-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: GP2D12 hat manchmal aussetzer ? Ist das "normal" ?

  1. #1
    Gast

    GP2D12 hat manchmal aussetzer ? Ist das "normal" ?

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe ein GP2D12 an einen Servo montiert und mit einen AD-Wandler über den seriellen Weg an den 90s8515 angeschlossen. Die Distanz wird mir auch ausgegeben (stimmt nicht so ganz mit dem Datenblatt, aber es geht). Nur manchmal (so 5-12 mal in 5 Minuten) gibt er bei einer Messung eine unendlich große Distanz aus ( er meldet also, dass er im Umkreis von 80cm kein hinderniss "sieht"). Habt ihr auch solche Probleme ? Oder an was kann das hängen ?


    Gruß Joker

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.08.2004
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    312
    Hallo

    Schwierig zu sagen, wo das Problem liegt, v.a. wenns nur so sporadisch auftritt.

    Sensor:
    - Elko zwischen + und - dran ?
    - Gehaeuse mit GND/Masse verbunden?

    Rest:
    - keine Stoerung am ADC?
    - stoert ev. der Controller?
    - Versorgungsspannung ok?
    - serielle Uebertragung fehlerfrei ? (liesse sich per Pruefsumme testen)

    Andere Moeglichkeit waere - wenn sich das Problem nicht beheben laesst - per Software das Signal zu filtern (Median waer fuer sporadische Fehler bestens geeignet)


    mfg
    Fritzli

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.07.2005
    Ort
    Earth
    Beiträge
    95
    Ich habe auch Probleme mit diesem Sensor gehabt. Sie konnten dieses versuchen. Stellen Sie das Servo in eine Position ein. Wenn das Servo die Position erreicht hat, warten Sie dann +-100ms und nehmen Sie dann einen Messwert. Dieses sollte einfach sein zu programmieren. Sie konnten mit der Wartezeitzeit auch herum spielen, bis Sie das Resultat erhalten, das Sie wünschen. Grüße, H.J. Windt

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Falls die Warteteit nach dem Betrieb des Servos nötig sein sollte, dann sind es elektrische Störungen, die oft mit Kondensatoren an der Versorgungsspannung zu beheben sind.

    Ein interessanter Effekt ergibt sich wenn zwei der Sharp Sensoren interferieren. Ich hahe das gerade ausprobiert. Je nach Frequenzunterschied können sich leicht periodische Störungen im Abstand von 1-2sec ergeben.

    Manfred



    Sie konnten...
    Mit der allgemeinen Anrede per Du, ist es einfacher hier im Netz.
    Manf Moderator

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Im Bild ist die Interferenz von zwei Sharp Sensoren dargestellt, die leicht versetzt auf das gleiche Ziel ausgerichtet sind.

    Beim Versuch wurde absichtlich durch Wahl der Versorgungsspannung ein Frequenzunterschied von etwa 0,5Hz eingestellt um den Vorgang der gegenseitigen Beeinflussung deutlich zu machen.

    Die beide Sensoren habe den gleichen Abstand also im ungestörten Teil die gleiche Messspannung. Bei Überlagerung der Impulse wird der eine nach rechts und der andere nach links abgelenkt was eine Verfälschung der Messergebnisse zu kleineren und zu größeren Werten für den Abstand führt.

    Man erkennt auch, dass die relative Einschaltdauer der LEDs deutlich kürzer ist als 50%.

    Manfred


  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    ich habe momentan das gleiche problem... bei mir tritt es aber nur auf wenn ich die antriebs-motoren (DC) stope. ich werde es mal mit nem kondensator probieren, der 5V spannungswandler ist momentan auch sehr hoch belastet. da muss ich auch noch 1-2 zusätzliche einbauen...

    gruss bluesmash

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    22
    Wenn ich drüber nach denke könnte das auch bei mir zutrefffen. Ich habe nämlich auch nur einen spannungswandler drinn. Ich habe jetzt an den Sensor einen 470µF drann gehängt. Bringt nicht wirklich viel. Vielleicht ligt es doch am externen AD-Wandler. Ich habe mal alles abeklemmt was ich zum testen nicht brauchr.... motoren, Servos etc. Dann habe ich den Sensor vom AD abgeschlossen und mir die Daten angeschaut die mir der AD sendet. Er zeigt mir nie 0 an sondern immer so 30-50. Der Ad ist ein 8 bitler und sollte doch 0 ausgeben. Kann es daran liegen ? Wie bekomme ich es hin das mit der AD 0 ausgiebt, wenn kein Kabel am Analog IN anliegt.

    Gruß Joker

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.08.2004
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    312
    Hallo

    Ein offener ADC-Eingang gibt irgendwas, da der sehr hochohmig ist. Wenn Du ihn mit einem Widerstand nach GND ziehst, müsste 0 rauskommen.

    mfg
    Fritzli

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •