-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Alte Notebook Festplatte

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585

    Alte Notebook Festplatte

    Hallo!
    Ich habe noch eine alte Seagate NotebookFestplatte herumliegen...
    Nun möchte ich fragen, ob man die noch verwenden kann?
    zb. zum Speichern von versch. Werten usw...
    Sie hat nur 209.7MB Speicherplatz... Kann ich damit denn noch was anfangen?
    Wie wird so eine Festplatte angesteuert?

    Model ST9235AG

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    222
    "Nur" 210 mb, da gehen scho viele Variabeln rauf.
    Haben Notebook-Festplatten denn eine normalen IDE Anschluss?

  3. #3
    Gast
    Haben Notebook-Festplatten denn eine normalen IDE Anschluss?
    Es gibt Adapter um Notebook-Plaatten an Standard-IDE Anschlüsse anzuschliessen. Protokoll usw. müsste also eigentlich gleich sein, die Belegung vermutlich auch, nur die Steckergrösse selber ist bei Notebook auf jeden Fall viel kleiner. Ausserdem ist die Spannung für Notebook-Platten niedriger, die brauchen nur 5 Volt, normale Platten brauchen soweit ich weiss 5 und 12 Volt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Danke schonmal!
    Aber eigentlich dachte ich an die Verwendung ohne PC oder Notebook!
    Wollte eigentlich wissen, wie man so eine IDE Festplatte eigentlich ANSTEUERT.
    Also ist denn das möglich, zB variablen darauf zu Speichern?
    BZW wie kann man schreiben/lesen?
    Wie macht man das genau?

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Womit willst du das denn machen ?? Mit einer C-Control oder ähnlichem wird man da nicht weit kommen.
    Mit AVRs gehts schon, allerdings um Variablen zu speichern ists eigentlich nicht sinnvoll. Etwas sinnvollere Anwendung wäre eine Datenspeicher von Wetterstation oder so was in der Art...

    Ansonsten:
    http://www-li5.ti.uni-mannheim.de/ma...0102/mp3.shtml
    Schau dir mal die pdfs unten auf der Seite an...

    Ansonsten schau mal auf den Seiten der ganzen Selbstbau MP3 Player, da sollte sich auch einiges finden lassen...

    MfG Kjion

  6. #6
    Gast
    Schau mal unter http://www.mikrocontroller.net/links.htm und dort unter allgemein-ide
    Dort sind einige Links zu Seiten aufgelistet, die sich mit diesem Thema beschaeftigen. Doch wie schon erwaehnt sollte man eher Daten von Sensoren als nur Variablen drauf speichern! Platz genug ist drauf sicher!
    Daniel

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •