-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: lichtmaschine als motor?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365

    lichtmaschine als motor?

    Anzeige

    hi
    wollte nur mal fragen ob einer von euch weis ob man eine lichtmaschine als motor verwenden kann. ich nehme zwar stark an dass man sie schon irgendwie zum laufen kriegt nur frage ich mich was man für aufwand treiben müsste und welche leistung man den dingern nachher entlocken kann.

    hat einer sowas evtl schonmal gemacht? erfolge?

    mfg
    irren ist menschlich
    unmenschen irren trotzdem

  2. #2
    Gast
    Hallo!

    Man müsste dann wohl den Gleichrichter ausgebaut bekommen und Drehstrom einspeisen. Außerdem muss der Erregerstrom für den Läufer zur Verfügung stehen.

    Ob und wie gut es geht, das weiß ich nicht

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    das mit gleichrichter raus und rehstrom rein ist mir schon klar. aba was macht die erreger wicklung? ich dachte der hätte innen(rotor) permanentmagnete.

    mfg
    irren ist menschlich
    unmenschen irren trotzdem

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    eine lichtmaschine gibt es nicht. es ist ein generator(drehstrom oder gleichstrom).
    natürlich kann man einen generator auch als motor betreiben.
    du musst natürlich alles berechnen mit dem magnetfeld(erregerstrom), erwärmung,lagerbelastung usw. und einpaar kleine umbauten vornehmen.
    dann nimmst du die 3 phasen von deinem zähler ab (avacon klemmt sie für dich nach draussen) und ab geht die post beim generator(drehstrom).
    mfg pebisoft

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    der generatorstrom wird durch das erregerfeld geregelt.
    je voller die autobatterie wird, desto geringer wird der erregerstrom, geht fast bis auf 0 runter.
    beim gleichstromgenerator ist das erregerfeld aussen am stator und beim drehstromgenerator ist das erregerfeld auf dem rotor.
    daraus folgt: beim drehstromgenerator ist die stromabnahme am stator und beim gleichstromgenerator ist die stromabnahme am rotor.
    mfg pebisoft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    hi
    wozu brauche ich denn das erregerfeld? wenn ich einen rotot mit permanentmagneten habe sollte es doch auch ohne gehen oda?
    ist doch eigentlich nix anderes als ein syncronmotor?

    mfg
    irren ist menschlich
    unmenschen irren trotzdem

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.04.2005
    Ort
    Weilburg
    Beiträge
    676
    Wikipedia sagt:
    Im Gegensatz zu einem Dynamo am Fahrrad hat ein Stromgenerator wie z.B. die Lichtmaschine im Auto keinen Dauermagneten eingebaut. Die Funktion des fehlenden Magneten wird daher von einem Elektromagneten auf dem Rotor wahrgenommen. Damit dieser magnetisch wird, muß zunächst Strom hineinfließen. Dieser Strom wird Erregerstrom genannt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erregerstrom
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtmaschine
    Prostetnic Vogon Jeltz

    2B | ~2B, That is the Question?
    The Answer is FF!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •