-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Solid-State-Relais an AVR

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77

    Solid-State-Relais an AVR

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Kann ich den Solid-State-Relais ( Reichelt: S26M D01 ) mit dem AVR direkt schalten?

    Hab an der Stereoanlage Tasten die ich jetzt mit einem AVR schalten will.
    Oder hat einer eine besser und billigere Idee wie ich die Tasten an der Stereo anlage schalten kann?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    man müsste schaun, ob man auch eine transitor einsetzen könnte... mess mal nach, ob jeweils einer der tastenanschlüsse am masse oder vcc geht...

    ansonsten gib es auch ICs, die sich wie normale schalter einsetzen unf digital ansteuern lassen... da hab ich allerding keine erfashrungen mit un kann dir auch kein typen nennen.

    die SSR's sind wohl so zeimlcih unggeeignet weil die nur für wechhselspannung (netzspannugn) konzipiert sind...

    an einfachsten wären wohl reed-relais. die sind klein und haben wenig stromverbrauch (10mA @5V), du könntest sie direkt über den AVR betreiben.
    DIP 7212-L 5V

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    ansonsten gib es auch ICs, die sich wie normale schalter einsetzen unf digital ansteuern lassen...
    4066
    4 Schalter pro IC. Allerdings haben die einen Ron von etwa 60 Ohm. Ich denke aber, das in der Anlage keine Schalter eingebaut sind, über die viel Strom fliessen muss. Also wird der geringe Spannungsfall sich kaum auswirken.
    Du kannst es ja vorher schonmal testen ob es mit 60 Ohm geht.
    Und die zu schaltende Spannung darf 5V nicht übersteigen.
    Um den IC anzusteuern brauchst du auch keinen Widerstand.
    Ich denke, das ganze ist günstiger als die Relais. Der IC kostet keine 20 Cent (außer bei Conrad vielleicht )

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77
    Danke dir uwegw die reed-relais sind wirklich gut.

    Marco78: Hört sich sehr intressant aus.
    Welchen nimmt man? Den MOS 4066 oder 74HC 4066?? Und was ist der Unterschied?
    Gibt es ihrgendwo Schaltungen und Beispiele?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Welchen man nimmt hängt davon ab, wie schnell die schalten sol und wie groß die Leistungsaufnahme sein darf.
    In diesem Fall wird ja nur ein Taster simuliert, der normalerweise von Hand betätigt werden soll. Also ist die Schaltfrequenz egal. Selbst einige Relais können schneller schalten als wir Menschen.
    Du kannst also den nehmen, der am günstigsten ist.

    Schaltungsbeispiele gibt es im Datenblatt. Nach deinen Best.-Nr. denke ich mal du hast bei Reichelt geschaut. Da gibt es die Datenblätter ja.
    Aber viel zu beachten gibt es da nicht. VCC und GND anlegen und pro Gatter VCC zum einschalten. Wie schon gesagt, einen Vorwiderstand wie bei Transistoren brauchst du nicht.
    Der IC ist zwar ein paar Cent teurer als das ganze mit Transistoren aufgebaut, aber du musst dir da keine Gedanken über Polaritäten machen.

    Zum testen, ob es damit überhaupt geh'n würde kannst du ja einen 100 Ohm Widerstand nehmen und den Taster an der Anlage überbrücken. Wenn er schaltet, würde es theoretisch klappen. Aber schau nochmal im Datenblatt nach, ob ich die 60 Ohm als Einschaltwiderstand richtig in Erinnerung hatte.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77
    Supa Danke ich werde es testen.

    Wenn wir schonmal bei Reichelt sind ... wo finde ich die bei Reichelt?

    # 100nF Kondensator
    # 2x 22pf Keramikkondensatoren

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    KERKO 22P
    MKS-02 100N (raster 2,5mm) oder MKS-2 100N (raster 5mm)

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77
    Hallo Marco78,

    ich habe es mit 100 Ohm probiert und er schaltet gut.
    Problem ist ich habe die Spannung mal gemessen und die ist 5.7 V.

    Kann ich es trotzdem mit einem 4066 Schalten? Vieleicht ein Widerstand vor?

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    77
    Was ist GND beim 4066?



    Vdd oder Vss ?

    Hab ich richtig verstanden das ich z.B. zwischen In/Out1 und Out/in1 schalten kann?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    vss ist immer masse bzw negative spannung, vdd positive spannung.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •