-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: motorsteuerung

  1. #1

    motorsteuerung

    Anzeige

    hallo,
    ich bin neu im roboterbauen und im konkreten war ich dabei eine art inverses pendel zu bauen, einen fahrbaren untersatz der über ein potentiometer einen stab so balancieren sollte, dass dieser nicht umfällt..

    einen PIC Microchip hab ich bereits programmiert gehabt, weiters hab ich damit eine TC4424 motorbrücke (diese: http://wiki.atrox.at/index.php/TC4424) angesteuert. eingangsspannung war 7.2 V - aber leider war die ausgangsspannung für den motor viel zu gering (komischerweise mit rund 1.4 V - ist das normal??), der motor hat sich kaum bewegt..
    dann hab ich einfach die eingangsspannung für die motorbrücke erhöht (auf ca 16V) das hat dann ausgereicht für den motor, leider ist dann meine brücke viel zu heiß geworden und scheinbar durchgebrannt. und seitdem geht auch mein PIC nicht mehr.. hab ich den so abgeschossen? und wenn ja, wie kann eine zu heiße motorbrücke meinen PIC zerstören?
    vielleicht kann mir jemand erklären, oder tipps geben, wie man am besten einen motor ansteuert ohne dass man großartig an spannung verliert (geht das überhaupt?)
    für jede hilfe wär ich dankbar, vielleicht klappts ja dann beim nächsten versuch..
    danke im vorraus,
    liebe grüße aus wien
    wil

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Hi!

    Nimm einen L298, der ist vorerst am einfachsten und hat alles drin. da gibts im forum auch schon genug beiträge dazu. da verlierst du zwar auch 0.7 Volt, aber das kann man wohl vernahlässigen.
    wenn dir deine brücke zu heiß geworden ist, dann ist anscheinend irgendwo ein strom geflossen wo er nicht hin sollte. und der ist dann anscheinend auch durch den PIC geflossen und hat den geschossen. also wahrscheinlich ist der PIC hinüber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •