-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Anschlussbelegung Lichtschranke?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.04.2005
    Ort
    Freiberg
    Alter
    34
    Beiträge
    283

    Anschlussbelegung Lichtschranke?

    Anzeige

    Hallo,

    ich hab grad nen Drucker zerlegt und eine Lichtschranke mit der Bezeichnung H9720 p9602 gefunden. Und nun die Frage: wie ist die Anschlussbelegung? Es sind 4 Anschlüsse nebeneinander vorhanden. Oder mal anders gefragt: Kann ich das Teil durch falsche Polung kaputt machen?
    Grüß
    NRicola
    Gurken schmecken mir nicht, wenn sie Pelz haben!

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Du mußt einmal durch Messen die durchlass- und sperr-richtungen rauskriegen.
    Normalerweise wird ja dann die LED (bei 5V) in Durchlass mit etwa 400 Ohm betrieben. Der Transistor in Sperr-Richtung mit irgendwas 2,7 k.
    Jetzt rätst du einfach.
    den mutmaßlichen Transistor in Sperrrichtung mit 2,7 k und Meßgerät drauf, sollte 5V zeigen. (wäre das die LED, passiert ihr nix)

    Schließt du jetzt die mutmaßliche LED mit 400 Ohm kurz an, und du hast richtig geraten, sollt sich am Meßgerät sofort was tun.
    Tut sich nix, probierst du es eben umgekehrt.

    Wichtig is halt, erst alles herrichten, und dann kurz testen.
    (die 400 Ohm immer als Letztes)
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.04.2005
    Ort
    Freiberg
    Alter
    34
    Beiträge
    283
    Also ich hab jetzt mal den Widerstandsmesser rangehalten und der hat folgende Werte geliefert: (00="unendlich")
    Code:
    1 2 3 4 (Ohm)
    - +      1,2k
    -   +    00
    -     +  260
    + -      00
    +   -    00
    +     -  00
    Bei ner Probe-LED hat er auch 1,2kOhm angezeigt. Da könnt man ja einfach mal frech behaupten 2-1 wäre die LED. Aber warum ist zwischen 4 und 1 so'n kleiner Widerstand? Übrigens: zwischen 2 und 4 ist noch ein Kondensator reingesetzt (kein Elko).
    Grüß
    NRicola
    Gurken schmecken mir nicht, wenn sie Pelz haben!

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    *murmel* das mit der LED (?) klingt ja nicht schlecht.
    Bei den Halbleitern ist es mit dem Ohm-Meter so eine Sache.
    Mach vielleicht folgendes: nimm 10k gegen +5V und miss die Spannung.
    Durchlass wär ja 0,7 V cirka
    Hast du 3 gegen 4 gemessen ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.04.2005
    Ort
    Freiberg
    Alter
    34
    Beiträge
    283
    stimmt, da fehlt ja ne ganze Reihe. Ich habe zudem festgestellt: icch hab mich um ne Potenz vertan (jeweils das 100fache sind's tatsächlich - vielleicht ist Messgerät auch schwächer geworden...). Hier nun also alles mit korrigierten Werten nochmal:
    Code:
    1 2 3 4 (Ohm) 
    - +      120k 
    -   +    00 
    -     +  24k 
      - +    00
      -   +  22k
        - +  24k
    + -      00 
    +   -    00 
    +     -  00 
      + -    120k
      +   -  76k
        + -  00
    LED:     120k
    Wie meinste das mit 10k an +5V? wo soll ich da die 0,7 abnehmen - über der vermuteten LED?
    Grüß
    NRicola
    Gurken schmecken mir nicht, wenn sie Pelz haben!

  6. #6
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Uii das ist ja komplizierter, als es um die Tageszeit gut für mich ist .
    10k / 5V:
    Ich meine, man mißt die Spannung am Prüfling, wenn man über 10k +5V anlegt. Da kriegt man 5V in Sperr-Richtung und ~0,7 in der Durchlaßrichtung, is besser wie Ohm -Messen.
    (Ich bin verwöhnt, ich hab ein Meßgerät, das hat so ein Meßbereich für Halbleiter)
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.04.2005
    Ort
    Freiberg
    Alter
    34
    Beiträge
    283
    Ich glaube dich verstanden zu haben und habe deshalb mal die neue Reihe aufgestellt (bei ca 4,7V):
    Code:
    1 2 3 4 (V) 
    - +     1,96
    -   +   4,6
    -     + 0,65
      - +   4,6
      -   + 0,59
        - + 0,65
    + -     4,6
    +   -   4,6
    +     - 4,6
      + -   1,96
      +   - 1,45
        + - 4,6
    LED(durch):1,73
    Sieht aber irgendwie für mich auch nicht klarer aus. Ist es sicher, dass Fototransistoren verwendet werden?
    Grüß
    NRicola
    Gurken schmecken mir nicht, wenn sie Pelz haben!

  8. #8
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich glaub', ich blick jetzt durch. (wenn's wahr ist)
    Das sind offenbar 2 Sets von LED u. Transistor
    1 u. 2 dürfte GND sein
    3 ist gemeinsame Anode von 2 LEDS 3 --> 1 und 3 --> 2
    4 könnte gemeinsamer Collektor sein 4 --> 1 und 3 --> 2

    das mit den LED könnt man probieren, und dann bei den Transistoren rumprobieren. Könnte das ein Encoder mit phasenversetzten Signalen sein ? (oder einfach doppelt belegt ?)

    Edit : halt aus, ich muß mir das nochmal anschaun, bin verwirrt.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  9. #9
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich hab versucht, aufzuzeichen.
    kannst du das nochmal überprüfen, ob es wahr sein kann ?
    EDIT Hoppala: die drei Transistoren können nicht stimmen, ~0.6 V können so nicht sein.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken nricola.jpg  
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  10. #10
    Gast
    Ich hab mich durch die Gegend gegoogelt. (den H9720 suchen noch mehr Leute)
    dabei bin ich auf den strip-encoder Sharp Gp1A037RDKL als angebl. Äquivalent gekommen.
    Das kann zwar so nicht sein, denn der hätte 6 Anschlüsse.
    Aber dann hab ich bei den ganze Photointerrupters nachgeschaut.

    Also bei den meisten ist mehr drin als eine LED und ein Phototransistor.
    Beim GP1A73A ist auch ein OpAmp, ein Schmitt trigger und ein OC Transistor drinnen.

    Wenn das so ist, kommen wir mit Messen nicht weit.
    War das nun eine einfache Lichtschranke oder ein Strip encoder ?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •