-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: LCD-Laufschrift endlich fertig

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065

    LCD-Laufschrift endlich fertig

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Lange hats gedauert, aufgrund von zeit und ideenmangel, aber nun ists endlich fertig.
    Ich habe ein normales Display mit 16x1 zeichen von Reichelt genommen (hd44780 controller) dazu einen PIC 16F84A und eine handvoll kleinteile.

    das ziel bestand darin, auf dem lcd eine schrift durchlaufen zu lassen.
    auf der rückseite der platine befinden sich 4 taster und ein jumper, nicht zu vergessen der nötige spannungsregler und der besagte Microcontroller.
    mit den tasten kann man einen schriftzug eingeben, der bis zu 64 zeichen lang sein darf. dieser wird im eeprom abgelegt und ist somit nach jedem batteriewechsel wieder da.
    der jumper ist zum umschalten zwischen Programmiermodus und Betriebsmodus zuständig.
    Zuerst hatte ich es mir auch einfach vorgestellt und nach kurzer zeit war die platine fertig und die ersten versuche das lcd anzusteuern begannen. da ich bisher immer mit assembler geproggt habe, sollte dies auch wieder damit realisiert werden.
    nach einigen versuchen wurde mir aber klar, dass meine wahl ein 16x1 display zu nehmen eine schlechte idee war. hier liegt nichts anderes vor, als ein 2x8 display, dessen zeilen hintereinander gebaut wurden.
    also verschwand mein text immer nach dem halben display.. nach einer längeren phase der frustration hab ich mich wieder dran gesetzt und mir diesmal den Hightech-PICC Lite compiler geschnappt.
    der benutzt ansi-c und kann den hier benutzten 16F84A ohne einschränkungen steuern ( die lite version ist kostenlos, aber auf 1kb programmtext und einige controllertypen limitiert).
    und nach einigem werkeln und etwa 150x neu brennen (das nächste mal ist ne icsp buchse drauf) habe ich es gestern geschafft alles zum laufen zu bringen.
    Man kann nun einen Text einstellen, der dann tatsächlich von hinten nach vorne in einer endlosschleife durchs display scrollt. dabei steht der volle display-zeichensatz zur verfügung (ASCII + ne menge sonderzeichen,wie umlaute, griechische buchstaben und ein haufen chinesischer (?) zeichen).

    bilder folgen sobald ich ne ordentliche digicam in der hand halte, vielleicht auch ein kleines video.
    wer interesse am quellcode oder layout hat, kann sich gern melden.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    09250 Lichtenstein
    Alter
    25
    Beiträge
    48
    du proggt assembler?! kannste mich bitte mal ein bisschen da reinführen? böööötte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •