,

    ich wollt nen rasenmäherroboter bauen.

    Als Motorbasis dachte ich an einen alten Rasenmäher einziger Nachteil ist halt das man ihn von hand starten muss...

    Meine Frage:

    haltet ihr es für möglich mit dem Motor auch einen kleinen generator anzutreiben der Strom für die Elektrik liefert?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    haltet ihr es für möglich mit dem Motor auch einen kleinen generator anzutreiben der Strom für die Elektrik liefert?

    Bitte nicht krumm nehmen, es ist nicht böse gemeint.
    Ehrlich gesagt klingt diese Frage nicht nach einer gesunden Basis für den Bau eines autonomen Rasenmähers mit Benzin-Motor.

    So ein Benzin-Rasenmäher metzelt so gut wie alles weg was ihm unter die Räder kommt. Dass er sich dabei auf den vorgesehenen Rasen beschränkst musst du ihm durch Sensoren, Elektronik und Programmierung beibringen, was alles andere als trivial ist.

    Wenn du da schon nachfragen musst, ob man über einen Motor einen Generator zur Erzeugung von max. mal ein paar Watt zur Versorgung der Elektronik antreiben kann, klingt das nicht gerade nach grossen Kenntnissen in Mechanik, Elektrik und Elektronik.

    Das ist wirklich nicht böse gemeint, aber meinst du nicht, du solltest dich lieber erst mal mit etwas ungefährlichem in die Thematik einarbeiten?
    Sind schliesslich auch deine Knochen die du bei jedem Fehler den der Rasenmäher macht in Deckung bringen musst.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2004
    Ort
    Friesenheim - Baden
    Beiträge
    199
    klar kann man den motor als generator nutzen

    ich frage mich nur ob sich eine solche konstruktion lohnt oder ob der aufwand zur spannungsregelung/stabilisierung nicht doch zu groß ist

    klar ist so ein Rasenmäher kein Spielzeug, aber man kann durchaus entsprechende sicherheitsvorkehrungen treffen die den Motor mit sofortiger wirkung ausschalten.
    Beispielsweise redundant zur kollisionskontrolle mit Sensoren einen bügel um das Mähwerk, sollte irgendwas den Bügel berühren - sofort motorstop

    Auserdem wollte ich nicht nur die Steuerung mit dem Strom des generators versorgen sondern auch die Motoren. Durch die Verwendung von E-Motoren anstelle des einegebauten Fahrwerks reduziert sich das Gefahrenrisiko (wg geringerer geschwindigkeit)

    das gelände selber ist eigentlich auch recht sicher (siehe Bild) Feld auf der einen seite, Blumenbeet auf der anderen

    als begrenzung werde ich vielleicht platten in den boden stecken die man dann besser mit IR erfassen kann
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_0265.jpg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    112
    ob sich das wirklich lohnt, isat die frage,
    das rasenstück ist sehr klein, und ich glaube, dass in der zeit, in der du den roboter baust und programmierst, der rasen hunderte male SICHERER und schneller gemäht werden kann..
    und wenn dann mal irgendetwas (vielleicht auch lebendes )dazwischenkommt, ist das sehr schnell matsch
    wenn, dannn müsste der schon mit etlichen Sensoren bestückt sein
    und ausserdem muss der dasstück systematisch abfahren
    ich fände das projekt sehr interessaant, doch weiß ich nicht, ob das so einfach zu realisieren ist

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.955
    Blog-Einträge
    1
    Und wie es aussieht ist der Boden auch sehr holbrig - eine recht schwere Aufgabe für einen Roboter. Lohnen tut es sich sowieso nicht - aber wenn Spaß macht kannst Du es ja dennoch versuchen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2004
    Ort
    Friesenheim - Baden
    Beiträge
    199
    einfach denk ich nich...

    mich interessiert in erster linie der generator

    bis alles weitere dann fertig ist kann man ja immernoch auf ne kleine RC Fernsteuerung zurückgreifen...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.02.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    112
    willst du den jetzt mit einer fernsteuerung lenken ??
    das lässt sich bestimmt schon einfacher realisieren!
    bestimmt ne gute idee :-D

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    klar kann man den motor als generator nutzen

    ich frage mich nur ob sich eine solche konstruktion lohnt oder ob der aufwand zur spannungsregelung/stabilisierung nicht doch zu groß ist
    Ich glaube das kommst ganz stark auf die Elektromotoren die du für das Mähwerk nehmen willst an. Wenn die mit 12 - 14 Volt auskommen und nicht zu viel Strom fressen, kannst du vielleicht eine alte Lichtmaschine vom Schrrottplatz als Generator nehmen. Von 12-14V auf 5 Volt für die Elektronik runterzukommen, müsste mit einem Spannungsregler und dickem Kühlkörper möglich sein.


    Wenn ich mir die Wiese auf deinem Foto ansehe, glaube ich allerdings, dass du eher ziemlich starke Antriebsmotoren und ein sehr kräftiges Mähwerk brauchst. Ob da eine Lichtmaschine als Generator noch reicht weiss ich nicht.

    Stell deine Wiese doch einfach Ruwen als Testgelände für seinen Raketenantrieb zur Verfügung. Dann bleibt das Gras bestimmt auch niedrig

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    42
    Beiträge
    1.517
    Ich würde wenn es den schon wirklich der rassen mäher am anfang sein soll einfach aus einem Akku nehemn das die zeit überbrückt man sicher bis das stück gemäht is wenn das tut kann immer noch den akku nachher mit ein genrator laden. wenn du kein akku zu buffern nimmst hast du ein problem beim motor stoop recher stürzt ab schon mal drübber nach gedacht ?
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

  10. #10
    Gast
    wenn du kein akku zu buffern nimmst hast du ein problem beim motor stoop recher stürzt ab schon mal drübber nach gedacht ?
    Ein Rasenmäher der die oben abgebildete Wiese bezwingen soll, dürfte einen reichlich grossen Stromverbrauch haben. Daher wird man wohl zwangsläufig mit 2 Stromkreisen arbeiten müssen, ein geregelter für die Elektronik und ein ungeregelter für die dicken Motoren.
    Den Sromkreis für die Elektronik mit einem kleinen Akku zu puffern dürfte kein grossen Problem sein.

    Für Antrieb und Mähwerk müssten die Akkus aber reichlich gross ausfallen.
    Ich glaube einen autonomen Roboter sollte man nur sehr langsam fahren lassen, vor allem wenn der Boden auch noch ziemlich holprig ist.

    Das Mähen wird daher sicherlich eine ganze Zeit dauern und die Akkus müssten nicht nur viel Strom liefern sondern auch noch lange halten.

    Nach der halben Wiese erst mal ein paar Stunden Akkus laden oder einen neue Autobatterie auf dem Mäher befestigen macht bestimmt auch keinen Spass.

    Den Rasenmähermotor zum Antrieb eines Generators zu nehem stell ich mir mechanisch allerdings auch nicht ganz einfach vor. Genau da wo bei einem Rasenmäher der Verbrennungsmotor sitzt müssten ja die elektrischen Motoren für das Mähwerk hin. Das heisst der Verbrennungsmotor muss irgendwo anders hin, daneben der Generator und irgendwo müssen dann auch noch die Antriebsmotoren usw. hin.

    Das Ganze muss ziemlich robust sein, darf nicht zu sehr in die Höhe gehen, weils dann zu leicht umkippt, darf aber auch nicht zu sehr in Länge oder Breite gehen, weil dann bei jedem Loch oder Hügel das Mähwerk aufsetzt.

    Ein anderes Problem, nämlich die Navigation haben wurde ja schon in einem anderen Thread lange diskutiert. Ich glaube zufälliges Umherfahren kommt hier nicht in Frage. Mit dem Verbrennungsmotor wäre das auf Dauer etwas laut und bei Akkus könnte der ständige Akkuwechsel mehr Arbeit machen als den Rasen von Hand zu mähen.


    Davon mal ganz abgesehen, finde ich die Wiese und die Landschaft drumherum klasse.
    Wenn ich da wohnen würde, würde ich mir statt einem autonomen Rasenmäher ein ferngesteuertes Off-Roader Modell bauen. Damit kann man auf dem Gelände besitmmt viel Spass bekommen und zu basteln hat man damit auch immer was.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •