-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: AVR mit Java programmieren?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967

    AVR mit Java programmieren?

    Anzeige

    hi,

    auf der Suche nach einem Java-Compiler für AVRs bin ich nur auf NanoVM gestoßen...gibt es noch andere? und wär nett, wenn ihr überhaupt euro Meinung über Java in Verbindung mit einem AVR posten könntet..danke

    gruss hacker
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    moin,

    naja habe dir ja NanoVM empfolen... nur naja java gut und recht und oberflächenübergreifend ja ........ nur ... find einfach naja ka. Der AVR Ist eben auf C / ASM ausgelegt es gibt ja prozessoren die eher auf Java Ausgelegt sind...

    halte relativ wenig von Java auf AVR's ... (wobei naja im endefeckt kommts eh nur drauf an was der Compiler daraus macht ... aber naja

    wir hatten ja im ICQ darüber schon geredet ...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2004
    Ort
    In der Nähe von Esslingen am Neckar
    Beiträge
    706
    Hi Hacker,
    Mit Java den AVR proggen würde mich auch interressieren! Hat da schon jemand Erfahrung? Wie ist NanoVM?
    Gruß Michi

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    16
    Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist auf einem Controller, der so wenig Ressourcen hat eine Java VM laufen zu lassen, welche selbst den meisten Platz weg nimmt. Von der längeren Ausführungsgeschwindigkeit mal abgesehen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    hmm Cathrel ich denk auch kaum das er Java direkt laufen lassen will *gg* sondern einfach Java als Sprache nutzen will und diese dann in maschienen code umwandeln lassen will ... (also halt nen Java Compiler für AVR's)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    dann wäre es wohl eher angebracht, C zu nehmen. die syntax ist ja sehr ähnlich, die umstellung dürfte also relativ leicht fallen...

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von bluelight_electronic
    hmm Cathrel ich denk auch kaum das er Java direkt laufen lassen will *gg* sondern einfach Java als Sprache nutzen will und diese dann in maschienen code umwandeln lassen will ... (also halt nen Java Compiler für AVR's)
    Bei der NanoVM, geht es zumindest genau darum.
    http://www.harbaum.org/till/nanovm/



    Links siehst du die herkömmliche Methode mit C code, rechts die mit der NanoVM im Flash.
    Die Virtual Machine, die ungefähr 8 Kilobyte umfasst wird in das Flash geladen und das eigentliche Programm im Java-Bytecode wird ins EEPROM geschrieben.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    967
    hmm..jo also ein java compiler für avrs gibts noch nicht?
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    wuch cathrel ^^ hatte ihm zwar nano VM empfhohlen aber öhm joar war nich tiefer drinn ^^.

    und Hacker lern einfach C *gg*

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist auf einem Controller, der so wenig Ressourcen hat eine Java VM laufen zu lassen, welche selbst den meisten Platz weg nimmt. Von der längeren Ausführungsgeschwindigkeit mal abgesehen.
    Naja, ob irgendwas sinnvoll ist oder nicht liegt manchmal im Auge des Betrachters.
    Bei der C-Control ist es zwar ein Basic Interpreter und keine Java-VM, aber das Prinzip und die von dir angesprochenen Nachteile sind ähnlich.
    Für den Hersteller ist das Konzept trotzdem voll aufgegangen, denn der hat ja reichlich Kunden dafür gefunden.

    Zu den Anfangszeiten von Java hat die gesamte Fachpresse vorhergesagt, dass Java sich eines Tages auf unzähligen Kleinprozessoren in Kaffeemachinen usw. durchsetzen wird.
    Zur Zeit sieht es allerdings eher so aus, als hätten die ganzen selbsternannten Fachleute damals einfach die Marketing-Sprüche von Sun nachgeplappert. Die meisten Gerätehersteller scheinen jedenfalls bis heute noch nicht so sehr von den Vorzügen von Java zur Steuerung von Kaffeemachinen usw. überzeugt zu sein

    Ein Java-Compiler der den Quelltext direkt in den plattformspezifischen Code übersetzt, so dass dort keine Java-VM erforderlich ist, entspricht wahrscheinlich nicht ganz dem Konzept von Java.

    Wenn der gut gemacht ist und sich die Leistungseinbussen ähnlich wie bei
    Bascom in Grenzen halten, wäre das sicherlich für viele Leute interessant.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •