-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Integration Dev-C++

  1. #1

    Integration Dev-C++

    Anzeige

    Ich arbeite als Lehrer an einer Schule, an der wir den Asuro einführen wollen. Die Schüler arbeiten ansonsten mit dem DEV-C++ Umgebung. Ist eine Integration mit AVR schon von einem von Euch gemacht worden?

  2. #2
    Auch erfolglose Versuce interessieren!

    Thomas

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.10.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    23
    ok, dann kann ich glaub ich was erzählen
    dev c++ ist doch das von microsoft, nicht war?
    ich hab das auch und hab mal versucht damit was zu machen.
    aber ich hatte keine ahnung, wie ich meine dateien in *.hex dateien compilieren kann. ich denke, wenn Sie(bei einem lehrer ist das glaub ich besser^^) das hinkriegen, dürfte dass kein poblem sein. Sie könnten dann ja auch mal posten, wie man seinen quellcode ins *.hex format compiliert! wär nett.
    ich denke sonst. infos sind dem makefile von asuro zu entnehmen, da steht alles wichtige zum compilieren drin und das lässt sich sicher auf dev c++ übertragen!

  4. #4
    Zitat Zitat von Atreyu
    ok, dann kann ich glaub ich was erzählen
    dev c++ ist doch das von microsoft, nicht war?
    Nein das ist es nicht! Es ist eine C/C++ IDE, die nach unten hin den GNU Compiler verwendet.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.10.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    23
    dann tut esw mir leid, ich hab microsoft dev(eloper studio) c++

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    223
    ich hab Dev-C++ mal ohne größere Probleme mit avr-gcc "verheiratet". Im Grunde läuft es nur darauf raus einen neuen Compiler einzurichten, die Pfade anzupassen und fertig. "make all" und dergleichen sollten sich auch ohne allzu großen Aufwand als externe Tools einbinden -- u.U. über ein kurzes .cmd. Hab das allerdings nur kurz verwendet (danach dann Imagecraft Compiler, das ging auch) deshalb hab ich nicht allzuviel Erfahrung im daily use. Ach ja: in den Project Options einstellen dass das Makefile nicht von Dev-C++ verwaltet wird, dafür muss mfile ran.

    PS: ich hab keine Ahnung von Asuro, also keine Ahnung ob es da irgendwelche Besonderheiten gibt. Aber für die "normale" WinAVR-Toolchain: geht ohne größere Probleme, aber mit ein bischen Handarbeit. Ob sich dass dann einfach auf n Clients verteilen lässt ist ne andere Frage, aber über Templates müsste das gehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •