-         

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 94

Thema: GameBoy Programmierung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237

    GameBoy Programmierung

    Anzeige

    Hi,

    nachdem ich hier ein- oder zwei Fragen zur Game Boy Programmierung
    gelesen habe, hat mich, der uns Roboterbastlern so bekannte Forscherdrang
    (oder Spieltrieb, kommt auf die Betrachtungsweise an *g*), gepackt und
    ich hab mal ein bischen recherchiert:


    Herausgekommen ist folgendes:

    Yes, man kann einen GB relativ einfach in Assembler oder C Programmieren.
    Man benötigt nur ein selbst programmiertes ROM, praktischerweise zum probieren
    ein EEPROM.
    Allerdings basiert ein GB Classic auf dem (lägendären) Z80 Prozessor. Das heißt
    konkret:
    Es gibt einen 16bit Adressbus, einen 8bit Datenbus einen Prozessor mit 4,19 MHz Taktfrequenz
    (wobei der Prozessor für jeden Befehl mehr als einen Taktzyklus - anders als bei AVRs - braucht
    (Typischerweise 4 pro Befehl)), keine AD - Wandler hat, kein UART (aber sowas
    ähnliches) und einen! timer. Außerdem muss man sich extra einen EEPROM - Writer bauen.

    Ein EEPROMs mit 512kByte gibt es für 3,50 bei Reichelt, ein AtMega16 kostet 3,95 und schlägt den
    GameBoy um längen in der Rechenleistung und Peripherie.

    Was macht den GB also interessant?
    Er ist nicht billig, schnell oder klein - für solche Anwendungen kauft euch nen AVR- oder MSP-Board.
    Aber es macht (mir zumindest) Spass mal ein richtiges Prozessorsystem mit Daten- und Adressbus
    kennezulernen. Außerdem wird mindestens jeder zweite Roboter von einem AVR gesteuert, da ist ein GB
    schon was besonderes. Vom Display (Der Color hat immerhin 32768 Farben) und WAF ganz zu schweigen


    Bevor ich jetzt aber einen Artikel über Programmierung und Hardware des Gameboys schreibe und ihn dann
    keiner ließt, möchte ich erstmal wissen ob überhaupt Interesse an dem Thema besteht.

    Also schreibt eure Meinung, selbst wenn ihr meint das so ein Teil niemad braucht (aber sowas würde doch niemad sagen, oder


    mfg
    Thorsten
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    219
    wie schwierig ist es das ding dazu zu bringen etwas auf dem Display auszugeben? gibt es Mögliche Schnittstellen zur Aussenwelt?

    Das Display würde mich wirklich interressieren, einen alten GB bekommt man doch recht günstig.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    jupp mich würde das auch interessieren, weil GB besonders die classics bekommt man hinterher geschmießen.

    Das Display würde mich am meisten interessieren.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Der entscheidende Vorteil von einem Gameboy im gegensatz zu nem AVR ist eben das Display und die teilweise vorhandene Tastatur. Damit kann man halt doch relativ einfach ein UserInterface machen. und vom Gameboy aus könnte man dann per I2C andere Controller vom Roboter steuern. also wenn du was über die Grafikansteuerung schreibst wär das schon super.

    Bernhard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg <-> Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    112
    Hmmm,
    evt keonnte man den GB als eine Art Fernbedienung fuer Befehle/Status nutzen...
    Schoenes userinterface drauf und dann per Funk die Befehle zum Robie (da ist dann auch der WAF entsprechend hoch, wenn da nur ein GB im Wohnzimmer rum fligt und keine selbstgebastelte Fernsteuerung).

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    @PSiyou: Die idee ist klasse, gefällt mir. Vorallem wäre die fernbedienung universal:

    einfach modul wechseln

    gibts compiler (am besteb Basic-compiler ) und Rohmodule für das Ding?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Ein Modul könnten wir ja selbst entwickeln. muss ja nicht viel drauf sein. ein ROM reicht ja und dann eben noch die Übertragungshardware. funk würde ich aber erst mal außen vor lassen. für den anfang reicht auch RS232 oder I2C. das ist dann zwar mit kabel, aber um vieles einfacher.

    Bernhard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Dachte an Ferbedienung über IR. Wäre doch gut realisierbar.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Dann geht aber auch nur sowas wie bei Fernseher. weil IrDa, womit auch bidirektionale Übertargung wie bei RS232 möglich wäre, erfordert einen sehr hohen Programmieraufwand.
    man könnte allerdings schon irgendwie schaun, dass man mit IR irgendwas in beide richtungen übertragen kann, aber das wäre dann zu nix und niemanden kompatibel.
    Aber ich denke, das Hauptproblem istdass man erst einmal ein vernünftiges Programm für den Gameboy schreibt. den rest kann man dann ja immer noch irgendwann implementieren.

    Bernhard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Hm, Dachte an RC5 oder RC6 Codierung. Oder RS232 direkt per IR (Wäre am einfachsten). Vieleicht könnte man das SNAP dafür verwenden.
    Naja, denke es wird aber nicht so einfach sein mit der Ansteuerung des Displays, da mich ich mir eher sorgen.

    Hier gibts ja alles für das Ding: http://www.devrs.com/gb/software.php#appide

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •