-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Platinen schneiden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    HH
    Alter
    32
    Beiträge
    215

    Platinen schneiden

    Anzeige

    Moin!

    Wie schneidet ihr eure Platinen zurecht?
    Ich ritze die immer mit nem Cutter an und breche die dann. Dabei kommt es auch dazu das manchmal nicht immer genau an der Schnittstelle geborchen wird, was bescheidene Ergebnisse hervorruft....
    Hat jemand ne gute Lösung?

    MfG
    Martin

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.399
    Kupferkaschierte Epoxidharzplatten kann man ganz gut sägen, speziell mit ein bisschen Silikonfett im Sägeblatt.
    (Das ist ein Sägen ).
    Mini Hartmetall Kreissägeblatt oder Handsäge (Metall).
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.565
    Ich habe eine kleine Hebelblechschere in meiner Werkstatt - absolut top für solche Aufgaben - Macht kein Dreck, keinen Lärm, ist sehr präzise und ist auch für grössere Schnitte bestens geeignet. In einem gewissen Maße sind auch Rundungen drin.


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590
    @Andree-HB
    Bricht bei deiner Methode denn das andere Stück der Platine nicht?

    Gruss sdz55
    PS: ich schneide die Platinen auch mit einem Cutter!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    967
    ich zersäg sie auch immer mit ner laubsäge
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Bei Epoxyd Platinen zersäge ich die immer mit Stichsäge und Metallsägeblatt. Alles andere hat bis jetzt immer kapituliert

    MfG Kjion

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.565
    @sdz55
    Epoxyd bricht gar nicht und bei Hartpapier muss man nur etwas aufpassen, ist aber auch kein Problem. Brauche die Möglichkeit aber auch fast ausschliesslich zum Anpassen, nicht zum Teilen, daher gehen die Seitenreste eh` immer in den Müll.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Eine normale (halbwegs feine) Metallsäge tut es auch.
    Hatte damit noch nie Probleme..
    MfG,
    ShadowPhoenix

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    hmm sägen geht gut mach ich auch immer wieder -> das von Andree ist aber auch meine Lieblings Methode (aber nur bei Lochrastern) bei Multilayern ist mir der Druck zu hoch das da was intern Bricht / Reißt. Zudem bekomm ich se eh meistens schön gesägt (gefräst).


    Wenn mir doch was nicht passt Vergewaltige ich den Bandschleifer auch als "Säge".

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.12.2004
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    136
    Mit der Kreissäge und Hartmetallblatt funktioniert das bestens.

    Florian.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •