-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: rb35-motor falsch angeklemmt und l293d werden heiss

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941

    rb35-motor falsch angeklemmt und l293d werden heiss

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    hallo, ich habe bei einen rb35 motor + und - verwechselt kommend vom l293d und der motor dreht zwar , aber langsam und schwer und der l293d wird sehr heiss. l293d wird durch pwm gesteuert. was sind das eigentlich innen für motoren. wenn ich richtig anpole dann läuft er wieder wie geschmiert und der l293d wird überhaupt nicht heiss. bei normalen motoren wird doch bei polungswechsel die richtung gewechselt und er läuft normal weiter, warum nicht die rb35
    mfg pebisoft

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    bei normalen motoren wird doch bei polungswechsel die richtung gewechselt und er läuft normal weiter, warum nicht die rb35
    Richtig müsste die Frage dann wohl heissen: "warum nicht bei meinem RB35?"
    Ich habe nämlich auch 2 RB35 Getriebemotoren und die laufen in beide Richtungen gleich gut/schnell.

    Hast du mal versucht den Motor von Hand zu drehen? Vielleicht klemmt ja irgendwas im Getriebe.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Hallo Pebisoft,

    der L293D ist eigentlich nicht so brauchbar für einen RB35 (Spitzenstrom bis 1,7A). Die Motoren innen sind ganz normale DC-Motoren mit Bürsten und haben eben vorne noch einen Getriebeaufsatz mit der angegebenen Untersetzung. Wenn das Getriebe sauber auf dem Motor sitzt muß in beiden Richtungen der Motor den selben Strom aufnehmen im Leerlauf. Prüf das erst mal ohen L293D und wenns am Strom liegt, dann nimm besser einen L298N, der kann den Strom ab.

    Grüße Wolfgang

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    der motor läuft wieder ganz normal vor und zurück, aber erste nachdem ich + und - wieder richtig gesteckt hatte. auf dem motor ist wie ich jetzt gesehen habe plus und minus eingestanzt. auch hat er bei falschpolung ein magnetfeld aufgebaut, so das ich dachte das getriebe klemmt. habe den das komplette getriebe abgebaut und er liess sich erst nach einpaar umdrehungen wieder normal drehen. habe den test wieder gemacht, falsch angepolt, laufen lassen, l293d wurde heiss. motor lies sich wieder schwer drehen, nach einpaar umdrehungen war er wieder leichtgängig, so als wenn ein magfeld nach den umdrehungen von hand abgebaut wurde.
    bei richtigpolung wird auch der l293d bei vollast nicht heiss, habe die motoren an 12volt.
    mfg pebisoft

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    muss der L298N besonders angeschlossen werden.
    mfg pebisoft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    eigentlich nicht viel anders als der L293.
    http://www.roboternetz.de/bilder/sch...98getriebe.gif

    unterschiede:
    sense-anschlüsse auf masse legen, wenn du kein strommessung brauchst
    externe freilaufdioden einbauen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Servus Pepisoft!

    Ich denke dein Motor hat das Zeitliche gesegnet und einfach einen Lagerschaden bekommen. Ohne Anschluß einer Spannung oder Überbrückung der Kontakte muß er in beiden Richtungen leichtgängig laufen.

    Datenblatt des L298N: http://www.the-starbearer.de/Roboter...tortreiber.htm

    Dort steht alles darüber was man wissen sollte.

    Nachtrag: Ich glaube fast nachdem ich mir deine Schilderung nochmals durchgelesen habe das du einen Wicklungsschluß hast. MEss mal den Motor mit dem Ohmmeter. Messpitzen lange dranlassen bis sic hder Messwert beruhigt hat und schau ob du im Bereich von ca. 7,5 Ohm bist. Wenn der Wert kleiner ist hast du einen Wicklungsschluß und Motor ist defekt. Dann mess mal Interessehalber gegen das Gehäuse. Dort darf nur ein extrem hoher Widerstand bis unendlich existieren.

    Grüße Wolfgang

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    der L293D ist eigentlich nicht so brauchbar für einen RB35 (Spitzenstrom bis 1,7A).
    Ich betreibe meine beiden RB35 über einen L293D und hatte damit bisher keine Probleme.
    Mag ja sein, dass die L293D heiss werden oder sogar kaputt gehen, wenn man die Motoren lange Zeit stark belastet, das sollte dann aber immer noch unabhängig von der Drehrichtung bzw. Polung sein.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Servus Pebisoft,

    Das mit dem L293D ist deine Sache, wenn du denkst das es so geht mach es eben so. Wenns für dich passend ist ist das OK. Aber mess einfach mal den Motor wie ich oben geschrieben hatte. Mit Raten kommt man da nicht weiter Udn bitte lass den Motor noch an 12V direkt laufen mal links, mal rechtsrum. Dann weißt du was kaputt ist

    Kurzcheck: www.mds-5.de/temp/TestMotor.gif

    Grüße Wolfgang

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    @Pebisoft
    Ich habe an meinem Fahrgestell an jeder Seite einen RB35. (da bin ich sicherlich auch nicht der Einzige) Wenn das Ding geradeaus fahren soll, muss also bezogen auf die aufgestanzte Polung immer ein Motor vorwärts und der andere Rückwärts laufen und das klappt auch einwandfrei.
    Wenn ich die Motoren am L293D andersrum anklemme ist das auch kein Problem, dann muss ich sie halt nur auch in der Software andersherum ansteuern.
    Wenn dein Motor nicht mechanisch irgendwie klemmt, z.B. im Getriebe, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass da irgendein Fehler in der Beschaltung des L293D vorliegt. Das sollte sich allerdings leicht ausschliessen lassen, wenn du den mal Motor direkt an den Akku anklemmst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •