-         

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: Roboter aus Handy

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    6300 Wörgl
    Alter
    36
    Beiträge
    35

    Roboter aus Handy

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!

    Mir ist wiedermal etwas eingefallen, an das ich nocht nicht wirklich gedacht habe.
    Ist es möglich ein altes Handy aus seiner Hülle zu befreien und dann die Komponenten als Basis für einen Roboter zu nutzen?
    Der Vorteil währe, daß schon ein relativ gutes Display und Tasten vorhanden währen.
    Ich habe ein NEC Handy zuhause liegen.
    Dazu habe ich sogar ein Datenkabel.
    Hat sowas schon mal wer versucht uns kann mir dabei Hilfestellung bieten?

    Danke für eure Hilfe.

    Paunza

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    169
    Hallo,
    Also wenn ich das richtig sehe arbeiten die meisten Handys mit einem +5V 0V Pegel, genau wie ein AVR. Allerdings hast du wohl das Problem, dass die Programmierung nicht besonders einfach werden dürfte. Bei einem neueren Handy könntest du eventuell eine JAVA-Anwendung schreiben. Wenn ich mich nicht irre haben aber bei den meisten Handys die JAVA-Anwendungen (oder Spiele) nicht die nötigen Rechte um etwas zu "steuern".
    Ein eigenes OS für ein Handy zu schreiben ist eine Möglichkeit (bei Monotola müsste das eigentlich gehen); ist allerdings vom Aufwand her fast irrsinnig.
    Gruß Florian
    ---

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    485
    Das wahre Problem sind wohl eher die fehlenden Ports, won AD Wandlern zu schweigen.

    LG
    Rubi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Rubi
    Das wahre Problem sind wohl eher die fehlenden Ports, won AD Wandlern zu schweigen.

    LG
    Rubi
    Naja als recht simple Eingänge könnte man die man die Tasten benutzen und als Ausgang sowas wie die Displaybeleuchtung, außerdem sind RXD und TXD ja auch dabei.
    ---

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    485
    Nach

    Nach der Spinne der Schlange , Fledermaus und Stereovision,
    jetzt das Handy.
    Irgendwie bin ich enttäuscht,...

    LG
    Rubi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von Rubi
    Nach

    Nach der Spinne der Schlange , Fledermaus und Stereovision,
    jetzt das Handy.
    Irgendwie bin ich enttäuscht,...

    LG
    Rubi
    Ich kann dir nicht ganz folgen...
    ---

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    6300 Wörgl
    Alter
    36
    Beiträge
    35
    naja, war ja auch nur ein gedankenblitz.
    Ich hab eben nicht das nötige Kleingeld für einen aufwändigen Roboter.
    Und wenn ich ein Handy verwenden könnte, könnte ich schon mal mit den elektronischen Innereien anfangen.

    Hat der Prozessor eines Handys nicht die gleiche Ausgänge wie ein anderer µC?
    Kann man nicht einfach den Speicher des Handys löschen und dann Standardpogramme verwenden?

    Ich kenn mich leider nicht so wirklich mit der Thematik aus, kann sein, daß ich da vollkommenen Blödsinn rede aber so ein µC muß doch auch ein Betriebssystem haben. Kann man das vom Handy nicht löschen und ein anderes darauf installieren?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    169
    Ich hab eben nicht das nötige Kleingeld für einen aufwändigen Roboter.
    Naja so teuer ist das auch wieder nicht. Schau mal auf http://www.mikrocontroller.net/. Wenn du einen ATMega8 nimmst und dir deinen eigenen ISP baust, dann bist du mit 10 eur dabei. Das teuerste sind so sachen wie Lötstation, Multimeter und co. Das teuerste am Bot sind wohl die Motoren aber die brauchst du auch wenn du ein Handy benutzen willst.
    Hat der Prozessor eines Handys nicht die gleiche Ausgänge wie ein anderer µC?
    Nein, warum denn auch? Eine Spühlmaschiene funktioniert auch anders als ein Fernseher (anderer Zweck => andere Teile)...

    Kann man nicht einfach den Speicher des Handys löschen und dann Standardpogramme verwenden?
    Wenn in deinem Handy kein AVR ist (was ich bezweifle) dann geht das nicht!

    Ich kenn mich leider nicht so wirklich mit der Thematik aus, kann sein, daß ich da vollkommenen Blödsinn rede aber so ein µC muß doch auch ein Betriebssystem haben.
    Hier erster Satz:
    Ein zum PC oder Großrechner vergleichbares Betriebs-System gibt es nicht.


    Kann man das vom Handy nicht löschen und ein anderes darauf installieren?
    Naja, MacGyver könnte das :P, aber Spaß bei Seite, wenn du nicht in der Entwicklungsabteilung eines Handyherstellers arbeitest sehe ich dafür schwarz.

    Gruß Florian


    PS: Lies dir mal hier alles durch, da sollten viele deiner Fragen zum Thema AVR geklärt werden; ansonsten http://www.mikrocontroller.net/ oder google.
    ---

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    485
    Zitat Zitat von paunza
    naja, war ja auch nur ein gedankenblitz.
    Ich hab eben nicht das nötige Kleingeld für einen aufwändigen Roboter.
    Bau doch einmal einen einfachen konventionellen Roboter.
    Dabei wird Dir jeder gerne und mit freuden bei eventuellen Problemen helfen.
    Dann kannst Du ja mit der gewonnenen ERfahrung und eventuell mit den
    verwendeten Modulen etwas unkonventionelles aufbauen.
    Auch da wird Dir geholfen.

    Aber wenn Du so weitermachst kann es eventuell passieren das man Dich nicht mehr ernst nimmt.
    Und ich nehme ja doch an das Du das nicht möchtest.

    LG
    Rubi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    28
    Beiträge
    1.461
    Hi!

    Ich muss euch da ein bisschen widersprechen...

    Rein theoretisch ist es sogar möglich, dass Materie aus einem Schwarzen Loch entweicht.

    Es ist durchaus möglich den Prozessor eines Handys umzuprogrammieren, aber ich glaube nicht, dass da ein 8051 drin ist.

    Auch ein Handyprozessor hat Ports, die man wie die eines µCs ansprechen kann.

    Wenn man die Fusebits setzt kann man die Software eines AVRs auch nicht löschen.

    Wa wir ja jetzt festgestellt haben, dass es enorm schwierig ist einen solchen Prozessor zu hacken (Da auch sondertypen verwendet werden, die sehr schlecht dokumentiert sind.) glaube ich, dass man besser ein paar Euro mehr ausgibt als tage, wochen oder gar monatelang am Flashram des Prozessors zu basteln.

    Lasses und jaufe dir nen anständigen M8.

    VLG Tobi
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •