-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: starkstrom 16A

  1. #1
    gerrit
    Gast

    starkstrom 16A

    hi,
    wer kann mir den unterschied zwischen kraftstrom, drehstrom, starkstrom,...erklären Und wieviel watt erhalte ich aus einer 16Ampere cee kraftstrom.

    schuko haushalt:
    16A x 230v sind 3650watt

    erhalte ich dann bei 3 phasen dass 3 fache
    16A x 230v x 3phasen = 11kilowatt

    oder ändert sich die voltzahl bei 3 phasen strom (230 x wurzel aus 3 = 400v), also:
    16A x 400v = 6400 watt

    Kurzgesagt: erhalte ich aus 16Ampere cee kraftstrom 11000 oder 6400 watt und wieso?????

    freue mich über antworten
    gerrit

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    wer kann mir den unterschied zwischen kraftstrom, drehstrom, starkstrom,...erklären Und wieviel watt erhalte ich aus einer 16Ampere cee kraftstrom.
    Von Drehstrom spricht man bei unserem 3 Phasennetz. Das besteht aus 3 um jeweils 120Grad phasenverschobenen Wechselspannungen.

    Falls Starkstrom tatsächich ein definierter Begriff ist, dürfte sich das einfach nur auf die Stromstärke beziehen.

    Kraftstrom gibt es soweit ich weiss nicht, dass sagen glaube ich nur diejenigen die nicht wissen, dass sie eigentlich Drehstrom meinen.

    oder ändert sich die voltzahl bei 3 phasen strom (230 x wurzel aus 3 = 400v), also:
    16A x 400v = 6400 watt
    Wenn du beim Drehstromnetz eine einzelne Phase gegen den Nullleiter misst hast du eine Effektivspannung von 230V.
    Zwischen 2 verschiedenen Phasen hast du eine Spannung von 380V.
    Jede einzelne Steckdose in deinem Haus ist einfach nur ein Leiter eines Drehstrom-Systems.



    schuko haushalt:
    16A x 230v sind 3650watt
    Deine Leistungsberechnungen ergeben so für mich nicht viel Sinn.
    Obige Angabe würde bedeuten, dass die einzelne Leitung (Phase) mit 16A abgesichert ist. Da eine einzelne Phase gegen Null 230V Spannung hat kannst du dort rein rechnerisch 230V*16A=3680W Leistung abzwacken bevor die Sicherung fliegt.

    Wenn du X verschiedene mit 16A abgesicherte Leitungen hast, kannst du an jeder davon jeweils 3680W abzwacken. Das hat aber dann nicht mit Drehstrom sondern rein mit der Sicherung zu tun, denn ob das verschiedene Phasen sind oder ob es nur 3 Leitungen sind die im Sicherungskasten an derselben Phase hängen ist egal.

    Kurzgesagt: erhalte ich aus 16Ampere cee kraftstrom 11000 oder 6400 watt und wieso?????
    Kurz geantwortet, du erhältst genau soviel wie dein Verbraucher zieht, es sei denn die Sicherung geht vorher fliegen.
    Zwischen 2 Phasen kannst du theoretisch 380V*16A = 6080W Leistung abzwacken, aber nur, wenn dein Gerät auch 380V verträgt.

    Im Grunde nutzen dir diese Rechnenspielchen nichts, denn ans Drehsstromnetz kannst du nur Geräte anschliessen die dafür ausgelegt sind. Da ist dann aber angegeben, ob du die in Stern (also 3*230V) oder Dreieck (also 3*380V) anschliessen musst und mit wieviel Ampere die Leitungen dafür abgesichert sein müssen.

  3. #3
    Gast
    so wird das historisch entstanden sein :
    Kraftstrom =Strom für Motore etc.
    Lichtstrom = Strom für Glühlampen

  4. #4
    Gast
    Danke, aber ich kann doch drehstrom der mit 16 A abgesichert ist auf 3 schuko 16A Dosen aufteilen, die dann je 230V haben. Dann kann ichdoch (z.b. mit PA verstärkern) ca.11kw abzwacken, oder?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    61
    Beiträge
    436
    ja, das ist das Gleiche wie ein Durchlauferhitzer mit Sternschaltung. Wichtig ist, das alles gut mit dem N-Leiter verbunden ist.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Danke, aber ich kann doch drehstrom der mit 16 A abgesichert ist auf 3 schuko 16A Dosen aufteilen, die dann je 230V haben. Dann kann ichdoch (z.b. mit PA verstärkern) ca.11kw abzwacken, oder?
    Du kannst die 3 Phasen des Drehstromnetzes auf 3 Schukodosen a 230V aufteilen - und an jede Dose kannst du dann Verstärker oder was auch immer dran hängen.
    Komm aber nicht auf die Idee, dass du die 3 Dosen dann parallel schalten kannst um 3*16=52A zu haben, dann knallts es ganz heftig.

    Wenn du wirklich so grosse Leistungen da dran hängen willst, kann es dir aber passieren, dass die Sicherungen wegen der hohen Einschaltströme beim Einschalten trotzdem rausfliegen. Du solltest die Geräte wenn möglich schön alle der Reihe nach einschalten und nicht erst alle anschliessen, einschalten und dann Stecker rein.

    Ehrlich gesagt würde ich aber mal überlegen, obs nicht sinnvoller ist einen Elektriker hinzuzuziehen. 230V, bzw. 380V sind für Experimente und Bastelleien absolut nicht geeignet.

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •