-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: BRAUCHE EUREN RAT

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    56

    BRAUCHE EUREN RAT

    Anzeige

    [/right]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    37
    Beiträge
    118
    Ich sehe keinen Anhang. Prüfe das bitte nochmal.

    Nun zu deiner Frage.
    Zunächst mal: Jeder Prozessor versteht nur Maschienencode(Assembler). Auch bei den Conrad Produkten ist das nicht anders. Dort ist nur ein Interpreter vorinstalliert den du nicht so einfach herunter bekommst. Für dich bedeutet das das du praktisch jeden Controller benutzen kannst der auf dem Markt vorhanden ist.

    Die verbreitetsten Sprachen im µC-Bereich sind: Assembler, C, Basic
    Das C++ hier recht unbeliebt ist liegt am hohen Recourcenverbrauch.

    Bei der Wahl des richtigen Controllers solltest du erst mal kären welche Anforderungen an diesen gestellt werden. Erwartest du viele Berechnungen mit großen(>=32-bit) Variablen oder gar Float solltest du einen 32-bit Controller wählen. Hier bietet sich der ARM7 an. Davon gibt es sehr interessante Derivate von Philips. Soweit ich weiß existiert für diese Controller auch ein C++ Compiler.

    Wenn es aber eher darum geht ein paar Bits zu manipulieren (bei einfachen Robotern ist das meist der Fall) bist du mit einem 8-bit Controller wesentlich besser beraten. Diese stehen den 32-bitern auch meist in der Verarbeitungsgeschwindigkeit um nichts nach.

    Verbreitete 8-biter sind der AVR, PIC, Z80, 8051. Assemblerumgebungen sind beinahe immer kostenlos vom Hersteller zu beziehen. Und für jeden der genannten Contoller ist auch ein kostenloser C-Compiler verfügbar. Ein fertiges Board ist bei keinem µC unbedingt nötig. Die Hersteller stellen gute Application notes und Datenblätter zur verfügung. Anhand derer kann man recht leicht eine eigene Schaltung entwerfen.

    Ein auch sehr wichtiger Punkt ist es wie der Programcode in den Contoller geschrieben wird. Die ARM7, AVR und der 8051 können seriell ISP programmiert werden. Das ist ein großer Vorteil. Dadurch ist es nämlich nicht nötig den Controller zum programmiern aus der Schaltung zu entfernen.

    In diesem Forum sind AVR und PIC am weitesten verbreitet. Solltest du Forenhilfe benötigen bist du damit gut beraten.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    56
    danke erstmal für die schnelle antwort.

    ich habe irgendwie probleme beim uploaden des schaltplans. es handelt sich um den plan des robbys auf conrad.de.

    Link gestrichen, da zu lang für Forumstriktur!
    Admin


    der mikrocontroller soll die gleichen funktionen/leistung haben wie dieser auch.

    Die aufgelisteten Sensoren möchte ich nur mit einer KAMERA erweitern (wenn ich schaffe mit wlan übertragung) nur ich möchte in c programmieren und nicht mit basic. welchen würdest du empfehlen, damit ich nichts grossartiges verändern muss und eben nur den µc oder gibt es andere fertige boards mit freien schaltplänen


    danke

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    37
    Beiträge
    118
    Die Seiten von Conrad lassen sich nicht linken..

    Ein einfaches austauschen des Controllers wird nicht möglich sein.
    Die Anschlussbelegungen stimmen nicht überein.

    Alle von mir genannten Controller übersteigen die
    Verarbeitungsgeschwindigkeit der CC. Wenn du die Bilder der Cam nur
    übertragen möchtest ist ein 8-bit Controller ausreichend. Probleme sehe
    ich aber mit dem WLAN. Mir ist kein Modul bekannt das ohne PC
    funktioniert. Funkübertragung an sich ist aber kein Problem.

    Fertige Boards die für dich interessant sein könnten findest du bei
    http://www.robotikhardware.de/.

    Ich persönlich entwerfe meine Hardware lieber selbst. Da ist der Lerneffekt
    wesentlich größer. Und das Board ist auf die eigenen Bedürfnisse angepasst.

    Die nötigen Informationen zum Einstieg findest du in diesem Forum unter
    http://www.roboternetz.de/wiki/pmwik...ltsverzeichnis

    Da du einen Rat von mir erwartest würde ich sagen, benutz eines der
    Boards von Robotikhardware oder einen "nackten" AVR.
    Damit hast du die größten Chancen auf Hilfe in diesem Forum.
    Ein bestimmtes Derivat kann ich dir leider nicht nennen, da ich einen
    anderen Controller benutze. Eine Übersicht aller AVRs kannst du aber
    beim Hersteller Atmel finden.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    9
    Hi Leute,
    ich bin absoluter newcomer auf diesem gebiet und habe noch keinerlei erfahrung, und beim löten meiner asuro platine ist mir doch prompt ein Mega Lapsus passiert! und zwar habe ich die zwei Ic´s aus unachtsamkeit direkt auf die Platine aufgelötet anstatt die sockel.
    Kann ich mir jetzt gleich nen neuen bestellen oder ist da noch was zu retten? würde der Asuro auch so funktinionieren? weil die zwei bauteile wieder auszulöten wird wahrscheinlich aufgrund der vielen pins unmöglich sein oder? Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen, mich kotzt die ganze sache nämlich ziemlich an und ich würde gerne weiter basteln!
    Gruß
    Martin

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Wenn die ICs richtig eingelötet sind, dann macht das erst mal nix. Die Dinger zu sockeln ist dann praktisch, wenn was abraucht: neues IC rein und weiter geht's (mit Abrauchen?)

    Bei Fertigzeugs sind ICs fast nie gesockelt, weil das Kosten spart und Platz.

    Zum Auslöten ist ein Zinnabsauger seeehr hilfreich. Falls ein IC ohnehin gestorben ist, geht auch evtl die Pins durchkneifen und einzeln rauspopeln. Beim Rauslöten jedenfalls nicht stark ziehen, weil die Kaschierung das nicht gerne mag.
    Disclaimer: none. Sue me.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    merkwürdigerweise hatten das problem schon viele...
    wenn die ICs richtigrum drin sitzen und nicht durch zu langes löten beschädigt wurden, läuft es eigentlich auch so...
    in industriellen schaltungen werden die meisten ICs auch direkt verlötet, um die paar cent für nen sockel zu sparen. wenn man aber die ICs mal wechseln können und beim löten auf nummer sicher gehen will, sollte man sockel werwenden...

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    9
    vielen dank soweit mal für die Ratschläge! also richtig eingelötet sind sie auf jeden fall! nur später steht mal in der anleitung dass bei der ersten inbetriebnahme das IC1 nicht eingesteckt werden soll (warum auch immer, wie gesagt ich bin neu auf diesem gebiet)
    woher weis ich aber ob mir das IC schon verreckt ist oder ob er noch funktionstüchtig ist! in der anleitung steht ja, dass die dinger sehr empfindlich sind und dass man sie schon zerstören kann wenn man ein bisschen elektrostatisch aufgeladen ist!
    sollte ich deiner meinung nach also die platine erstmal fertig löten und dann versuchen obs geht oder kann mir das IC durchschmoren falls er bei der ersten inbetriebnahme shcon aufgelötet ist und irgendetwas mit dem rest der schaltung nicht stimmt?
    Gruß

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    das erst-später-einstecken dient eigentlich nur dazu, (löt-)fehler zu finden, die die ICs gefährden könnten... daher würde ich die schaltung vorm einschalten nochmal extragründlich durchchecken... ansonsten kannst du wohl aber erstmal weitermachen... (und lies dir zur abwechslung mal die anleitung durch!!!)

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    9
    Hi zusammen,
    also ich habe meine ICs drin gelassen und das ding zuende gebastelt und siehe da, der selbsttest hat einwandfrei funktioniert! Glück gehabt!
    Auch mein IR-Transceiver funktioniert wie er sollte, aber jetzt hatte ich gleich probleme beim programmieren.
    ich wollte einfach mal dieses billige testprogramm aus der anleitung flashen. (Das wo nur die front LED rot leuchten soll, sonst nichts), aber das klappt bei mir nicht!
    ich nehme das vorgegebene programm, füge die eine Zeile StatusLED(RED); ein, führe dann "make" aus und flashe das programm!
    ich bekomme keine fehlermeldung aber das scheis ding leuchtet zuerst gelb und nach ca. einer sekunde grün! und das bleibt auch so! und die back leds glimmen die ganze zeit leicht!
    ich kann sowieso in mein programm jeden erdenklichen scheis rein schreiebn und dann debuggen und ich bekomme keine einzige fehlermeldung! das kann doch nicht sein!
    weis irgendjemand woran das liegt und kann mir weiter helfen? wäre echt klasse!
    Gruß

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •