-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: AT Tiny 26 - Unterschied GND Pin 6 und 16

  1. #1

    AT Tiny 26 - Unterschied GND Pin 6 und 16

    Anzeige

    Hallo!

    Weiss jemand ob die Pins 6 und 16 des ATTiny26 intern verbunden sind? Mein Ohm-Meter zeigt 0,7 Ohm.

    Konkrekt geht es um ein Platinenlayout, wenn möglich würde ich nur einen anschliessen!

    Danke,
    Dietmar

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Die sollten verbunden sein. Bist du sicher, daß du nicht irgendwelche Übergangs-/Kabelwiderstände misst?
    Disclaimer: none. Sue me.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja die sind intern verbunden aber über den Chip so das die Verbindung nicht besonders niederohmig ist.

    Ich hab hier 2 Tiny26 liegen und mal eben mit nem Milliohmmeter gemessen.
    Der eine hat ca.650 und der andere sogar über 900 mOhm.

    Ist also nicht als Brücke zu verwenden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.08.2005
    Ort
    49.80248 8.59252
    Alter
    33
    Beiträge
    172
    Oehm, warum nicht? Bei den mA das der an Strom braucht und unter 1 Ohm Widerstand sind das nur mV die da an Spannung abfallen. Seh kein Grund warum das nicht als Bruecke zu verwenden ist,

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja im Grunde ginge da schon aber wer garantiert einem das es ohne
    Folgen bleibt ?

    Versorge ich über die ca. 1 Ohm den AVCC dann kann ich die AD-Wandler
    oder den Komparator nur noch als Schätzeisen verwenden denn
    niederohmiges Blocken des Analogteils geht nicht mehr.

    Mache ich es andersrum dann könnte der Brownout ansprechen wenn
    Verbrauchsspitzen die Spannung einbrechen lassen da ja fast ein Ohm in der
    digitalen Versorgung liegen und ich hier auch nicht mehr richtig Blocken kann.

    Also die vernünftige Versorgung ist hier schon nicht mehr gewärleistet
    und die Schaltung wird empfindlich gegen störungen.



    Ich hab das mal eben bei nem M16 nachgemessen (Pin 11,31) wo ich
    alle 8 AD-Wandler zur Messung nutze.
    Der kommt zwischen beiden Anschlüssen schon auf 1.15 Ohm.
    Isoliere ich die Analogmasse (Er ist gesockelt) dann kann ich sofort
    veränderungen sehen.
    Die Werte sind verfälscht.
    Andersrum (Digitalmasse über Substrsat)läuft er zwar noch aber
    ich hab ihn auch keinen vernünftigen störungen ausgesetzt und noch nicht am Oskar gemessen.
    Das Digitale Rauschen der Versorgung dürfte zugenommen haben und damit das Risiko.


    Also die eine Brücke einzusparen finde ich etwas riskant zumal sich die
    beiden Anschlüsse bei DIP und Soic fast gegenüberliegen.



    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •