-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Bascom-AVR-Tutorial

  1. #1
    Murus
    Gast

    Bascom-AVR-Tutorial

    Anzeige

    Hallo liebe Programmierer,

    da ich schon nach einem Bascom-Programmier-Tutorial gegoogelt habe und auch keines gefunden habe, möchte ich hier eines eröffnen... Bascom vom tiefsten Grund korrekt bedienen und benutzen.

    Ich hab mir für den Einstieg in die programmierbare Elektronik zwei ATmega8-16PU gekauft und das nötige Zubehör.
    Zum Zubehör gehört auch ein ISP-Adapter.
    Ich habe das Bascom auf meinem alten Laptop (Win98Se, 233Mhz, 2Giga Platte, 256mB Ram) installiert.
    Als Definitionsdatei hab ich m8def.dat eingestellt, sollte stimmen.
    Und hier beginnt der Fragenkatalog...

    1.) Bascom:
    1.1: Wenn ich unter den Optionen neue Einstellungen speichern möchte, sagt mir Bascom: "There is no default printer currently selected"..
    Häää, soll ich da ein Drucker installieren? Wie zu beheben?
    1.2: Im Anhang 2 hat es ein Foto meiner Druckerports. Am Port ganz links kommt der Adapter hin. Nur: Welcher ist das? Com1, Com2 ??

    2.) Hardware
    2.1 Im Anhang 1 hat es ein Foto der 10Pin-Buchse des ISP-Adapters. Wo ist Pin 1, wo pin 10? (Pin 10 kommt an GND, Pin 1 an MOSI).

    So, das wäre es fürs erste, ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Herzliche Grüsse
    Mario
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken stecker_911.jpg   anschl_sse.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    normalfall rote leitung ist pin1. sollte auch ein schwacher pfeil auf dem stecker zu sehen sein. und so wie dein Bild vom laptop aussieht, hast du nur com1.

  3. #3
    Murus
    Gast
    Ok, aber welcher ist es? Der obere oder der untere? Wo ist Pin 10?

    Das mit dem "default Printer" konnt ich beheben, indem ich einfach in der Systemsteuerung einen Standarddrucker installierte!
    Doch: Welcher Anschluss ist das? Com1?

    Herzliche Grüsse
    Mario

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Bist du sicher das du überhaupt ISP Kabel für COM Port hast? Die meisten ISP Kabel werden am Druckerport angeschlossen.
    Siehe:
    http://www.roboternetz.de/wiki/pmwiki.php?n=Main.AVRISP
    und
    http://www.roboternetz.de/wiki/pmwik...Main.Avrbascom

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.08.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    239
    Hallo Mario,

    wenn Du nur eine serielle Schnittstelle am Notebook hat, dann kann es wohl nur Com1 sein.
    Der kleine Pfeil auf dem Stecker müsste Dir genau die POS 1 anzeigen.

    Gruß Dirk

    Edit: Habe gerade noch einmal das Foto angeschaut. Der Port für den Adapter heist LPT1, falls das Deine eigendliche Frage war.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    9
    Hallo,

    das mit der roten Leitung probiere doch einfach mal mit einem Durchgangsprüfer. Also welcher Pin zur roten Ader gehört.
    Und dein COM1 ist dein eiziger vorhandener serieller Port (so wie man das auf dem Bild erkennen kann) und das wäre der Zweite von Rechts. Das Ding mit den 9 Pins

    hoffe dir geholfen zu haben

  7. #7
    Murus
    Gast
    Äh, moment mal! Im Bascom kann man ja zwischen den Ports Com1-ComX auswählen.....
    Ich hab hier nen ISP-Adapter mit 28 Pins, der genau auf den Port ganz links passt... (Druckerschnittstelle) Wie stelle ich das jetzt im Bascom ein? Der hat ja da kein LPT1..

    "Panikkrieg"....

    Herzliche Grüsse
    Mario

    PS: Oh, wo wir beim ISP sind: Auf Pin 2 kommt ja +5V. Wie schliesst ihr das an? Direkt an +5V oder über eine Diode? Pin 4,6,8,10 kommt ja direkt an die Masse der Versorgungsspannung...

    Pin 1 ist auf dem Bild oben links, Pin10 unten rechts, danke für die Hilfe!

  8. #8
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Bei den Options/Programmer gibt es Tabs für seriell und parallel. in einem der beiden bietet er LPT1 an. in welchem ? richtig !
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  9. #9
    Murus
    Gast
    Hmmm ah, LPT-Address: Ist da 378 Ok? Und Port delay? 0 gut?
    Bleibt nur noch die Frage mit der Belegung des Pin 2 des Adapters zu lösen: Kommt da nun ne Diode ran oder kommt er direkt an Plus?

    Herzliche Grüsse und vielen Dank

    Mario

  10. #10
    Murus
    Gast
    Ok, ich habs! Pin2 kommt direkt an Vcc.

    Nun: Jetzt können wir mein erstes Programm schreiben...
    Ich schliesse an Port PD2, PD3 und PD5 je eine LED über einen Widerstand(150 Ohm = 2V für LED und 0.02A Strom) gegen Masse an. (korrekt?)
    Ziel ist es, jeweils eine dieser 3 LEds leuchten zu lassen.
    Hier mal mein Versuch: zuerst soll PD3 leuchten.

    Code:
    $regfile = m8def.dat                 ; ich hab einen ATmega8
    $crystal = 1000000                   ; ich verwende (noch) den internen Oszi
    $baud = 9600                           ; ist das nötig? ich verwende LPT1.
    
    DDRD = &B0001000                 ; Pin PD3 als Ausgang konfigurieren (was 
                                                    heisst das eigentlich?) Brauchts da 7 
                                                    Nullen wegen 7 Ausgängen? Nee, ich 
                                                    komm so nur auf 7 Ports, die man 
                                                    steuern kann, hää?
    PORTD =&B11111111               ; PD0-PD7 auf High (+5V) setzen.
                                                     Wieso brauchts hier 8 Ziffern? Welche 
                                                     für welchen Port?
    do                                           ; wo "herum" macht er den loop??
    loop
    end
    Hmm, kann das funktionieren?
    Wieso hats im DDRD-Register nur 7 Ziffern, obwohl da 8 PD-Ports sind?
    Im PORTD-Register hats die 8 Ziffern...
    Was gibt es zu verbessern?
    Wieviel A halten die Ports aus?

    Herzliche Grüsse und vielen Dank
    Mario

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •