-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ROV

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4

    ROV

    Anzeige

    Hallo Community,
    auch mir schwirrt seit vielen Jahren die Idee im Kopf herum, ein ROV zu bauen. Jetzt soll die Idee endlich in die Tat umgesetzt werden.
    Die Mechanische Seite sollte kein größeres Problem darstellen, mehr die Steuerung:
    Nachdem ich noch Neuling in der MC Steuerung bin, habe ich ein bisserl recherchiert und habe mir folgende Konfiguration überlegt:
    Zentrale Steuerung der Unterwassereinheit mit einem RN Control 1.4 Mega 32. Motorenansteuerung (5 Stück, größere Leistung) mit den RN Mini H Bridge. Sensoren für Druck, Wassereinbruch sowie Kompassmodul und Schaltung der Lampen und der Videoeinheit direkt über das Board.

    Datenübertragung zur Oberfläche mit einem I2C Bus (evtl. mit Verstärker)

    Kopfzerbrechen macht mir noch die Oberflächeneinheit.
    Das Videobild möche ich gerne via PC ausgeben, ebenso die Werte der Sensoren. Die Steuereung soll aber manuell via Joystick erfolgen.
    Am liebsten wäre mir da kein Handelsüblicher Joystick, sondern ein Eigenbau.

    Bevor ich nun den ganzen Kram kaufe und dann feststelle, dass das gar nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, wollte ich gerne mal Eure Meinung dazu hören.

    Viele Dank schon mal im Voraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    105
    Guck dir mal den Tauchbot von LuK-As an. Da kann man sich schon einige Ideen abholen. Er hilft auch sicherlich bei einigen Probs, die er vielleicht schon gelöst hat.

    Wieso ein Eigenbau-Joystick? Ich würde einen Handelsüblichen Joystick mit Coliehat oder Schubcontrolle nehmen. Die Daten vom Joystick einlesen per PC-Programm, umsetzten in Steuersequenz für den MC und dann per I2C an den Controller schicken.
    C ya, Grusim

    Anfänger in der Elektronik

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4

    T-Bot

    Auf die Seite vom T-Bot bin ich natürlich als erstes gestossen! Tolle Ideen und vor allem Super Seite!!!
    Wg. Joystick: Ich möchte gerne bei der Steuerung unabhängig vom PC sein, das Ding soll auch von einem Boot aus zum Einsatz kommen... Ein Spritzwassergeschützter PC nach IP65 kostet so ca. 3000 Euronen ist zwar nicht mehr lange hin, aber wer soll mir das schenken?
    Spass bei Seite, es gibt sicherlich verschiedene Lösungsmöglichkeiten, daher bin ich gespannt, was von Euch noch so kommt!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    Versuchs mal mit nem alten analogen Joystick. Die Teile kriegste recht günstig und die Analogwerte kannst du einfach mit deinem MC auslesen und weiter verarbeiten.
    Tom

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    Versuchs mal mit nem alten analogen Joystick. Die Teile kriegste recht günstig und die Analogwerte kannst du einfach mit deinem MC auslesen und weiter verarbeiten.
    Tom

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4

    Oberflächen Steuerung

    Hi Tom, genau darum geht es. Brauche ich dann für die Oberflächensteuerung auch noch mal ein Board mit Controller, das dann via I2C sowohl mit der Unterwasser Einheit als auch über I2C Dongle mit dem PC kommunizieren kann?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    Ja ich denke schon das du an der Oberfläche ein MC brauchst, da mir kein Joystick mit I2C bekannt ist. An der Oberfläche würde ich auch ein kleines Display und ein paar Taster und Lampen verbauen. Diese Kontrolleinheit würde ich so aufbauen, dass sie möglichst Spritzwasser geschützt ist (IP54 oder so). Den PC würde ich nicht mit aufs Boot nehmen, sondern nur optional zum Programmieren anstecken (Schnittstellen hinter Deckel oder Abdeckungen). Probleme kannst du eventuell mit dem Kamerabild kriegen, da du das ja auf dem PC Bildschirm darstellen wolltest. Würde da einen kleinen Bildschirm ranhängen.
    Tom

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    Ja ich denke schon das du an der Oberfläche ein MC brauchst, da mir kein Joystick mit I2C bekannt ist. An der Oberfläche würde ich auch ein kleines Display und ein paar Taster und Lampen verbauen. Diese Kontrolleinheit würde ich so aufbauen, dass sie möglichst Spritzwasser geschützt ist (IP54 oder so). Den PC würde ich nicht mit aufs Boot nehmen, sondern nur optional zum Programmieren anstecken (Schnittstellen hinter Deckel oder Abdeckungen). Probleme kannst du eventuell mit dem Kamerabild kriegen, da du das ja auf dem PC Bildschirm darstellen wolltest. Würde da einen kleinen Bildschirm ranhängen.
    Tom

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    4
    Wir arbeiten bereits mit einer Schleppcamera für Unterwasser, das Videobild wird über ein Koaxkabel auf einen kleinen TFT Monitor übertragen. Das funktioniert ganz gut, allerdings kann man halt nix aufnehmen. Der PC hätte den Vorteil, dass man per AVI Player die Sequenzen auch speichern kann. (Siehe T-Bot)
    Bei Interesse mal www.tauchdienste.de besuchen. Ist ein Freund von mir, mit dem ich das Projekt zusammen angehe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •