-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: ISP Eigenbau

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585

    ISP Eigenbau

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!

    Ich möchte, wenn meine Schaltkreise fertig sind, nicht immer extra jeden Mikrocontroller rausnehmen und in den Programmer stecken müssen.
    In meinem System kommen etwa 3-4 AVR's vor.
    Ich habe mir das etwa so vorgestellt:

    Von jedem AVR werden die 3 erforderlichen Programmier-Pins (Für den Parallelport) mit einem kleinen Relais verbunden.
    Dieses verbindet in ausgeschaltetem (kein Strom) Zustand die Pins normal mit dem restlichen Schaltkreis. Werden die Relais beschalten, sind die jeweils 3 Pin's mit dem Parallel-Anschluss verbunden. (Externe Stromversorgung der Relais)

    Allerdings, ich möchte Relais verwenden, die direkt vom AVR Port gesteuert werden können (ohne Transistor). Das spart nochmal Platz und ein wenig Geld :O
    Da kommt es ja auf den Widerstand der Spule an?
    Nehmen wir an, ich nehme ein 5V Relai mit mehr als 200Ohm, dann hätte ich doch nur wenige mA an Verbrauch?
    Wieviel schafft ein AVR Port?

    MfG,
    ShadowPhoenix

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    SchadowPhoenix!
    Ich arbeite zwar mit PIC`s aber das Prizip ist eigentlich gleich. Ich bin für einfachste Lösungen und habe keine Relais, aber das macht auch kein Unterschied. Ich benutze ein Programmer, also die MC´s hängen bei mir nicht direkt am LPT. Ich habe schon zweite, und möchte die wieder mit besseren ersetzen um Nachteile derzeitigen zu eliminieren. Mein ISP hab ich so gemacht, das ich die MC mit gleichem Kabel sowohl auf Der Entwicklungsplatine, als auch danach im fertigem Gerät, programmieren kann um, nach der Inbetriebnahme Verbesserungen rasch realizieren zu können.
    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Aber macht es auch nichts, wenn während dem Programmieren die 3 Pins auch mit der Restelektronik verbunden sind?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Das ist eben das wichtigste. Die dürfen während der Programmierung mit der Hardware nicht verbunden werden, deswegen hat mein ISP 9 Pins und der Verbindungskabel zum Programmer nur 5. Ich hab schon sehr viele Projekte gesehen, in denen die für programmierung benötigte Pins des MC´nicht benutzt wurden. Weil ich immer mit echter Hardware meine Schaltungen entwickle, und benutze gern die kleinsten PIC´s (8 Pin), das fur mich sehr wichtig war. Das habe ich mit einem vierfachen Wechsler erledigt und die 9 Pins (die hälfte von 18-pin IC Sockel) sind mir auch nicht zu viel.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    137
    Hallo,

    nimm doch einfach Jumper, die im Normalfall den AVR mit der Schaltung verbinden und wenn du sie abziehst eben von jener trennen. Mit einem passenden Stecker kannst du dann auch bei abgezogenen Jumpern programmieren ... wo ist das Problem? Dein "Problem" ist evtl., dass es nichts kosten soll, ansonsten gingen natürlich auch Relais, Micro-Drehschalter oder gar Analogschalter-ICs ...

    Frank

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo frank-findus!
    Nein. Ich habe mit meiner Entwicklung Platine und ISP überhaupt keine Probleme, weil ich das Thema zur Diskusion nicht gestellt habe. Ein Grund, warum ich keine von MC gesteuerte Relais nicht will ist, das die Schalter mit dem Kabel zum Programmer fest ferbunden sind, und werden genauso benutzt, wenn ich den MC auf der Platine mit fertigen Schaltung Programiere. Auserdem jetzt auf der nächster Platine kommen noch 16 Wechsler dazu, also am Ende hätte ich, statt Entwicklungs- Relaisplatine. Und so was brauche ich nicht.
    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Ja, mit Wechslern wollte ich das machen.
    (Keine Jumper, weil ich den Kasten nicht immer aufschrauben mag )

    Die 3 Pins werden über Wechsler-Relais geschalten.
    (Relais nicht beschalten: Standardverkabelung, Relais beschalten: Pins unterbrochen und mit Schnittstelle verbunden)

    Ist es denn nun möglich, ein Relais direkt am AVR Port zu schalten?

    MfG,
    ShadowPhoenix

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    ein reedrelais 5V/500 ohm sollte direkt am AVR funktionieren... nur die freilaufdiode nicht vergessen!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Hallo, habe damit auch schon angefangen (hier im Forum unter multiflashing avr). Ich benutze die Resets um den zu progenden AVR auszuwählen (mit Logic). Scheitere aber im Moment eher an der Programmierung.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Was ist eine Freilaufdiode? Wo muss die hin?

    Weiß wer, wo ich diese Reedrelais (Wechsler) mit 5V/500Ohm herbekomme?
    Bei Conrad ist sowieso alles viel zu teuer, bei Reichelt fand ich nichts

    MfG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •