-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: Projekt: Mini-Roboter-Boot

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237

    Projekt: Mini-Roboter-Boot

    Anzeige

    Hallo!

    Ich habe zur zeit ein bisschen Zeit und will deshalb ein neues Roboter-Projekt beginnen. Ich werde dieses Projekt hier im Forum Schritt für Schritt beschreiben bis zum fertigen Roboter. Ich hoffe, dass ich das hier in das richtige Forum stelle. Ich denke, dass ich insgesamt 3-4 wochen brauchen werde. Ich habe aber jetz nicht vor, dass ich dafür eine Homepage mache, aber ich werde Bilder usw. hier ins Forum stellen.

    Nun zum Roboter:
    Es soll ein kleines Boot werden, das sich an IR-Baken orientiert und von einer zur anderen Fährt. Das hört sich zwar jetz noch nicht besonders an, aber erstens ist die Zeit die ich dafür verwenden möchte nicht allzu lang und außerdem möchte ich ein paar neue/andere Techniken verwenden.

    Das Boot soll in etwa 10 cm lang werden und einen Schaufelantrieb haben, weil das in der große einfacher ist, hoffe ich zumindest. Jede Schaufel soll durch einen Motor angetrieben werden, wodurch das Boot lenken kann (Panzersteuerung). Als Motoren möchte die von Lüfter verwenden, weil die klein und leicht sind und ich die da habe. Allerdings haben die nur eine drehrichtung und ich weiß nicht, wie gut die sich mit PWM regeln lassen. Das wird sich dann schon rausstellen.

    Als erstes habe ich mit dem rumpf angefangen. Diesen hab ich aus einer Plastikfolie tiefgezogen. Eine Beschreibung mit Bildern gibt es dann heute abend.

    Bis dann
    Bernhard

    PS: Fragen und Anregungen sind natürlich herzlich willkommen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    hört sich interessant an !
    vor allem das mit der Plastikfolie und dem Tiefziehen...
    kannst du mir ganau sagen, mit was für einer du das gemacht hast ?
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Hi!

    also ich hab zuerst aus einem holzstückchen eine Positivform gefeilt. Dann hab ich eine Leiterplatte genommen, weil die grad da war und da hab ich ein Loch reingemacht, was genau der Form entspricht, nur am rand 2mm größer. hab erst ein bisschen kleiner gehabt, aber dann ist es nicht gegangen. also die platte auf distanzbolzen gestellt, folie draufgelegt, mit heißluftföhn gut warm gemacht und dann die Form durch die Folie und das Loch gedrückt und abkühlen lassen. hat ein paar Versuche gebraucht, aber jetz schauts einigermaßen gut aus.

    nun zur Folie:
    habe es erst mit Folie für den Tageslichtprojektor versucht, aber die schrumpelt gleicht zusammen, wenn sie zu heiß wird und anscheinend dehnt sich die auch nicht gut genug aus. Dann hab ich Folie von ner Klarsichtverpackung genommen. (wo z.B. USB-Sticks drin sind). die is ein bisschen dicker und mit der gings dann besser, weil die folie beim durchpressen noch nicht so abkühlt und noch formbar bleibt. Meine Form ist etwa 10 cm lang und geht 4 cm in die folie rein und da wirkt sich des schon aus. allerdings ist mein jetziger abdruck ein bisschen spröde, d.h. das plastik zerspringt relativ leicht. kann aber davon kommen, dass ich mit der folie vorher schon ein bisschen experimentiert habe und sie nicht mehr "frisch" war.
    muss jetz irgendwo wieder so eine verpackung suchen und dann mach ich das nochmal.
    am abend kann ich dann auch mit fotos dienen.

    mfg
    Bernhard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    Lackiere darüber, das bringt dier die Spröde weg!

    dein Student
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Also hier sind die bilder. hab aber als ich das gemacht habe, nur mein Handy dabei gehabt und deshalb sind sie nicht ganz so gut. ich denke aber, man kann erkennen was gemeint ist.

    Bild1 zeigt den Holzblock aus dem ich die Positivform gemacht habe. Ich habe es zuerst rausgesägt, dann mit einer raspel in Form gebracht und schließlich noch mit Schmiergelpapier glatt gemacht.

    Bild2 zeigt die Form mit dem Plastik drüber. War gar nicht so leicht das alles wieder aus dem Loch der Platte zu kriegen.

    Bild3 zeigt nochmal die Form mit der Platte mit dem passenden Loch.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild_64_.jpg   bild_63_.jpg   bild_62_.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Die Bilder oben sind leider in der falschen reihenfolge

    dann hab ich noch 2 bilder vom Abzug. die 2 querstreifen waren vorher schon im plastik, da war eine Kante. Deshalb werd ich das nochmal machen. vorerst reichts aber zum anpassen der Motoren.

    Ich hab das ganze auch mal gewogen. der rumpf wiegt unter 5 gramm. leider geht meine waage nicht genauer. und das ganze boot darf dann so um die 25 gramm wiegen. mal schaun, ob ich das schaffe.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rumpf2.jpg   rumpf1.jpg  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Hallo James!
    Meinst Du nicht, dass 25g etwas wenig sind!? ;o)
    Ansonsten finde ich Deine Idee wirklich sehr gut ...

    Kleiner Tipp:
    Erkundige Dich mal bei Wiki, Google & Co. wie der Rumpf bei heutigen Schiffen aufgebaut ist, vielleicht kannst Du bei Deinem zweiten Modell ja die Tragkraft etwas erhöhen!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Die 25g sind natürlich ziemlich wenig, aber es is eine herausforderung. ich wills auf jeden fall mal ausprobieren. Der Rumpf hat eh schon fast quaderform. da wird nicht mehr viel mehr gehen, außer man macht ihn größer.

    mfg
    Bernhard

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    also Lüftermotor mit getriebe geht nicht. weil der Motor nicht genügend power hat und ich nicht so genau arbeiten kann, dass das Getriebe fast keinen verlust hat. außerdem hat so ein Motor keine erkennbare Welle und somit müsste man das Ritzel irgendwo zentral auf die Stirnseite kleben. und da finde ich erstens die Mitte nicht so genau und 2. hält der kleben auch so starken beanspruchungen nicht stand.
    Ich werde jetz versuchen, dass der Motor direkt ein Schaufelrad antreibt. ich hoffe, dass er dafür nicht zu schnell dreht und genügend leistung hat.
    und weiß jemand, wie man die elektronik von so einem Motor ändern muss, damit er sich in die andere Richtung dreht? reicht es wenn man den anschluss der Spule vertauscht?

    Danke
    Bernhard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.12.2004
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    37
    Beiträge
    673
    Willst du dabei die Drehzahl ändern können?

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •