-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Thema: MyAVR- Board gibt kein masse

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    43

    MyAVR- Board gibt kein masse

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    also ihr sehts
    wollte einen kleinen motor testen
    der läuft auf 5v aber nun hab ich ihn angeschlossen an masse so und dann auffem portc am board und nun läuft er zwar aber viel zu langsam also verscuh ich es umgekehrt 5v so und am board portc zum masse geben aber das funzt net also hab den schon wohl auf low gesetzt und es geht einfach net...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    wenns nicht ein wirklich sehr kleiner motor ist, hast du vielleicht schon den port durchgeschossen. der verträgt nämlich maximal 40mA...

    ansonsten poste mal dein programm...

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    43
    port is net durch alles funzt noch das prob ist ja das er kein masse raushaut ausserdem müsste dann alle ports zerschossen sein...

    programm
    einfach ganz simpel

    config PortB = Output
    do
    portb = 0
    loop
    end

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    289
    Hi,

    du hast du auf dem Board neben den drei LEDs 4 Pins, oder? Davon sind 2 für + und 2 für -. - sollte dann Masse sein. Allerdings würd ich einen Motor auch nicht direkt an das Board anschließen, da du dir das daudurch wirklich kaputt machen könntest. Ich kann zwar kein Basic, aber was macht denn dein Proramm? Immer PortB auf 0 setzen? Den kompletten PortB? Hmm..naja, wollt dir nur sagen, dass es am Board auch Pins für Masse gibt.

    Gruß
    Thomas

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    43
    ja das macht es den ganzen port auf 0 also masse is ja auch egal auf jeden fall is alles 0 und nun gehts trotzdem net
    das es masse gibt weiss ich aber wenn ich einen in plus und den anderen in minus stecke bin cih acuh ent weiter dann dreht er und ? toll!?! nein ich will ihn ja per uC steuern an/aus und das is mein problem !!!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Dein Problem sind die Satzzeichen :P

    Wenn du den Port auf 0 stellst, muss die 'andere Seite' des Motors an +5V.
    Und das was du da machst ist tödlich! Entweder den Motor mit Motortreiber ansteuern oder ein Transistor durchschalten lassen. Oder wenigstens eine Freilaufdiode mit einbauen!!!!!!!!!!!
    Wie klein ist der Motor denn, wenn selbst der Anlaufstrom die max. Grenze des AVRs nicht überschreitet?

    Kannst du mal das ganze Programm posten?

    btw:

    config PortB = Output

    portb = 0

    do
    loop

    end

    Wäre eleganter. Warum soll PortB immer auf 0 geschaltet werden, wenn er nie auf 1 kommt?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    43
    das is das ganze programm kann mir einer ne anleitung oder nen schaltplan schicken für nen motortreiber ?? nuja wollte den ja nur testen is bis jetzt übrigens noch net tödlich verlaufen leds gehen noch

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Von mir aus kannst du auch 230V auf den AVR geben. Mir ist es egal. Ist nicht meiner.
    Und mal ganz im Ernst, benutz doch mal ein paar Satzzeichen. Damit wird viel schneller deutlich was du ausdrücken willst.

    Hast du denn in den Compilersettings die richtigen Einstellungen für den Chip vorgenommen?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Münchener Osten
    Alter
    44
    Beiträge
    297
    abend,

    hmm, das was du mit deinem programm machst @senk ist so eine art "zwangs-PWM" oder so was ähnliches.

    mit: do
    portb = 0
    loop
    muß der contoller den port immer wieder auf 0 setzen auch wenn er schon 0 ist.
    da der controller dafür ja eine gewisse zeit braucht, läuft der motor nicht mit voller leistung.
    das programm von @Marco78 ist richtig - so müsste es gehen.

    das umdrehen der polung wird nichts bringen und geht so auch nicht.
    da der ausgang am controller nicht 0 ist sonder +0,... bis + 1,...Volt du hast kein echtes GND am ausgang.

    eine ausgangstreiber-stuffe währe schon besser sonst machts dein controller nicht lange. mit einer h-brücke oder auch nur mit nem fet am ausgang als verstärker kann dem controller nichts passieren und du könntest sogar den motor vor und zurück laufen lassen.

    gruß mrqu

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.05.2005
    Beiträge
    43
    nabend
    kannst du mir vielleicht eine Seite geben, auf der ich eine Anleitung für einen motortreiber finde? Nen Schaltplan würds auch schon tun.

    gruss
    senk

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •