-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Welcher Akku?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    260

    Welcher Akku?

    Anzeige

    Hio. Ich hab mir jetzt erst das RN-Controll gekauft. Jetzt brauch ich einen Akku. Hab bei www.conrad.de schon ein bisschen geschaut und einiges gefunden... . Zum Verwendungszweck: Ich dachte mal an 12 V (weil das viele hier so machen, warum keine Ahnung) und vom Typ her NiMh. Desweiteren sollte das Dingens nicht zu teuer sein (max. 30 € oder vielleicht noch ein bisschen höher). Wichtig: Ich will das Teil später dann auch als Stromquelle in meinem Bot einsetzen und der Akku sollte dann schon ne halbe Stunde oder so laufen. Der Bot hat nach Planung dann 2 RB35-Motoren und wiegt so um die 2-3kg (ohne Akku(s)). Kann mir vielleicht jetzt jemand einen Tipp geben, was ich mir da ambesten kaufe?
    Danke für die Hilfe
    Lutz


    Edit: Oder soll ich die schon etwas größeren Blei-Akkus nehmen? Die sind sehr billig und liefern viel Strom...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Welche Spannung brauchen die Motoren denn und wiviel Strom ziehen sie im laufenden Betrieb mit etwas Widerstand. Wie ist das Verhältniss zwischen Fahren und stehen.

    Wenn die Motoren z.B: max 5V abkriegen dürfen, wäre es sinnlos 12 zu verwenden, da du dann Spannungsregler brauchst und die ganze Leistung nur verbraten wird, ohne dass du irgendeinen Nutzen davon hast, dass würde sich nur rentieren, wenn du als Spannugnsregler einen Schaltregler hättest.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    219
    Wenn du ein bisschen Geld ausgeben willst, nimm einen LiPo Akku, die sind wesentlich kleiner, leichter und haben dafür viel Power. Allerdings sind die Ladegeräte dafür nicht billig...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    12V passt schon ganz gut, das ist auch die nennspannung der rb35er...

    LiPo halte ich persönlich für nen normalgroßen robbi für etwas übertrieben, sie sind eher was für kleine flugmodelle wo es auf jedes gramm gewicht ankommt. die größeren flieger (zb 3m-motorsegler) laufen schon wieder mit NiMh, weil da genügend power und auftrieb vorhanden ist.
    deutliche Nachteile von LiPo sind neben dem hohen akkupreis auch die teuren ladegeräte und die empfindlichkeit gegen kurzschluss und tiefentladung. ein NiMH akku wird bei nem kurzen heiß und wird beschädigt, bei etwas tiefentladung bekommt man ihn recht gut wieder fit. ein LiPO neigt beim kurzschluss zum explodieren, und einmal etwas tiefentladen nimmt er schaden...

    daher würde ich dir zu 10 NiMH zellen raten, je nach platz und geldbeutel mignons oder sub-c...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    Hallo, nimm dir lieber 2 6 oder 7 Volt Akkus. Dann kannst du 5 Volt 6 Volt ohne grose Verluste Abgreifen, habe doch viele Sensoren...und wenn du sie zusammenschaltest hast du 14 Volt das du dann wieder auf 12 Volt runterholen kannst...

    euer Student
    Ich bin der Schatten der Nachts das Netz durchstreift, Ich bin die Spinne die dein Thread zerwebt

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    klar, das ist auch ne möglichkeit, hat den vorteil, dass man bei linearreglern für die elektronik weniger leistungsverluste hat. nachteil ist aber, dass die akkuzellen ungleichmäßig entladen werden, sodass man sie möglichst nicht zusammen in reihe laden sollte. wenn du aber sowieso die zellen einzeln lädst, fällt das nixcht weiter ins gewicht.

    alternative wäre ein schaltregler am 12V akku... der wirkungsgrad ist in etwas gleich wie bei nem linearregler an 7 oder 8 volt, und man kann den akku komplett ans ladegerät hängen (sofern man denn eins besitzt, was 10zellen in reihe lädt)

    oder nen eigener akku für die elektronik, was dann den vorteil hätte, dass störugen von den motoren sich nicht ganz so leicht auswirken können...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •