-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Fototransistor viel zu grob

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289

    Fototransistor viel zu grob

    Anzeige

    Hallo,

    ich lerne gerade den Umgang mit einem Fototransistor, nur irgendwie ist der mir zu grob eingestellt. Also er liefert auf dem AD Werte zwischen 0 und 1023. Das ist ja soweit gut. Wenn es ganz dunkel ist (also wirklich schwarz im Raum), dann liefert er mir 0, das soll ja auch so sein. Doch wenn ich das normale Tageslicht in den Raum fallen lasse, liefert er mir immer nur Werte von 1-2, was meiner Meinung nach viel zu wenig ist. Ich muss dann erst eine Taschenlampe direkt an den Fototransistor halten, damit ich Wert von 100-600 bekomme. Werte zwischen 700 und 1000 bekomme ich nur, wenn ich die Taschenlampe schon fast an dem Fototransistor dran habe.
    Also nun meine Frage. Wie kann ich den Fototransistor sensibler einstellen, sodass er auch schon bei Tageslicht Wert zwischen 200-300 oder so liefert?

    Folende Teile habe ich:
    Fototransistor: sfh300
    Widerstand: 22kOhm
    5V - Fototransistor - Widerstand - 0V
    Vom Fototransistor und dem Widerstand geht dann noch ein Kabel zum AD-Port ab.
    Ich hoffe, ich habe mein Problem verständlich geschildert, wenn nicht, bitte fragen

    Danke schonmal und Gruß
    Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.08.2004
    Ort
    484..
    Alter
    27
    Beiträge
    339
    Du musst den Widerstandswert ändern. Bevor ich hier jetzt sage, wie du den einstellen solltest, probiere es doch einfach mal selber aus (kaputt machen kannste dabei nichts).
    Denn der Wert hängt auch vom verwendeten Fototransistor ab !
    * human knowledge belongs to the world *

    www.domspage.de - Robotik - TobiSAt8

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289
    Also einfach einen Widerstand mit weniger Ohm nehmen? Gut, dann muss ich mir da erstmal ein paar kaufen, hab nämlich sonst keine

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    erstmal testweise zwei 22k paralle schalten?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289
    Leider hab ich nicht so viel Ahnung von Elektronik. Hab mir bei ebay aber schon so einen Baukasten bestellt zum üben. Kommt hoffentlich nächste Woche.
    Also muss ich erstmal die peinliche Frage stellen, wie schalte ich die parallel? So?:
    5V - Fototransistor - 2 Widerstände - 0V

    Oder ist das doch nicht so einfach?
    Und wenn ich nun 2x22k Widerstände nehmen soll, muss der Widerstand also größer werden, damit der Fototransistor sensibler wird?

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Man könnte den Widerstand vergrößern, aber so wie ich es verstanden habe gibt es nur einen Widerstand.

    Die einzige Alternative sehe ich in einem dicken Bleistiftstrich als großem Widerstand, aber der ist schlecht dauerhaft kontaktierbar.
    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289
    Naja, einen zweiten Widerstand noch nachzukaufen, wäre denk ich nicht das größte Problem.
    Aber wenn du schon sagst, dass ich den Widerstand vergrößern soll, kann ich mir auch gleich einfach einen größeren Widerstand kaufen, ist natürlich die Frage, welche Größe der größte Widerstand hat, den man bekommt.

    Gruß
    Thomas

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    also bist du nur in besitz eines einzigen widerstandes?

    hast nen bisschen elektroschrott, vorzugsweise ältere geräte, zum ausschlachten rumliegen?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289
    Nee, nicht wirklich. Bin leider noch nicht so lange drin in der Materie.
    Und ja, ich besitz nur einen einzigen Widerstand *schäm* *g*

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    dann musst du wohl einkaufen gehen... wenn du ettwas geld übrighast und ncoh mehr in sachen elektronik vorhast, würde ich mich mal mit nem kleinen grundsortiment eindecken...

    ansonsten kauf ich widerstände immer als 10er pack, viel benötigte sorten wie 150ohm oder 10k auch als 100er, das hält dann erstmal ne ganze weile...


    PS. wirklich keine alten elektrogeräte, die kaputt sind und zum wegwerfen bereitstehen???

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •