-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: tog pulse ON OFF...

  1. #1
    chris152
    Gast

    tog pulse ON OFF...

    edit: aus Datenschutzgründen entfernt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    tog: Wennd der Ausgang/flag auf 1 war wird er auf 0 gesetzt und wenn er auf 0 war auf 1

    pulse: der Ausgang wird kurtz auf High gesetzt (gepulst)

    =1: der Speicher/Ausgang nimmt die Dezimale Zahl "1" an
    =0/=off: der Ausgang/Speicher setzt alles auf "0"
    =on: der Ausgang/Speicher nimmt die Hexadezimale zahl "FFFF" an
    deact: versetzt einen port in den Hochohmigen zustand (der port ist nun Eingang)
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  3. #3
    chris152
    Gast
    edit: aus Datenschutzgründen entfernt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Nein, weil, wenn du ein ganzes Byte auf 1 haben willst und "=1" schreibst nur das allerletzte bit auf 1 gesetzt wird. wenn du "=on" schreibst, wird das byte auf &hFFFF gesetzt, also könntest du statt "=on" auch "=65535", aber nicht "=1", schreiben.
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  5. #5
    Gast
    ok danke, was ich jetzt noch nicht verstehe, sind write und read, was wird da gemacht.. und n überlagert sich ja mit daten oder?
    und deact is mir immer noch unklar..

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Wenn an deact PORT1 schreibt, ist dieser ein Eingang.

    Wenn man Variablen definiert, ohne ihnen einen bestimmten bereich zuzuordnen, werden sie einfach der reihe nach definiert. Man könnte auch schreiben:

    define daten byte [1]
    define n word[2]

    Meinst du mit write und read die Routienen oder die Befehle?

    Matthias
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  7. #7
    Gast
    ich mein, die routinen im programm oben!

    wenn man deact sagt, wie kann man den dann wieder als ausgang nutzen, den port?
    und überschreibt nicht das word ganz oben das byte daten?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Indem du sagst

    port_1=123

    Eingentlich muss man die ports gar nicht deaktivieren. Das macht der Compiler automatisch.

    Ich lass es auf jeden fall [fast] immer aus.

    Matthias
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  9. #9
    Gast
    zu pulse und tog, setzen die auf 1 und 0 oder auf ON und OFF?
    und wozu is beim write oben der 9. impuls, der rest is mir jetzt klar..

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Der 9. Impuls gehoert zum I2C protokoll und gibt den Bus frei fuer Antworten.
    Manfred

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •