-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Dimensionierung der Freilaufdiode

  1. #1

    Dimensionierung der Freilaufdiode

    Anzeige

    Ich möchte mithilfe des Transistors BC337-40 ein bistabiles Relais durch einen ATMega schalten. Nun soll man ja antiparallel zum Relais eine Freilaufdiode schalten, damit die Induktionsströme der Relaisspule den Transistor nicht schrotten. Die große Frage ist aber: wie soll ich die Diode dimensionieren?
    Das Relais (http://www.pollin.de/shop/shop.php?c...&a=MTA3OTU2OTk) hat einen Widerstand von 110 Ohm und soll an 12V betrieben werden (also etwa 110 mA Schaltstrom).
    Reicht da diese Diode 1N4448, oder sollte ich lieber diese 1N4001 bzw. 1N4002 oder eine ganz andere nehmen?

    Hier eine schöne Übersicht über einige Dioden: http://www.pusterla.ch/htdocs/prod_i...1/11310f01.pdf

    Thx im Voraus.

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Bis um die 100mA ist die 1N4148 sehr gut geeignet, habe ich in der Schule gelernt. Die hat sich lange gehalten.
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Hallo
    ich würde sagen ja, wobei man ja auf Nummer sicher
    gehen kann und eine größere kaufen kann.
    ist ja preislich nicht viel unterschied.
    Gruß franzl

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •