-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Roboter mit Bildverarbeitung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    43

    Roboter mit Bildverarbeitung

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe vor meinen Roboter mit einer Kamera zur Bildverarbeitung aufzurüsten. Genauer gesagt soll mein Computer die Bilder der Kamera auf dem Roboter analysieren und dann Steuerbefehle zurücksenden. Und das alles soll drahtlos funktionieren.
    Ich dachte bei der Kamera an so eine "SpyCam", die es bei ebay gibt, diese arbeitet mit 2,4 GHz.
    Das Problem ist die Verbindung des Computers zum Roboter. Easyradio Module sind viel zu teuer und ich will ja auch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.
    Kennt ihr eine günstigere Lösung?
    Wenn es mit Funk nicht billiger geht, würde ich lieber die Daten per Infrarot übertragen.

    Später soll der Roboter Linien folgen und Gestände einsammeln können.

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Essen
    Alter
    35
    Beiträge
    61
    Also, es gibt da ne simple Lösung, mit der du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst...

    Kauf dir eine S/W Kamera bei Conrag (max. 15 Euro, Farbe kostet nur wenig mehr). Dann kaufst du dir eines dieser Video Sender/Empfänger paare, die dazu gedacht sind das Bildsignal eines Recievers zu einem Fernsehr der in einem anderen Raum steht zu verlängern. Das praktische bei diesen Teilen (die für 30 euro erhältlich sind) ist, dass sie ein 433 MHz Funkmodul integriert haben, um die Signale einer IR Fernbedienung vom Fernseher zum reciever im anderen Raum weiter zu leiten.
    Der Video Sender (an dem in deinem Fall die Kamera hängen wird) hat dabei den 433MHz empfänger und umgekehrt...
    u hast dann quasi die Wahl, ob du die Steuer Befehle tatsächlich per Infrarot übertragen willst (erfordert keine Modifikation an den Teilen) oder einfach die 433MHz Module ausbaust (habe ich schon gemacht) und entsprechend anders verbaust. Dabei müsstest du beachten, dass der 433MHz Sender den IR Sensor direkt auf der Platine hat und du dann erstmal die Signalleitung des Sensors abklemmen musst, um deine eigene Signalleitung anzulöten... ist aber kein Problem.

    Im endeffekt ist diese Methode billiger als ein gutes sender/empfänger paar der 433MHz module so zu kaufen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •