-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Allgemeine Frage zum Asuro

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Marburg
    Alter
    42
    Beiträge
    84

    Allgemeine Frage zum Asuro

    Anzeige

    Hallo @ all,
    Also als erstes mal ein großes Lob an die Entwickler von Asuro und die Betreiber dieses Boards. Ich bin vor 2 Wochen zufällig auf diese Seite gestoßen und hab mich gleich angemeldet. Ich war sofort vom Robotikvirus infiziert. Den Asuro hab ich mir als absoluter newbee auch erst mal bestellt und warte noch voller Sehnsucht.
    Ich denke er kommt morgen.
    So nun meine Frage, ich hatte in einem anderen Thread gelesen das der ATmega nur 8KB fasst, jetzt würde mich erst mal intressieren ob das reicht um alle funktionen die der Asuro unterstützt laufen zu lassen oder muss auch dort jedesmal auf funktionen verzichtet werden??

    Die 2. Frage wäre kann man dort auch einen grösseren ATMega einzubauen oder wäre es generell nicht möglich?

    Diese Fragen sind nur rein informativ für mich hatte dazu nichts gefunden.

    So nun werde ich wohl weiter warten müssen bis der Asuro eintrifft.

    Gruß Dom
    (No5)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Herzlich Willkommen hier ! ! !

    Also der mega8 ist wirklcih etwas klein, aber bis jetzt hab ich noch cniht davon gehört, dass jemand an die grenzen gekommen ist. Also eigentlich reicht das schon ne ganze Weile.

    Die Idee einen größeren Atmega einzubauen hatten auch schon Leute vor dir und haben es auch realisiert. (Musst du einfach mal die Suchfunktion verwenden: erweiterung+Asuro. Sollte zu finden sein).

    Allerdings mussten die dann immer den neuen µC huckepack oben drauf nehmen, da der neue natürlich meistens auch mehr Pins hat und so nicht mehr in die alte Halterung passt. Also so ne art Adapter haben sich die gebaut, aber das brauchst du am Anfang eigentlich noch nciht.

    Wenn du sonst ncoh Fragen hast, stell sie.

    So long

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Marburg
    Alter
    42
    Beiträge
    84
    @Andun
    Ja eine Frage hätte ich noch, hat jemand die Abmessungen des Asuros, denn Wir haben 4 Kinder und ich bin daher schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem schönem Gehäuse. Ich dachte an eine Modifizierte CD- Spindel um vor den Kinderfüssen etwas Schutz zu haben . Mich würde halt nur intressieren ob es auch in etwa passt wie ich mir das vorstelle. Die Cremedose ist zwar eine Super Idee, jedoch geht dann der Blick auf die Technik gänzlich verloren.

    Achja nun habe ich den anderen thread auch gefunden, sorry

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Also die Dose wollte ich dir auch grad vorschlagen.

    Und hier geistert auch schon irgendwo ein Thread rum mit den passenden Abmessungen.

    Anhand der Ausmasse einer Nivea Dose kannst du ja selbst mal schauen, was sonst noch so passt.
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Holla,

    also die Dose hat einen Durchmesser von 11cm, und da passt die Platine knapp rein,
    eine CD-Spindel hat ca. 12,5cm, da passt die Platine komplett rein,
    etwas modding brauchts dann damit die Räder rausgucken.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    Die 2. Frage wäre kann man dort auch einen grösseren ATMega einzubauen oder wäre es generell nicht möglich?

    wenn du schon am anfang mit diesen gedanken spielen tust, ist der asuro nichts für dich. es wird 2 tage später schon der nächste wunsch kommen.... 3 tage der nächste...
    wenn das dein vorhaben ist, bau dir selber ein von grund auf zusammen. je nach geldbeutellage kannst du dann immer mehr dran bauen oder wieder umbauen. schau dir mal dem küchenbrettroboter an, der ist umbaufreundlich gestaltet. mit den asuro bist du schnell rausgewachsen und machst klemmzüge, das arme fahrgestell...
    mfg pebisoft

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Marburg
    Alter
    42
    Beiträge
    84
    @ Andun
    Danke Dir für deine rasche Hilfe das hat mir erst mal weitergeholfen. Im übrigen eine nete Seite die Du hast.

    @linux_80
    Ja hab mir schon gedacht das ich eine Aussparrung für die Räder machen muss, das sollte kein Problem sein hoffe ich. Aber bevor es soweit ist muss der Asuro auch erst mal ankommen.
    Wollte nochmal kurz nachfragen ob deine Asurodose nun schon sehen kann ? War nämlich auch schon öfters bei dir zu Besuch.

    @pepisoft
    Also erst mal sei gesagt das die erst mal nur rein informativ war. Da ich aber ein absoluter nooby in sachen Robotik und Löten bin denke ich das der Asuro schon erst mal das ist was ich mir wünsche. Ausserdem hab ich auch noch nichts in C Programmiert was dann zusätzlich noch genügend Lernmaterial ist. Bis ich soweit bin wird noch einiges an Zeit vergehen denke ich. Dein Brettchenbot ist ne nette Sache aber soweit bin ich halt noch nicht. Ausserdem gefällt mir auch die Form von den Brettchen nicht. Das soll keine Kritik sein aber Ovale oder runde Bot´s machen für mich mehr Sinn.

    Ich danke Euch bis demnächst
    Dom
    (No5)

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Marburg
    Alter
    42
    Beiträge
    84
    Juhuuuuuuuuuuu

    Mein Asuro ist soeben eingetroffen. =D> =D>

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hi No5,
    mein Asuro kann nicht sehen, sondern hören, ich hab ja das Ultraschallmodul nachgebaut, das vom Asurobuch ist. (auch auf meiner Page)

    Beim löten aber jetzt nicht zu übereilt rangehen, vor allem bei den Transitoren u.ä. empfindlichen Teilen gut auspassen, denn die sind leicht hinüber wegen elektrischer Aufladung und evtl. auch Überhitzung !

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Marburg
    Alter
    42
    Beiträge
    84
    @linux_80
    Ja danke Dir für den Tip, bin auch schon schwer am schwitzen und seit meinem letzten eintrag an der RS232 am basteln. Ich hab Zeit.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •