-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Transistor BC 548 C

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590

    Transistor BC 548 C

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi
    Ich habe schon wieder ein problem. Es ist die wahrscheinlich dümmste Frage die je gestellt worden ist aber gibt es bei dem BC 548 C an der Basis einen unterschied zwischen psitivem und negativem Strom?
    Ich meine schaltet er jeweils nur bei positivem bzw. negativem strom durch?
    bin froh über jede Antwort!

    Severin

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Die Basis Emitterstrecke ist ein PN- Übergang (Diode) der in Flußrichtung betrieben wird. Dabei ergibt sich dann ein verstärkter Kollektor-Emitterstrom.

    In Gegenrichtung sperrt er bis mindstens 5V (kann man mit Vorwiderstand vorsichtig nachmessen).
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590
    Ja aber spielt es eine Rolle ob man + oder – an der Basis anhängt?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2005
    Ort
    Giessen
    Alter
    39
    Beiträge
    105
    Ja, es wird nur mit + funktionieren Das ist das, was
    Manf meinte

    Schöne Grüße:
    Z

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590
    Aber was bedeutet das C hinten im Code?
    Bsp. BC 547 C?

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Klasse des Typs BC 547 für Parameter wie Verstärkungsfaktor und Rauschzahl, meistens der beste gegenüber A und B.
    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Die wichtigste Information des Buchstaben hinter der Bezeichnung ist der Verstärkungsfaktor. C > B > A.
    Ich bin der Meinung im Datenblatt sind die Faktoren für den jeweiligen Buchstaben angegeben.

    EDIT: Mal wieder zu langsam

    EDIT2: Als reiner Schalter eignet sich am besten die Typen mit C. Die steuern auf jeden Fall auch bei relativ niedrigen Strömen durch.
    A-Typen könnte man einsetzen wen man was verstärken will. Der Arbeitspunkt lässt sich besser einstellen.
    Aber als Verstärker sind diese Transistoren eher ungeeignet.
    Sie sind nicht nur deshalb so günstig weil sie in sehr großer Stückzahl gefertigt werden, sondern auch weil die Fertigung (im Vergleich zu anderen Halbleitern) nicht ganz so hochwertig vollzogen wird.
    Die universellen Kleinsignaltransistoren haben relativ große Toleranzen. Ähnlich wie bei CPUs werden sie erstmal hergestellt und dann schaut man als was für ein Typ sie sich eignen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590
    Danke für eure Auskunft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •