-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Unterschied ATmega8-16PC und ATmega8-16AC

  1. #1

    Unterschied ATmega8-16PC und ATmega8-16AC

    Anzeige

    Hallo,
    ich hab bisher den Asuro aufgebaut und auch einiges an ihm programmiert und wollte nun um alles ein wenig besser zu verstehen mal das Tutorial auf http://www.mikrocontroller.net/tutorial/equipment durchführen. Nun muß ich mir ja dafür einen µControler kaufen. Daher habe ich bei www.conrad.de geschaut und dort gibt es die beiden oben genannten. An Daten sind die gleich aber irgendeinen Unterschied muß es ja geben. Kann mir vielleicht einer sagen, wo der Unterschied zwischen denen beiden ist???
    Und sollte man einen von den beiden nehmen oder kann man auch einen anderen nehmen (z.B.: ATmega16...) oder geht dann das Tutorial nicht mehr oder ist das für den Anfang zu schwierig/teuer/aufwändig/überflüssig.
    Für eine kurze und bitte begründete Stellungnahme wäre ich sehr dankbar

    MFG
    Christian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.04.2004
    Ort
    Nähe Köln
    Alter
    51
    Beiträge
    247
    Hallo


    Die 16 AC & 16 PC geben einmal die maximale Taktfrequenz/ min Betriebsspannung an und zum 2. die Bauform.


    16 AC --> TQPF

    16 PC --> DIP

    Siehe dazu auch Datenblatt Seite 289

    Klar kannst du auch einen anderen µC nehmen, aber manchmal sind kleine Unterschiede drin. Der Mega 8 ist zum Einstieg schon gut.

    MFG
    Dieter

  3. #3
    Hallo,
    erstmal danke für deine Antwort.
    Leider sagen mir die Bezeichnungen TQPF und DIP nix. Hab mal im Datenblatt geschaut. Heißt das, daß der einmal länglich und einmal quatratisch ist??? Und wenn ja welcher ist dann was?

    MFG
    Christian

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    Hi, es heißt TQFP/MLF (nich tqPF ..) und DIL / DIP (beschreiben die Gehäuse Form des Bausteines!



    hier hast ein TQFP/MLF



    hier hast ein DIL / DIP




    Rechts Oben hast ein DIP / DIL
    Links Mitte ist ein PLCC Gehäuse
    Rechts Unten hast ein TQFP/MLF Gehäuse


    kurz gesagt bei DIP / DIL hast Bedratete Bauteile
    und bei TQFP hast SMD.

    hoffe ich konnte dir weiterhelfen,

    mfg

    bluelight_electronic

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    DIP sieht so aus:



    TQFP:



    für den hausgebrauch ist DIP die bessere wahl, weil man normale IC-sockel verwenden kann und die pins einen vergleichsweise großen abstand haben, sodass auch anfänger diese gut löten können. zudem passen sie auch auf lochrasterplatinen, man muss also nicht unbedingt ätzen.

    TQFP ist ein SMD-bauform. dh die ICs werden direkt auf die oberfläücher der platine aufgelötet. hat den vorteil, dass es viel kleiner ist und sich industriell besser verarbeiten lässt, aber die pinabstände sind auch sehr gering (ein mega16 hat nen pinraster von 0,8mm), man kann sie nicht sockeln und braucht auf jeden fall eine geätzte platine.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2005
    Ort
    Weissensberg / Bodensee
    Beiträge
    232
    Hallo

    Einen kleinen elektrischen Untertschied gibt es noch zwischen den Varianten des Mega8 im DIP und TQFP Gehäuse. Die TQFP-Variante hat noch 2 zusätzliche A/D-Wandlereingänge mit 10Bit Auflösung die aber nicht wie die anderen als normale I/OPorts verwendet werden können.
    Wenn man die A/D Wandlung braucht und sie Ports knapp sind ist das manchmal die Rettung.
    Übrigens gibt es auch für TQFP Sockel, hab ein Entwicklungsboard mit so einem drauf, sind aber sauteuer. Billiger sind da Adapterplatinen, die gibts zB bei Farnell (Für EPROM-Flash, PQFP 64/32 und V-PQFP64 - BE453 Best Nr 470-2086 11,30€).

  7. #7
    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Ich glaube es ist wohl einfacher und vor allem billiger einen im DIP Gehäuse zu kaufen. Das werde ich jetzt auch tun

    MFG
    Christian

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    141
    Hallo,

    ich hoffe mal ich habe mich verlesen das du die mega8 beim großen gelben C holen willst... schau dich lieber bei www.reichelt.de um oder auch hier http://www.myavr.de/shop/artikel.php?artID=34 da sind die Versandkosten etwas geringer

    Gruß Jahn

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    nicht nur die versandkosten...
    conrad m8 9,46€ m16 12,55€
    Reichelt m8 2,75 m16 4,15€

    da fragt man sich, wo conrad einkauft...

    edit: beim mega128 ists noch krasser... 10,50€ zu 30,58€!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2005
    Ort
    Weissensberg / Bodensee
    Beiträge
    232
    Hallo

    Conrad ist nicht zu empfehlen wenn es um aktive Bauteile geht.
    Die Distributoren sind immer sehr unterschiedlich mal sind die PIC's billig mal die Atmel oder...
    Schaut doch mal bei Schukat Http://www.Schukat.com rein M8 16pi- 2,38€
    M16-3,88€ M128-10€ einziger Nachteil man muß die Mindestbestellmengen einhalten bei Prozessoren oft 5 St. bei den teueren aber auch Einzelstücke.
    Wohl dem der ne Gewerbenummer hat und groß einkaufen kann da gibts dann den M8 schon unter 1€ (bei 50St.) das weiss sicher auch Conrad und verdient sich dumm und dämlich.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •