-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Umbau PC Netzteil

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    61
    Beiträge
    1.058

    Umbau PC Netzteil

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Freunde

    Habe nun in Vorbereitung der neuen Bastellsaison das Problem ein leistungsfähiges Netzteil verfügbar zu haben angegangen. Da ich als Abfall ein nagelneues Enermax 460W Netzteil hier liegen habe mit folgenden technischen Daten:

    + 5V 35A
    +12V 33A

    dieses herangezogen. Ich möchte in meinem Testaufbau 9 24V dunkermotoren mit Inkrementalwertgeber an stupsis RN-Power Version 2 betreiben, also 4 der RN-Power, sowie 2 Vexta Schrittmotoren 1,2A 6V an der RN-Motor, die RN-Control als Zentraleinheit. Zum Dekodieren der Signale vom Empfänger meiner robbe Navy14 mit 8-fach PropEinheit und 8-fach Schalter Einheit baue ich eine Hardware mit der erforderlichen Anzahl mega8 auf. Alle Karten sind per I2C verbunden, eine RNLCDKEY wird das experimentieren mit den Parametern unterstützen.

    Das zur Erläuterung warum ich ein so leistungsfähiges Netzteil hier einsetzen will. Nun zu meinem konkreten Fragen:

    1. Ich habe um die 12V zu glätten einen 1000uF Elko, 35V parallel angeschlossen, also elko -Pol an GND, +Pol an +12V. Nach etwa 45 Sekunden explodierte das Elko. Warum? Brauche ich den?

    2. Ich habe in den Baubeschreibungen zum Umbauen eines PC Netzteils als Netzgerät gelesen das man um die 12V Leistung möglicht gut verfügbar zu haben die 5V belasten sollte. Im allgemeinen empfiehlt man hierzu z.B. eine 12V Halogenbirne zu verwenden. Wenn ich das Typenschild des Netzteils lese, 5V 35A, so sind das 175W. Ich habe eine 90W Halogenbirne, eignet sich diese? Soll ich 2 davon parallel an die 5V anschliessen, also 180W? Ich frage da ich durch die Explosion des elkos etwas verunsichert bin und vermeiden möchte das Netzteil zu zerstören!

    Danke für Eure Unterstützung

    Hellmut

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    elkos explodieren normalerweise nur bei überspannung oder verpolung...

    die 5v musst du nicht bis ans limit belasten, es sollte halt nur ne gewisse grundlast vorhanden sein... 5-10W sollten schon reichen...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Ob das Netzteil wirklich 460W liefert so mal dahingestellt.

    Einen Elko am Ausgang brauchst du eigentlich nicht. Die Netzteile haben selbst auch schon Elkos zum glätten. Warum der explodiert wäre interessant zu wissen. Ich habe keine Idee.

    Ein Schaltnetzteil braucht immer eine Mindestlast. Ohne diese wird es nicht (richtig) geregelt. Du kannst zwei der Halogenlampen anschliessen. Wenn diese 90W bei 12V haben, haben sie bei 5V weniger Leistung. Aber das ist eigentlich nicht nötig. Die ganze Energie wird unnötig in Licht und Wärme umgewandelt. Eine reicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    die 5v musst du nur belasten wenn die gesamtdauerausgangsleistung unter 10W-20W absinkt, weil dann würde sich das netzteil ausschalten ( du kannst auch die 12V belasten aber da brauchst du warscheinlich jedes W an leistung). der elko ist nutzlos da im netzteil bereits eine schaltung vorhanden is um die spannung stabil zu halten und diese sollte auch unter volllast nicht schwanken (+-0.5%). um 24V zu erhalten sind am netzteil auch -12V aber da diese nur über wenig leistung verfügen ist das keine (ordentlich) lösung
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    die 5v musst du nur belasten wenn die gesamtdauerausgangsleistung unter 10W-20W absinkt
    Die 5V sollten auch belastet werden, wenn man die 12V ordentlich auslastet. Zumindest bei den Netzteilen die ich bis jetzt gesehen habe und Schaltplänen zu anderen Netzteilen die ich selbst noch nicht gesehen habe (ich rede hier jetzt nur von PC-Netzteilen) werden die 5V und 12V gleichzeitig gemessen um das Netzteil zu regeln.
    Es ist also unbedingt notwendig beide Ausgänge zu belasten. Und das NT nie ohne Last laufen zu lassen!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    61
    Beiträge
    1.058
    Hallo Freunde

    Danke
    MfG

    Hellmut

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.03.2005
    Beiträge
    33
    Die 5V sollten auch belastet werden, wenn man die 12V ordentlich auslastet.
    ich habe hier ein netzteil mit 5, 12 und 24 V. ich benutze aber nur die 5V (bereits stabilisiert). allerdings schaltet sich das gute teil nach wenigen sekunden ab. ich schätze mal die beiden anderen ausgänge müssen belastet werden. wie sollte ich das am besten machen? was für ein bauteil muss von 12 bzw. 24V gegen GND?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    mit einer kleinen lampe so um die 5W sollte reichen, damit es anbleibt
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    1. Ich habe um die 12V zu glätten einen 1000uF Elko, 35V parallel angeschlossen, also elko -Pol an GND, +Pol an +12V. Nach etwa 45 Sekunden explodierte das Elko. Warum?

    elkos explodieren normalerweise nur bei überspannung oder verpolung...

    Wenn der Elko nicht verpolt ist oder mit überspannung betrieben wird dann würde ich mal sagen das der Innenwiderstand des Elkos und die Leitungswiderstände da einen strich durch die Rechnung machen.


    Was für Ströme sind da zu erwarten ?
    Die Motoren werden per PWM angesteuert ?
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.03.2005
    Beiträge
    33
    mit einer kleinen lampe so um die 5W sollte reichen, damit es anbleibt
    hm. gibt es für solch einen zweck nicht auch diese z-dioden? wenn ja, welche würdet ihr empfehlen? muss eh bei Reichelt bestellen...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •