-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Manuelle Sicherung?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779

    Manuelle Sicherung?

    Anzeige

    Ihr kennt doch sicher diese Sicherungen, die bei ner bestimmten ampere belastung rausflippen und dann kann man sie per "knopfdruck" wieder aktivieren.

    Wo gibt es die?
    MfG. Dundee12

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Niederdorfelden / Hessen
    Alter
    49
    Beiträge
    368
    Hi dundee12,

    es handelt sich bei diesen Sicherungen um Sicherungsautomaten. Gibt es in jedem Baumarkt.

    Gruß Klaus
    Eine verrückte Idee ist besser als keine

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Sind thermische überlastsicherungen... für Halbleiter zu träge und nicht zu empfehlen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779
    für Halbleiter zu träge und nicht zu empfehlen!??? Wa heißt halbleiter? ich möchte damit einen dahrtregler schützen, das die sicherung ab 25A rausfligt und per servo wieder eingeschalten werden kann!
    MfG. Dundee12

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...ein Fahrtregler besitzt Halbleiter, sofern Du nicht die alten mechanischen Drahtregler meinst. Solche Sicherungsautomaten gib es mittlerweile ja in einer Kipphebelversion für Hutschienenmontage. Und da gibt es Ausführungen mit verschiedenen Auslöseverhalten.



    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    219
    Dann fliegt dir vielleicht erst der "dartregler" raus und dann die Sicherung...
    Und warum soll das Servo die Sicherung wieder reinmachen können?
    Wofür soll die Sicherung denn dann gut sein?

    Das erinnert mich an eine JuHe in Stockholm. Da gab es eine Kaffemaschine. Daran war ein Zettel auf dem sinngemäß stand:
    Wenn die Maschine nicht tut, liegt das entweder daran, dass sie ausgeschaltet ist, nicht eingesteckt ist, oder die Sicherung wal wieder rausgeflogen ist. Sollte letzteres der Fall sein: Der Sicherungskasten ist um die Ecke, Sicherung sowieso einfach wieder 'reinmachen...

    Sicherungen sind dazu da, dass sie rausfliegen und auch draußen bleiben. Dann kann man in Frieden den Fehler beheben und die Sicherung wieder reinstecken.

    Wenn du verhindern willst dass dein "dartregler" zuviel Strom zieht, kannst du ja diesen messen und ab 90% Last die rote Warnlampe anmachen...

    Solche bimetal-thermo-schalter gibt es auch in klein (such mal beim conrad...)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    die elegante alternative wär nen fahrtregler mit strombegrenzung und kurzschlussschutz... sicherungen sollten eigentlich so ausgelegt werden, dass sie nur bei einer fehlfunktion des angeschlossenen gerätes auslösen...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    26
    Beiträge
    779
    und wo gibts sowas? is aber bestimmt auch wesentlich teurer... @aep diese bimetall schalter kenne ich, hat mein vater letzens erst für ne kaputte waschmarschine gekauft!
    MfG. Dundee12

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    diese bimetall schalter kenne ich, hat mein vater letzens erst für ne kaputte waschmarschine gekauft!
    Wenn du was billiges kaufst wirst du nicht lange freude dran haben. Wenn die billigen einmal ausgelöst haben oder dauerhaft im 'Grenzbereich' arbeiten lösen sie danach schon aus obwohl es die Kennlinie nicht vorsieht.

    Die Leitungsschutzschalter gibt es mit verschiedenen Auslösecharakteristiken. Es gilt ja nicht nur die Halbleiter zu schützen (das bedarf flinke Sicherungen) sondern auch den Motor und die Leitungen (das bedarf Träge und Mittelträge Sicherungen)

    Ein Teufelskreis

    Außerdem musst du drauf achten, was für ein Kurzschlussstrom überhaupt zustande kommen kann. Eine 50A Sicherung bringt nichts, wenn im Kurzschlussfall nur 40A fliessen können (bedingt die Innenwiderstand der Spannungsquelle. Übergangswiderstände und Leitungswiderstände)

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Nur zur Ergänzung:
    Die gezeigten magnetischen Sicherungautomaten arbeiten deutlich schneller als die thermischen, die sonst in der Funktionsweise ähnlich sind.
    Manfred

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •