-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Mega32 16 MHz... welche Kondensatoren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Erlangen, Bayern
    Alter
    35
    Beiträge
    253

    Mega32 16 MHz... welche Kondensatoren

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,
    kann mir jemand sagen, was für Kondensatoren ich für einen ATMega32 für den 16 MHz Quarz benötige?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    2 Stück 22pF - 33pF KerKo.
    Genaue Werte stehen im Manual (33p, IIRC), oder bei den Herstellerangaben für den jeweiligen Quarz schauen.

    Bei Probeaufbauten lass ich die aber immer weg, aus Faulheit...

    Hatte aber noch nie Probleme deshalb...
    Disclaimer: none. Sue me.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Erlangen, Bayern
    Alter
    35
    Beiträge
    253
    In der Manual vom Mega? Habe gerade mal einen Blick riskiert und nichts wirklich aufschlussreiches gefunden =/
    Auf Seite 287 steht ein bisschen was aber draus schlau werde ich nicht =]

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Schau mal unter
    System Clock and Clock Options -> Crystal Oscillator
    da ist ne Tabelle.
    Ich hab hier nur ein Mege8 Manual, das hat bestimmt andere Seitenzahlen. Aber die Treiberstufe sollte der selbe sein wie bei Mega32. Übrigens stehen da Werte von 12pF-22pF.
    Disclaimer: none. Sue me.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Erlangen, Bayern
    Alter
    35
    Beiträge
    253
    Ja hab die seite gefunden. Leider stehen da nur die Werte bis 8MHz.
    Gibt es irgendeine Faustregel nach der sich die Kapazität richtet?

    Was ich schon immer mal wissen wollte, welche Vorteile/Nachteile haben eigentlich die unterschiedlichen Kondensatortypen? (Tantal, Folie, Elektrolyt...) Ist es egal welchen davon ich jetzt einsetze?

    Gruss
    Michael

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    hmmm ad hoc fällt mir da ein: Unterschiede in Eigenschaften wie

    - Kapazität
    - ESR: Ersatz-Reihenwiderstand (manchmal fast wichtiger als die Kapazität)
    - Toleranz
    - Spannungsfestigkeit
    - Entflammbarkeit
    - Induktivität
    - Reststrom
    - Temperaturdrift, Temperaturbereich
    - Lebensdauer
    - Platzbedarf
    - Grenzfrequenz und HF-Eigenschaften
    - gepolt oder ungepolt?
    - Selbstheilungseigenschaften
    - Verlustfaktor
    - Preis
    http://elektronik-kompendium.de/publ...e-faq.htm#F.14
    http://www.hta-bi.bfh.ch/E/induel/co...f/s_konden.pdf

    ::EDIT::

    Da nimmst du Kerkos, Elkos mit so kleinen Kapazitäten wirst du eh nicht finden.
    Disclaimer: none. Sue me.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Erlangen, Bayern
    Alter
    35
    Beiträge
    253
    OK also KerKo,
    ich natürlich gleich nachgeschaut, und deine Links durchstöbert... doch was sind jetzt Durchführungskondensatoren, Sibatit, Vielschicht und Scheiben - Kondensatoren...
    Irgendwie alles recht unübersichtlich =)


    Gruss
    Michael

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Disclaimer: none. Sue me.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Als Phasendreher nimmt man nen kleinen Kerko, die sehen so aus (zB KERKO 22p beim Reichelt).



    Durchführungskondensatoren für HF-Anwendungen, da induktionsarm.



    Mit Mehrschicht-Technologie kommt man zu höheren Kapazitäten.
    Werden gerne als 100nF Abblockkondensator für ICs verwendet und sehen so aus:

    Disclaimer: none. Sue me.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Erlangen, Bayern
    Alter
    35
    Beiträge
    253
    Alles klar.. dann nehm ich den KERKO 22p... vielen Dank!

    Gruss
    Michael

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •