-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Positionsbestimmung mit Ultraschall auf 1/10mm genau

  1. #1
    Gast

    Positionsbestimmung mit Ultraschall auf 1/10mm genau

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin gerade dabei eine Positionsbestimmung auf Ultraschallbasis zu entwickeln. Genauigkeit sollte 1/10mm bis schlechtestensfalls 1/5mm sein.

    Realisieren wollte ich das über Laufzeitmessungen von Ultraschall. Zunächst war auch die Idee mit Laser, aber um dort die relevanten Strecken (ca. 10cm-100cm) messen zu können, muss mein Empfänger schon im GHz Bereich arbeiten (Laufzeiten im Nanosekunden bereich).

    Hat hier schon jemand Erfahrung oder gute Links zu diesem Thema.

    Gruß,

    dvdjimmy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    37
    Beiträge
    673
    @Gast
    Wenn du inne Suche "ultraschall" eingibst, dann findest du ne Menge Material darüber

    Greetz
    walddax

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Du meinst mit Ultraschallausbreitung in Luft? Mit einem Phasenabgleich ist es grundsätzlich möglich auch Strecken mit einer Auflösung unterhalb der Wellenlänge zu messen.

    Bei Strecken von 1m hat man dann eine Auflösung von 10^-4.
    Da spielt die Temperaturabhängigkeit der Schallgeschwindigkeit schon eine große Rolle und auch eine Luftbewegung von 30mm/s beeinflußt das Ergebnis.
    Manfred

  4. #4
    Gast
    @manf: Ja die Ausbreitung wäre in Luft. Wie meinst du das genau mit dem Phasenabgleich. Ich stehe da etwas auf dem Schlauch

    @walddax: Die Suche habe ich auch schon bemüht. Aber leider nichts dazu gefunden, wie ich diese Genauigkeiten hinbekomme.

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Gruß,

    dvdjimmy

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    37
    Beiträge
    673
    @dvdjimmy
    Achso, Manf kann dir sicher weiterhelfen

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Das Prinzip ist in der Inhaltsangabe beschrieben.
    Manfred

  7. #7
    Gast
    @Manf: Wow, das Journal bzw. diese Veröffentlichung ist wirklich super. Vielen Dank erstmal.

    Werde mich nach eingehender Analyse sicher nochmals wegen der technischen Umsetzung bei euch melden.

    Gruß,

    dvdjimmy

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Dann zitiere ich den Abstract des Artikels noch mal.
    Quellenangabe siehe oben.

    The method presented here is based upon the comparative phase shifts generated by three continuous ultrasonic waves of different but closely spaced frequencies. In the test embodiment to confirm concept feasibility, two low cost 40 kHz ultrasonic transducers are set face to face and used to transmit and receive ultrasound.

    Individual frequencies are transmitted serially, each generating its own phase shift. For any given frequency, the transmitter/receiver distance modulates the phase shift between the transmitted and received signals. Comparison of the phase shifts allows a highly accurate evaluation of target distance. A single-chip microcomputer-based multiple-frequency continuous wave generator and phase detector was designed to record and compute the phase shift information and the resulting distance, which is then sent to either a LCD or a PC. ...

    Experiments were conducted to test the performance of the whole system. Experimentally, ranging accuracy was found to be within +/-0.05 mm, with a range of over 1.5 m. The main advantages of this ultrasonic range measurement system are high resolution, low cost, narrow bandwidth requirements, and ease of implementation.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    485
    Hallo Manf

    Bist Du der Meinung das der Artikle wirklich hilfreich ist das Prinzip des Phasenabgleichs zu verstehen

    Individual frequencies are transmitted serially, each generating its own phase shift. For any given frequency, the transmitter/receiver distance modulates the phase shift between the transmitted and received signals.

    Nun dann mach mal nach,...

    LG
    Rubi

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Nun dann mach mal nach,...
    Ich will nicht behaupten, dass die Erklärung gleich universell verständlich ist. Erstmal ist es schön dass der Fragesteller es verstanden hat oder eine Anregung für seine Aufgabe daraus ziehen konnte.

    Bei einer Laufzeitmessung mit Impulsen schwingt der Wandler an und je nach Amplitude wird das Signal erkant. Dabei ergeben sich Unsicherheiten von bis zu einer oder sogar mehreren Wellenlängen (ca. 8mm). Um auf 0,1mm also 1/80 Wellenlänge genau zu messen soll man die Amplitude des Signals messen, um dann auch die Phasenlage zu bestimmen.

    Hat man mehrere Frequenzen zur Verfügung, dann ergeben sich bei gleicher Ausbreitungsgeschwindigkeit je nach Abstand und Frequenz unterschiedliche Phasenlagen. Eine spezielle Eigenschaft des Verfahrens ist es nun, die Phasenbeziehungen zwischen den Schallfeldern auch bei sequenzieller Ausendung ohne zusätzliche Synchronisation zu ermitteln. Das kann man, wenn man beim Sender und beim Empfänger ausreichend konstante Zeitbasen zur Verfügung hat. Anfangen kann man mit einem Versuchsaufbau mit einer Frequenz und externer Synchronisation.
    Manfred

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •