-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tchibo Pino

  1. #1

    Tchibo Pino

    Anzeige

    Hallo,

    hat jemand von Euch schon den Pino von Tchibo ausprobieren können
    oder hat jemand genauere Info's darüber.

    Würde mich interessieren, was da drin steckt und ob man den
    kleinen erweitern kann.

    Ein bischen mehr Info's habe ich bei
    http://blog.focus.msn.de/techtoys/archives/85
    gefunden. Nichts besonderes, nicht viel, aber immerhin lässt das
    erahnen, dass es dafür ne Open Source Software geben könnte.


    Gruss
    Frank

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    @fwallenwein

    hier ist ein etwas älterer Thread der 2 Links auf Infos zum Pino enthält.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...highlight=pino

  3. #3
    @recycle

    Danke
    ich fürchte, in dem Link geht es um den
    "grossen" oder den "original" Pino.

    Das was Tchibo verkauft, ist ein Spielzeug, dass mit
    dem "richtigen" Pino - ausser dem Aussehen - nicht
    wirklich viel gemeinsam haben soll.

    Gruss
    Frank

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Hallo Zusammen,
    heute war ich im Tchibo und wollte einen Pino kaufen, aber es waren alle schon ausverkauft. Ich glaube nicht, dass er besonders viel damit machen kann, aber ich wollte ihn aufschrauben und etwas darin rumbasteln.
    Hat jemand vielleicht den Roboter schon mal aufgeschraubt und ein paar Photos ?

    Gruss,
    stochri

  5. #5
    Moin Moin,

    also, habe meiner Tochter solchen zu Weihnachten geschenkt, nach einem Tag ein Kunstoffteil zur Hüftsteuerung gebrochen. Ergo, kein Kinderspielzeug. Und laut Tchibo und dem TCM Service gibbet keine Einzelteile zum reparieren. Nur komplett austauschbar, für lockere 23 Euronen, da kein Garantiefall.

    Gruss Maik Broscheit

    * wollte nicht extra ein neues Thema eröffnen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    644
    Hi,

    Mich würde es interressieren welche Servos dieser Roboter verwendet und ob jemand "Pino" hat und mir vielleicht einige Daten über ihn geben könnte ? (Wäre unter anderem perfekt zum ausschlachten.. Man braucht ja immer mal Servos.. )

    P.S.: Ich wollte auch kein neuen Thread aufmachen..

    Viele Grüße
    mfg Jonas

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Biberach
    Alter
    27
    Beiträge
    485
    http://www.symbio.jst.go.jp/PINO/Ope...open_pino.html

    Habs mir jetzt net durchgelesen aber in nem 40 Euro Roboter werden wohl net die Highend Servos drin sein.

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    644
    Ja, aber es müssen ja für die Beine mindestens welche sein die den ganze Körper tragen können..

    Viele Grüße

    EDIT: Die Seite ist über den "richtigen" Pino, also diesen großen, oder ?

    Hier stehen Infos zu den Servos (aber ich denke mal von dem großen Pino und nicht von dem Tchibo pino):

    There are 3 types of servo motors used in PINO.

    * Legs, waistCshoulders (where require higher torque): modified S5301(FUTABA)
    * Arms and Neck: S9402(FUTABA Corp.)
    * Hands: S3003 (FUTABA Corp.)

    The total number of the parts are 26; specifically

    S5301: 14
    S9402: 8
    S3003: 4
    mfg Jonas

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Biberach
    Alter
    27
    Beiträge
    485
    Ah hast recht :>

    "Is PINO we find in the toy shops same as PINO described at this website?

    No. There are several toy versions of PINO available at the toy shops. These toys are taken their images after PINO, but the mechanism and functionalities are completely different. "

    Sorry hab das vorher net gelesen.

    MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2004
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    444
    Also nochmal: Es gibt einen großen Pino, den können sich aber nur Forschungsinstitute und Firmen leisten, oder vielleicht Millionärskinder...

    Der kleine Pino von Tchibo (ich hab mir damals den Gag geleistet) ist einfach ein Plastik-China-Glump für 40 Euro.

    Er hat keine Servos! Die Beine werden (minimal) von einem Motörchen bewegt, das gleichzeitig über ein Getriebe den Oberkörper etwas hin- und her wiegt. Er läuft nur geradeaus vorwärts, wie ein Aufzieh-Spielzeug. Die Arme werden, schätze ich mal, über zwei getrennte Motörchen bewegt. Das wars definitiv.

    Das einzige was man meiner Meinung nach dran "hacken" könnte: Elektronik weg, durch eine eigene ersetzen, einige Pinos nebeneinander stellen und zusammen ansteuern: Und dann "La Ola" Aber dafür sind mir die gebrauchten Pinos auf ebay noch zu teuer.

    Gruß
    Tom.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •