-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: AVR als USB-Host

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    11

    AVR als USB-Host

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    hat jemand Erfahrung einen AVR (in meinem Fall ATmega32) als USB-Host zu betreiben?

    Ich habe zwar was gefunden, jedoch ist mein Japanisch etwas eingerostet
    Und wenn möglich hätte ich mir es gerne erspart, die USB-Spezifikation durchzulesen.

    Möglicherweise bietet es sich auch an fertige Bausteine zu verwenden. Für USB-Devices scheint es ja einiges zu geben, aber für Hosts...?

    Hintergrund ist: Ich möchte einen Apple iPod mit dem ATmega32 ansteuern. Später ev. auch USB-Sticks auslesen.

    Tschüss

    legi.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    gaaaaaaaaaaaaaanz schwer, lass es lieber, kann ich dir sagen, da isses einfacher nen computer zu steuern, der dann den ipod steuert ^^, aber wenn dus wirklich versuchen willst, der tungsten t5 kann das glaube ich, und die technik ist USB-OTG (USB-On The Go)
    Aber lass es lieber, es ist deprimierend ^^
    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von x-ryder
    gaaaaaaaaaaaaaanz schwer, lass es lieber, kann ich dir sagen, da isses einfacher nen computer zu steuern, der dann den ipod steuert ^^, aber wenn dus wirklich versuchen willst, der tungsten t5 kann das glaube ich, und die technik ist USB-OTG (USB-On The Go)
    Aber lass es lieber, es ist deprimierend ^^
    Martin
    Was meinst Du genau? Die Steuerung des iPods, oder die USB-Host Geschichte?
    Zum Thema iPod hab ich bereits ein paar Infos bezüglich des Protokolls gefunden (Apple Accessory Protocol, und noch mehr Apple Accessory Protocol). Ich weiss natürlich nicht, ob das alles stimmt, aber zumindest ist alles dabei was ich brauche.
    Die USB-Geschichte kann ich nicht so richtig einschätzen. Insbesondere mit den Timings und der Bussteuerung... hatte aber schon gehofft das in den Griff zu kriegen.
    Du machst mir aber etwas Angst

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801

    Re: AVR als USB-Host

    Zitat Zitat von legimas
    Hallo,

    hat jemand Erfahrung einen AVR (in meinem Fall ATmega32) als USB-Host zu betreiben?
    Hast du annäherne eine Vorstellung davon, wie umfangreich ein USB-Host ist???
    Ich würd dir vorsichtig empfehlen, dich von der Vorstellung zu verabschieden. Ohne Hardware, die USB-Host-Controller unterstützt läuft eh nix. (Und ohne in die Spez zu schauen auch...)
    Disclaimer: none. Sue me.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    11

    Re: AVR als USB-Host

    Zitat Zitat von SprinterSB
    Hast du annäherne eine Vorstellung davon, wie umfangreich ein USB-Host ist???
    Ich würd dir vorsichtig empfehlen, dich von der Vorstellung zu verabschieden. Ohne Hardware, die USB-Host-Controller unterstützt läuft eh nix. (Und ohne in die Spez zu schauen auch...)
    Nein, ich habe keine konkrete Vorstellung davon, deshalb frage ich hier ja nach. Es geht ja auch nicht darum einen kompletten Bus zu managen, sondern nur die Kommunikation zu genau einem Gerät - das mag schon schwierig genug sein ... das kann ich nicht beurteilen. Und auf hohe Geschwindigkeit kommt es auch nicht an ... die kann sich durchaus am unteren Ende des erlaubten bewegen ... ich will ja nicht viel übertragen, sondern hauptsächlich Steuercodes verschicken.

    Zusätzliche Hardware? Gerne ... ausser einer Spezifikation eines Phillips
    Bausteines
    habe ich noch nichts gefunden ... leider fehlt mir auch dazu eine Bezugsquelle.

    Die Sache mit der USB-Spezifikation ist einfach die, dass der Schmöker 650 Seiten lang ist, und - mal ehrlich - wer würde sich denn nicht lieber zunächst Erfahrungsberichte (vielleicht auch mehr) anderer zu Gemüte führen, um sich einen Überblick zu verschaffen?

    Offensichtlich wird das ja gemacht (siehe Link). Das dort liegende Programm ist umfangreich, das schockt mich aber nicht wirklich.
    Ich hätte es einfach vorgezogen die Erfahrungen von jemandem zu hören, der auch meine Sprache spricht ... aber dann werde ich wohl oder übel doch erstmal die Spezifikation durcharbeiten müssen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    du willst es nicht glauben oder? wir haben uns alle schonmal teilweise damit auseinandergesetzt, und es ist zu schwer, wie ich schon sagte, es ist besser nen PC dazwischenzuhängen, auf dem ein converterprogramm läuft, und selbst das ist schon schwer genug, warum willst du es denn unbedingt machen??????

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von x-ryder
    du willst es nicht glauben oder? wir haben uns alle schonmal teilweise damit auseinandergesetzt, und es ist zu schwer, wie ich schon sagte, es ist besser nen PC dazwischenzuhängen, auf dem ein converterprogramm läuft, und selbst das ist schon schwer genug, warum willst du es denn unbedingt machen??????

    Martin
    Hmmmm, sicher glaub ich das. Und wenn Du das speziell auch schon probiert hast um so mehr. Ich wusste ja nicht, worauf Du Dich beziehst ... hatte ja nachgefragt.

    Zum Hintergrund: Das geplante Ziel ist an meinem Autoradio einen CD-Wechsler zu simulieren, und stattdessen die Musik aus dem iPod abzuspielen. Die Steuerung soll der ATmega32 durchführen. Außerdem könnte man sich vorstellen einen USB-Stick ranzuhängen, und dort MP3s auszulesen, ...

    Ich weiss, dass es dazu schon fertige Produkte gibt, und es gäbe auch den Weg über einen Kassetten-Adapter, das will ich aber nicht - außerdem kann man dabei nichts lernen.

    Ich finde einfach dass "Hast Du annähernd eine Vorstellung davon" oder "Das ist zu schwer" Nachfragen zulassen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Wennes Richtung AVR gehen soll, dann schau dir mal den AT76C713 von Atmel an.
    Erfahrungberichte hab ich nur für 32-bit Controller mit USB-Hardware und *nur* für Devices, nicht für Hosts.
    Aber die willst du nicht wirklich hören, das würd dich nur demotivieren...
    Disclaimer: none. Sue me.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •