-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Wie berechnet man den Strom bei Solarzellen? Und noch mehr:

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    29

    Wie berechnet man den Strom bei Solarzellen? Und noch mehr:

    Hi, ich hätte da mal einige Fragen:

    1.) Wenn ich mehrere Solarzellen zu je 4Volt und 30 mA habe, wie rechne ich die Leistung zusammen?

    a) Reihenschaltung
    b) Parallelschaltung

    c) Und wie sieht es aus, wenn ich mehrere Solarzellen (unterschiedlichen Typen) kombiniere? WIe verhält sich das? Was ist effektiver?

    2.) Man kann doch mit einer Spule (Wenn ich mich richtig an meinen Physikunterricht erinnere) die Stromspannung und Stärke erhöhen. Was ist der Vorteil / Nachteil und wie realisiert man dies?

    3.) Dann zu guter Letz: Wie realisiere ich es, das nur z.B. 20 Volt und 1 A durch eine Leitung fliesst und der Rest durch z.B. einen unsinnigen Verbraucher verbraucht wird. bzw. wie macht man das bei Solarzellen? Ich werde je nach Sonneneinstrahlung ggf. mal zuviel Energie haben - reichen da Widerstände oder soll ich dafür unsinnige / überflüssige Verbraucher nehmen (Motoren, Lämpchen)?


    THX & CU

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Ich glaube kaum das du zuviel Energie bekommst. In der Regel ist es mehr das Problem das man zu wenig bekommt.
    Wenn Du Solarzellen in Reihe schaltest addiert sich die Spannung. Bei drei deiner Module wären das dann 12 V mirt 40 mA. Aber vermutlich nur bei direkter Sonneneinstrahlung. Da man nur selten soviel Sonne hat, ist das auch mehr ein theoretischer Wert. Wenn du die Module parallel schaltest dann beliebt Spannung bei 4 V aber Strom addiert sich.
    Um 20 V und 1 A zu bekommen müsstest du also ziemlich genau 100 Module verwenden. Bei trüben Wetter wie derzeit vermutlich 150 bis 200 !
    Hast du schon mal ausgerechnet was das kostet

    Das mit Spule etc. kannst du allles vergessen. Das geht nur bei Wechselstrom. Mit einer Elektronik könnte man das zwar machen, aber im Endeffekt würde das nur Verluste ergeben und du bräuchtest noch mehr Zellen.

    Wenn man zuviel Energie hat, dann sollte man das zum aufladen eines Akkus nutzen! Da gibt es spezielles Solar-Laderegler.

    Gruß frank

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    1. wiso so kleine solarzellen?! fuer einen roboter wuerde ich groesere (12V 10W-100W) verwenden, da braucht man nicht sooo viele
    2. der wirkungsgrad von solarzellen ist besch****, d.h. man braucht sehr viele. vorm roboterbau wuerde ich mir solarautos angucken (und es danauch sein lassen )

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    1. Großere Solarpanele bestehen doch auch nur aus vielen kleinen .... von daher ists doch egal ( vor allem sind die großen Module teilweise wieder zu groß oder zu schwer )
    2. Warum den sein lassen? Solange man seinen Roboter nur draußen fahren lassen will und ihn für die Benutzung von Solarzellen optimiert sollte das durchaus Sinn machen ( siehe die ganzen Solarrasenmähroboter ). Und auch wenn es nicht für den Dauerbetrieb reicht, sollte zumindestens eine Fahrzeitverlängerung erreicht werden...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    286
    hi!

    bei einem räsenmäher würde das noch sinn machen.

    denn bei schlechtem wetter (winter, frühling, herbst) bekommt der
    rasen ja auch weniger sonne und wächst langsamer - muss also
    seltener gemäht werden... - im sommer gibts dann viel sonne für
    robby und rasen

    ich glaube aber, du wirst enttäuscht sein, wie wenig strom aus den
    solarzellen kommt!
    (4 volt und 30 mA ist nicht viel -> du brauchst viele zellen -> der
    roboter wird schwerer -> du brauchst einen starken motor -> du
    brauchst noch mehr zellen -> der roboter wird noch grösser ->
    du brauchst geld - viel geld .... )

    ciao,
    simon

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.12.2003
    Ort
    Stekborn
    Beiträge
    44
    Wen du die Zelen noch nicht gekauft hast sie mal bei www.lemo-solar.de nach soviel ich weis kriegst du da recht gute Zellen
    Ürigens der Wirkungsgrad liegt etwa bei 10% (eher darunter)
    Trotzdem tol das jemand den Solar-zellen eine chanse giebt

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    12
    Das benützte Prinzip bei Solarrasenmähern und ähnlichen Anwendungen:
    über längere Zeit mit den Zellen einen AKku aufladen und dann den Akku zum Arbeiten relativ kurze Zeit nützen.
    Ein ähnlicher Aufbau wäre sowieso sinnvoll auch wenn man nicht die Zeit hat das Ding stundelang in der Sonne stehen zu lassen.
    Beim Betrieb von Motoren treten Stromspitzen auf die bewirken können,
    dass die Spannung soweit zusammenbricht (beim Anfahren) dass die Motoren nicht auf Touren kommen.(Auch wenn es nominal eigentlich reichen müsste).Hier wäre mit einem Akku geholfen der die Spitzenströme abfangen kann und damit die Solarzellenfläche verkleinert.
    Also wird man um eine Akku sowieso nicht herumkommen ausser es wird ein ultraleichtes Modell und dann fährt kommt Schatten...

  8. #8
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Also ich bezweifele das Solarzellen bei einem Rasenmmäh-Bot wirklich was bringen würden. Um den Mäher kraftvoll durch das Gras und über kleine Hügel zu bewegen brauchen schon die Antriebsmotoren jede Menge Strom. Und die Messer brauchen noch mehr wenn die nicht im Gras stecken bleiben sollen. So manche 400 Watt Mäher haben da schon ihre Probleme.
    Also bestenfalls könnte von dem Strombedarf ein paar Prozent vom Energiebedarf gedeckt werden. Wenn man dadurch dann die Laufzeit um 3 bis 5 Minuten erhöhen kann ob sich dafür der Aufwand lohnt?

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    12
    Hallo,
    ich glaube wir sind etwas vom Thema abgekommen, um den Rasenmäher
    ging es ja eigentlich gar nicht. Aber ich muss dem Franck beipflichten, einen Rasenmäher würde ich auch nicht bauen. Es hat oder gibt noch von einem der grossen Hersteller einen Rasenmäh-Bot aber ohne Solarzellen,
    sondern der muss seine Ladestaion regelmässig anfahren. Von der Leistung macht das Ding eher den Eindruck, dass es den Rasen von 7 auf
    5 mm bringen kann, aber wenn es etwas mehr wird gibt er wahrscheinlich
    schnell auf auf.
    So jetzt ein Vorschlag zum groben Abschätzen wie gross das Solarpanel sein muss (bei der Verwendung eines kleinen Pufferakkus).
    Nominale Leistung der Motoren oder grosser Verbraucher addieren, davon 75prozent = Bedarf
    Solarpanel mit der entsprechenden Leistung suchen und jetzt wird es entäuschend - die Fläche mindestens verdoppeln wenn nicht vervierfachen.Die Leistungsangaben beziehen sich meistens auf eine Sonneneinstrahlung von 1000W/m². Die hat man im Juli und auch nur wenn das Panel senkrecht zur Einstrahlungsrichtung steht.
    Wenn dann die grösse des Panels stimmt reichen die Motoren
    wahrscheinlich nicht mehr. Langes Gelabere kurzer Sinn am besten ein
    Ding bauen das möglichst wenig Energie verbraucht und schauen
    ob es eventuell möglich wäre mit Solarzellen auszukommen.Aber grosse Leistung würde ich mir nicht davon erwarten.Der Unterschied zwischen einer mobilen und einer stationären Anwendung ist, dass das Verhältnis aus Gewicht und Leistung bei dem einen, eine Rolle spielt und beim anderen fast nicht.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    es waere sicher moeglich, allerdings macht es kein spas mehr, wenn ein 1qadratmeter grosser roboter 10cm/min (kleiner motor mit sehr groser untersetzung) zurueckleg, in ultraleichtbauweise gebaut ist, so dass man bei jeder windboehe angst haben muss, dass der roboter wegfliegt und man aufpassen muss, dass der rooter nicht in den schatten faert. aber moeglich ists trozdem!!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •