-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Infrarot-Empfänger

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441

    Infrarot-Empfänger

    Ich habe die Schaltung für den TSOP1736 von Luk-As mal an einem ATMega16 ausprobiert.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=812

    Von der Schaltung her ist das ja verblüffend einfach und es funktioniert einwandfrei.
    Jetzt würde mich aber auch interessieren, warum, bzw. wie das überhaupt funktioniert

    Ich habe das Bascom-Programm von Luk-As etwas abgewandelt, weil ich nur eine LEDs angeschlossen habe und ein normale Fernbedienung, die man nicht programmieren kann benutzt habe:


    Code:
    $crystal = 4000000
    $baud = 19200
    
    $lib "mcsbyte.lbx"
    
    Config Portd = Input
    Config Portb = Output
    Config Rc5 = Pind.5
    
    Enable Interrupts
    Dim Adress As Byte , Command As Byte
    
    Do
    Getrc5(adress , Command)
    Waitms 150
    
    
    If Adress < 255 Then
       Print "Adresse: " ; Adress ; " Command: " ; Command
       Toggle Portb.0
    End If
    
    If Command < 255 Then
       Print "Adresse: " ; Adress ; " Command: " ; Command
    End If
    
    Loop
    Wenn ich jetzt irgendeine Taste auf meiner Fernbedienung drücke, werden "Adress" und "Command" über die serielle Schnittstelle ausgegeben und ich kann beides in einem Terminal Programm mitlesen.

    Aber, wie kommen die Daten überhaupt in den Controller? Der TSOP hängt doch an einem einfachen Digital-Eingang, d.h. der kann eigentlich nur "high" oder "low" messen. Oder hat der Eingang noch eine andere Funktion und es war mehr oder weniger Zufall, dass PortD.5 den Luk-As beim AT90S2313 verwendet hat, beim ATMega16 dieselbe Funktion hat?

    Wie werden die beiden Bytes "Command" und "Adress" übertragen? Seriell ?

    Der TSOP1736 arbeitet mit einer Freguenz von 36MHz. Spielt diese Frequenz eine Rolle für den Controller oder ist es nur wichtig, dass TSOP und Fernbedienung dieselbe Frequenz nutzen? Oder ist die Frequenz ganz egal?

    Kann mir da jemand weiterhelfen das wenigstens ganz grob zu verstehen? Muss keine exakte Erklärung bis ins Detail sein, eine ganz grobe Vorstellung reicht mir völlig
    Ein Link auf irgendeine Seite wo es erklärt wird tuts natürlich auch.
    Danke

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Siegen
    Alter
    37
    Beiträge
    45
    Es ist so, dass eine Fernbedienung, die den RC5 Code verwendet einen 14Bit langen Code aussendet, der mit 36kHz moduliert ist (eine Modulation muss sein, da sonst keine Chance bestände, das IR-Licht des Senders von natürlichen/anderen künstlichen Quellen zu unterscheiden). Der TSOP17xx demoduliert die 14Bit Daten und schickt sie so wie sie ankommen (also seriell) über seinen Outpin hinaus. Er kann mit max 2400 Bits pro Sekunde senden. Nebenbei ist der TSOP17xx noch gegen elektromagnetische Einflüsse und gegen Umgebungslicht abgeschirmt (bzw. wird gefiltert). Außerdem verstärkt er das Signal.
    Der µC braucht dann nur noch die 14Bit zu entschlüsseln (nach dem RC5-Standart) und kann die Daten nutzen. Ich gehe mal davon aus, dass Bascom das entschlüsseln des RC5-Codes allein kann, da es sonst doch ein bisschen aufwendiger sein dürfte.
    Berichtigt mich, wenn ich falsch liege.

    Gruß, Bender

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Der TSOP17xx demoduliert die 14Bit Daten und schickt sie so wie sie ankommen (also seriell) über seinen Outpin hinaus.
    Also serielle Übertragung von 14 Bit, das hilft mir auf jeden Falls schon mal weiter.


    Ich gehe mal davon aus, dass Bascom das entschlüsseln des RC5-Codes allein kann, da es sonst doch ein bisschen aufwendiger sein dürfte.
    Das ist auch ein Teil, der mir nicht einleuchtet. Woher weiss Bascom, bzw. der µC, dass an dem Pin ein TSOP dranhängt und 14 Bit reinkommen die entschlüsselt weden müssen?.

    Im Programmcode (siehe oben) steht da ja nichts von drin.

    Es sei denn, das Geheimnis steckt in der eingebundenen "mcsbyte.lbx".
    Ich werde sie einfach mal auskommentieren, dann sehe ich ja ob es dann immer noch funktioniert.
    Wenn nicht, wird sich wohl irgendeine Routine in der Library um das entschlüsseln kümmern. Das reicht mir dann auch als Erklärung, den Programmcode selber würde ich eh nicht verstehen

    Danke

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.03.2004
    Ort
    Siegen
    Alter
    37
    Beiträge
    45
    Es dürfte vollkommen egal sein, welcher Baustein an dem Eingang des µC hängt. Hauptsache, es kommen die erwarteten 14Bit des RC5-Standarts rein. Man könnte sich sicherlich auch selber eine Schaltung zum demodulieren bauen, was sich aber bei ca 1,50 ? Stückpreis des TSOP1736 wohl kaum lohnen dürfte.
    Dem TSOP1736 ist es übrigends vollkommen egal, welchen Standart die Datenübertragung hat. Er demoduliert einfach alles was in seinem 36kHz "Sichtbereich" reinkommt und schickt es weiter. Das müssen nicht unbedingt 14 Bit sein.
    Für detailliertere Informationen einfach mal z.B. "rc5 fernbedienung" bei google eingeben.
    Und bei Bascom müsste doch irgendwo etwas in der Dokumentation stehen?!

    Gruß, Bender

  5. #5
    Gast
    Es dürfte vollkommen egal sein, welcher Baustein an dem Eingang des µC hängt. Hauptsache, es kommen die erwarteten 14Bit des RC5-Standarts rein
    Mich hat auch nicht gewundert, dass der µC weiss welcher Baustein da genau dran hängt, sondern, dass er überhaupt weiss, dass an dem Port ein Baustein sitzt der serielle Daten sendet und nicht nur einfach irgendwas das entweder High oder Low ist.

    Aber nachdem du jetzt das xte Mal den RC5 Standard erwähnt hast, ist der Groschen gefallen.
    Der Befehl "getRC5" sollte für Bascom wohl Hinweis genug sein, um den µC auf den Empfang von RC5 Daten vorzubereiten

    Ich habe das Programm nur abkopiert und "getRC5" einfach für eine selbstdefinierte Funktion gehalten.

    bei ca 1,50 ? Stückpreis des TSOP1736 wohl kaum lohnen dürfte.
    Bei den 64 Cent für die ich die Dinger gekauft habe werde ich mich wohl auch nicht in die Eigenentwicklung einarbeiten

    Für detailliertere Informationen einfach mal z.B. "rc5 fernbedienung" bei google eingeben.
    Das hätte mir nicht soviel geholfen. Das der TSOP 14 Bit seriell sendet hattest du mir ja bereits gepostet und viel weiter interessieren mich die Details der Infrarot-Übertragung im Moment noch nicht.
    Was mich momentan beschäftigt hat, war nur wie der µC Befehl ahnen konnte, dass da Datenpakete von 14 Bit ankommen und nicht einfach jemand auf nem Taster rumhackt oder ein digitaler Sensor flattert
    Aber das hat sich mit dem "getRC5" Befehl jetzt ja auch geklärt.

    Und bei Bascom müsste doch irgendwo etwas in der Dokumentation stehen?!
    Die Online Hilfe von Bascom ist leider nicht so berauschend. Da muss man schon ziemlich genau wissen was man sucht und selbst wenn man es dann findet ist's nur recht dürftig beschrieben.
    Ist eigentlich eher eine Befehlsreferenz mit gar nicht mal so guter Suchfunktion. Vielleicht ist in der Vollversion eine bessere Dokumentation, ich habe nur die kostenlose Demo.

    Aber was den Infrarot-Empfang angeht, weiss ich jetzt auch erst mal alles, was ich wissen wollte.
    Danke nochmal

  6. #6
    Gast
    kennt jemand eine Gute Site zu Grundlagen über Infrarot übertragungstechnik und Funkübertragungstechnik
    speziell für µC anwendungen oder allgemein?

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ich habe mal bei Goolge "rc5 code" eingegeben und ein link war der folgende mit einigen netten Infos

    http://home.t-online.de/home/Holger....ge.htm?rc5.htm

  8. #8

    Infrarot Sendeeinheit

    Hallo

    ich möchte gerne wissen welche Bauteile man für eine Infrarotsendeeinheit benötigt wenn man mit einem Microcontroller Daten per Infrarot an einen PC senden will? Wie kann man sich so eine Sendeeinheit selber bauen?

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    So müste es gehen mit der Sendeeinheit:
    http://home.t-online.de/home/holger....de/rc5send.htm

  10. #10

    Sendeeinheit

    Danke.

    Würde da der 1-Kanal-Sender ausreichen um die Daten vom Speicherbaustein mit dem Microcontroller seriell zu übertragen?

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •