-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Roboter über RS232 steuern

  1. #1
    Frischling
    Gast

    Roboter über RS232 steuern

    Anzeige

    Ich hab da so ne Seite gefunden: http://www.ferrettronics.com/product639.shtml. Ist schon ganz fein, da ist auch ne OCX für Visual Basic dabei, wens interessiert. Um das ganze dann mobil zu machen, eignet sich das SENDE-/EMPFÄNGERMODULSET 433MHZ von Conrad (Artikel-Nr.: 130428 - WU). Würd mal gern wissen, ob das wen interessiert, da ich keine Lust habe, ganz alleine etwas zu bauen...

    Im Prinizip steht hier die Programmierung und damit die drahtlose Steuerung mittles Computer im Vordergrund.

  2. #2
    shazul
    Gast
    Hallo.

    Dein Link führt leider ins leere. Mich würde trotzdem eine Möglichkeit interessieren über den RS232 Port meines Rechners etwas zu steuern. Auslesen von Messdaten wäre auch nicht schlecht.

    meine emailadresse lautet marcel_klaes@gmx.de

    ciao marcel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    das sendemodul kannst du vergessen.
    mfg pebisoft

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    29
    Beiträge
    674
    das mit dem Steuern per RS232 vom PC aus ist denke ich ein typischer Fall für einen Mikrocontroller, alternativ, wenn man nur zwei Digital-I/Os braucht, kann man auch zwei bestimmte Pins am RS232 dazu verwenden, welche das genau sind, weiß ich jetzt nicht genau
    eventuell sind es auch mehr, aber zwei auf jeden Fall

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    138
    Hallo,

    schau mal bei B.Kainka, PC und Elektronik, Elektor-Verlag, der beschreibt hervorragend, wie man die serielle Schnittstelle nutzen kann (3x Ausgabe, 4x Eingabe). Kainka beschreibt auch eine Porterweiterung mit zwei Schieberegistern, dann hast Du 8xein, 8xaus, alles über die serielle Schnittstelle.
    Siehe auch www.b-kainka.de

    Statt Visual Basic nehme ich das in Office integrierte Visual Basic Application und als Ein-/Ausgabefläche Excel, das geht hervorragend für alle einfachen Anwendungen.

    Für aufwendigere Probleme ist ein Mikrocontroller dann besser, aber alle Stueuerungselemente kannst Du mit der seriellen Schnittstelle entwerfen/ testen, dann klappt's mit MC später umso besser.

    Gruß, Harald.

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •