-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Wie Spannung stabilisieren?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    5

    Wie Spannung stabilisieren?

    Anzeige

    Hallo,

    ich hoffe ich habe das richtige Forum erwischt ? Habe von Schaltungen leider keine Ahnung. Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen?

    Ich habe eine Ausgangsspannung von max. 14,5 Volt. Wie oder womit kann ich die Spannung stabil bei 12 oder 13 Volt halten wenn die max. 14,5 Volt schwanken? Die Ausgangsspannung schwankt so zwischen 12,5 und 14,5 Volt.

    MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Ich habe eine Ausgangsspannung von max. 14,5 Volt. Wie oder womit kann ich die Spannung stabil bei 12 oder 13 Volt halten wenn die max. 14,5 Volt schwanken? Die Ausgangsspannung schwankt so zwischen 12,5 und 14,5 Volt.
    Für soetwas gibt es Spannungsregler, z.B. den LM 2940

    Ob du den verwenden kannst hängt aber ausser von der Spannung auch vom benötigten Strom ab. Der LM 2940 kann z.B. 1A regeln. Genaueres dazu findest du im Datenblatt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    bw-germany
    Alter
    39
    Beiträge
    272

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    5
    Danke für die Antworten

    Ob du den verwenden kannst hängt aber ausser von der Spannung auch vom benötigten Strom ab.
    Ich habe 8 LED's parallel geschlatet, die dann zusammen 0,16 Ampere haben also sollte der Spannungsregler ja vollkommen ausreichen?
    Mhh mir fällt gerade ein, die Widerstände an den LED's bebötigen doch auch nen bestimmten Strom oder?
    Eine LED hat 0,02A. Kann ich das jetzt irgendwie berechnen ob der Spannungsregler ausreicht?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    38
    Beiträge
    324
    8 LED's PARALLEL geschaltet bei 12V? Leuchten die LED's noch oder sind sie kaputt?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791

    LEDs am 12V-Akku

    Hallo sandman,

    Ich habe 8 LED's parallel geschlatet, die dann zusammen 0,16 Ampere haben also sollte der Spannungsregler ja vollkommen ausreichen?
    Mhh mir fällt gerade ein, die Widerstände an den LED's bebötigen doch auch nen bestimmten Strom oder?
    Eine LED hat 0,02A. Kann ich das jetzt irgendwie berechnen ob der Spannungsregler ausreicht?
    Wenn Du 20mA-LEDs hast, dann sind das wohl "normale" LEDs mit einer Durchlassspannung von ca. 2V.
    8 davon in Reihe (NICHT parallel!!!) können nicht an 12,5V betrieben werden.
    Wenn es genau 8 sein müssen, würde ich 2x 4 in Reihe schalten. Jede der 2 Ketten mit je 4 LEDs hat dann eine Durchlassspannung von ca. 8V, es bleiben von 12,5V 4,5V übrig, die an einem Vorwiderstand abfallen müssen.
    Der errechnet sich dann als: (R=U/I) 4,5 / 0,02 = 225 Ohm, Nennwert 220 Ohm.
    Belastbarkeit: (P=U*I) 4,5 * 0,02 = 0,09 Watt. 1/4 oder sogar 1/8 Watt wäre o.k.

    Einen Spannungsregler brauchst Du für diese LEDs nicht, er wäre sowieso überfordert aus 12,5-14,5V 12V zu machen, weil der Abstand von 0,5V zu klein für eine effektive Regelung ist.

    Gruß Dirk

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    5
    Die LED's haben alle einen Vorwiderstand.....der is bis 14 Volt ausgelegt. Ich möchte gerne einen Spannungregler verwenden weil ich meine das LED's diese schwankungen nicht abkönnen? Oder is das kein Problem für die LED's?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791

    LEDs an 14V

    Hallo sandman,

    wenn jede der 8 LEDs schon einen Vorwiderstand für 14V hat, kann ja nichts schiefgehen. Eine Spannungsregelung brauchst Du nicht, weil sich die 2V Spannungsschwankung (14,5-12,5=2) auf die LED und auf deren Vorwiderstand wie 1 zu 7 aufteilt. Man wird keine wesentlichen Helligkeitsunterschiede sehen. Die LEDs vertragen das auch ohne Probleme.
    Der Unterschied zwischen der Schaltung mit 8 LEDs, bei der jede einen eigenen Vorwiderstand hat, und der mit 2 "Ketten" à je 4 LEDs ist der, dass die erstere Schaltung mehr Strom verbraucht.
    Wie du auch schon berechnet hast, braucht "deine" Schaltung 160mA, die andere 40mA, also nur 1/4.

    Gruß Dirk

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2004
    Ort
    Kiel
    Alter
    34
    Beiträge
    177
    Jede LED braucht 20mA und es sit völlig egal ob Reihe oder Parrallel!
    Ein Widerstand "verbraucht" in der Schaltung nichts, sonder begrenzt nur den maximalen Strom durch die LED.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    5
    Alles klar dann....Danke für die Hilfe.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •