-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mehr A/D-Ports?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    WIEN
    Alter
    34
    Beiträge
    9

    Mehr A/D-Ports?

    hi!

    mir stellt sich das problem, dass ich 24 analogwerte aufzeichnen muss.
    jetzt zu meiner frage, wie soll ich das machen?
    brauch ich 3 C-Controls, soll ich nen neuen Microcontroller mit mehr
    A/D-ports verwenden (gibts sowas überhaupt?), oder weiß wer ne andere
    möglichkeit?

    bin für (fast ) alles offen!

    GREETZ und DANKE im Voraus

    Roland

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Wenn du nicht allzu oft deine Werte aufzeichnen muss, könntest du mit den Digitalports zwischen mehreren quellen für die A/Ds wählen. Dazu kannst du z.B. Relais (recht teuer, wenn du keine hast) nehmen, die immer andere Messeingänge mit deinen Ports verbinden.
    Mit Transistoren(billiger und schneller) könntest du das auch machen, wenn das Signal, welches du messen willst, halbwegs belastbar ist oder du das so ausrechnen oder nachher durch nachmessen einstellen kannst, dass die Schaltströme (irgendwo müssen die ja auch fließen) deine Messung nicht stören.
    Einen Analogeingang geringerer Auflösung kann man mit Widerständen und Digitalports auch nachbauen (obwohl man aus 16Digiports kaum soviele A/Ds machen kann, wie du brauchst.).

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.02.2004
    Alter
    53
    Beiträge
    12
    Hallo Roland,

    wie Gottfreak schon sagte, ist eine Möglichkeit, mit einem Analogmultiplexer unterschiedliche Analogsignale auf der A/D-Wandler der C-Control zu schalten. Dazu wird über Digitalports der C-Control eine von mehreren Signalleitungen des Multiplexers ausgewählt und auf einen A/D-Eingang der C-Control geschaltet.

    Eine weitere Möglichkeit ist eine Porterweiterung, die man an den I²C-Bus anschließen kann. Hier gibt es unterschiedliche Bausteine z.B. mit 16 digitalen Ports ... oder 4 digitalen Ports und 2 A/D-Wandlern ... oder 8 A/D-Wander.

    Wenn die Samplingrate der A/D-Wandler nicht zu groß sein muß, würde ich auf jeden Fall die I²C-Lösung vorziehen, weil sie einfacher zu handhaben ist.

    Gruß Robert

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ich dachte, das man gerade mit Anaolgmultiplexern die einen von 8 Eingaengen auswaehlen und auf den A/D Wandler fuehren den geringsten Aufwand hat. Es kommt aber sicher auch auf die Erfahrung im Einsatz der Loesungsmoeglichkeiten an.

    An Robert:
    Koenntset Du bitte noch die Typenbezeichungen der gaengigen I2C Bausteine mit 16 digitalen Ports ... oder 4 digitalen Ports und 2 A/D-Wandlern ... oder 8 A/D-Wander. nennen?

    Manfred

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.02.2004
    Alter
    53
    Beiträge
    12
    Hallo Manfred,

    schau mal bei www.cc2net.de vorbei.

    Da gibts eine Seite mit Datenbläter von I²C-Bausteinen: http://www.cc2net.de/Datenblatter/datenblatter.html

    z.B.:
    PCF8574 8 bit Portexpander
    PCF8575 16 bit Portexpander
    MAX7311 16 bit I/O-Portexpander
    PCF8591 8-bit A/D and D/A converter
    MAX520 4ch.8-bit D/A-Wandler


    Gruß Robert

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •