-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Graupner Servo ansteuern

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    84

    Graupner Servo ansteuern

    Anzeige

    Hallo!
    Ich will meinen Graupner Servo C507 Mit einem ATMega8 ansteuern.
    Mein Programm läuft so:
    Ich löse alle 22ms einen Interrupt aus und Schalte das Signal
    auf HI , dann warte ich etwa 1.1ms und zieh das Signal wieder auf LO.

    Wenn ich die Schaltung Teste, dann bewegt sich das Servo ein wenig.
    Danach habe die Stromversorgung weggenommen und wieder
    angeschlossen, worauf sich der Servo wieder ein Stück weiter bewegt.
    Er ist also nicht in seine Position gegangen, sondern hat sich einfach nur
    gedreht...

    Was mache ich falsch?? Stimmen die Zeiten? (hab sie im Simulator gemessen)

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Weiß nicht, ob das noch so ist. Früher mal hatten die Graupner Servos die Impulse umgekehrt als alle anderen, also aktiv lo
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Gast
    Das C507 hat schon die "positive Logik". Die Ansteuerung ist so auch richtig, aber 1,1 ms sind schon fast Anschlag. Vielleicht fehlt aber nur einfach der Last-R vom Ausgangs-PIN zur Betriebsspannung? Das beschriebenen Verhalten des Servos ist bei fehlendem Signal beim Anschliessen der Ub jedenfalls so.

    Blackbird

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Naja, der Impuls sollte schon sauber sein, da sind alle Servos pingelig
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    166
    Hallo,

    das beschriebene Verhalten lässt darauf schliessen, dass gar kein Signal zum Servo gesendet wird. Lässt sich der angeschlossene Servo mit der Hand drehen? Hast Du die Möglichkeit, das Signal mit einem Oszi nachzumessen?

    Wie ist das Warten von 1,1 ms implementiert? Als Warteschleife oder auch über Interrupts? Kann es da vielleicht zu Überholeffekten kommen? Liefert die Methode immer exakte Pulslängen?

    1,1 ms kann der Servo gut ab. Die Graupner-Fernsteuerung selbst liefert Pulse von 0,9 bis 2,1 ms (-150% bis +150%)

    Welchen Simulator benutzt Du? Leider verhält sich der Simulator des AVR Studio bei der Benutzung von Timern nicht so wie im Datenblatt beschrieben, also nicht wie sich der reale ATMega verhält. Wenn es nicht in den letzten Monaten gefixt wurde, kann man den Simulator also nicht für diese Aufgaben verwenden...

    Achim.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Hallo .johannes.,
    Du könntest mal den Code hier probieren, wenn Du einen mit 8Mhz getakteten ASURO hast.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=12316

    Das Programm ist ziemlich einfach gehalten. Vielleicht kann es ja auch als Anregung dienen.

    Einfach noch die ASURO Lib-dazulinken.

    Gruss,
    stochri

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Basel
    Alter
    30
    Beiträge
    378
    so, wollte nun nicht extra ein neues thema aufmachen, ich hab auch ne frage wegen nem servo: Was genau ist ein Carbonite getriebe? Ist das besser als plastik? Lebensdauer?
    Meine neue Roboterhomepage:
    www.roboterwelt.ch.tf <--- Updates folgen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •