-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Gesucht: das beste ASURO Spiel

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2

    Gesucht: das beste ASURO Spiel

    Anzeige

    Hallo Miteinander,
    hat schon mal jemand versucht, mit dem ASURO ein Spiel zu realisieren ?

    Das erste bekanntere Telespiel war meines Wissens nach 'Pong', ein PingPong Spiel welches an einen Fernseher angeschlossen werden konnte. Daraus ist im Laufe der Jahre eine große Computerspieleindustrie mit mehreren Millionen Euro Umsatz im Jahr enstanden.

    Nun sind wir gerade am Beginn des Zeitalters der Robotik und was meiner Meinung nach realisierbar sein sollte, ist ein Roboterspiel mit dem ASURO.

    Wer hat gute Ideen zu einem Roboterspiel oder hat Lust auf eine Diskussion ?

    Den folgenden Text habe ich an anderer Stelle schon einmal geposted:

    Das Spielen mit dem ASURO dürfte eine interessante Anwendung sein.
    Vor kurzem, als ich die Experimten für den 2ten Wettbwerb gemacht habe, war ein paar Freunde mit einem Kind von 2.5 Jahren zu Besuch. Es war äusserst fasziniert.
    Es begeistert besonders, wenn der Roboter den Anschein erweckt, als wenn er eine Aufgabe erfüllen wollte, wie zum Beispiel einer Linie zu folgen, bei der ja ständig die Gefahr besteht, dass er sie verliert.

    Aspekte, wie Roboter emotionales Verhalten erzeugen, werden wissentschaftlich untersucht. Ein Artikel der sehr gut dazu passt:
    http://www.gmd.de/pointer/2-98/dautenhahn.html
    ( die Seite ist zwar nicht gut formatiert und wissenschaftlich vielleicht etwas dünn, aber sie beschreibt doch sehr gut, wie man mit einem einfachen Roboter Emotionen erzeugen kann )

    Vielleicht könnte man als Spiel auch Papierblätter mit Strichcodes im Raum verteilen und der ASURO muss versuchen, sich von einer Orientierungsinsel zu nächsten vorzuhangeln, immer mit der Gefahr die nächste Insel zu verfehlen.

    Wer hat bessere Ideen ? Oder kennt Roboterprojekte mit denen ein Spiel realisert wurde ?

    Gruss,
    stochri

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Wow. Die Idee finde ich echt gut.

    Generell sind als Spiele glaub ich erstmal jede Art von Suche und Finde Aktionen möglich, wobei aber natürlich immer nur der Bot aktiv ist. Man ist also selbst immer inaktiv und kann selbst nichts machen. Also um interaktiv zu werden wird es dann sehr kompliziert.

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    So etwas in der Richung Kartenhäuser umfahren.

    5 Kartenhäuser könnten nach der Vorlage "Schiffe-Versenken" (auf Rasterpunkte?) in einem Feld von 1qm (oder auf einer flach gelegten Tür gab es auch schon mal was) so geschickt aufgebaut werden, dass der ASURO eine lange Strecke braucht um sie alle umzufahren.

    In welchem Muster fährt er um alle zu finden? Ähnlich wie ein Staubsauger oder Rasenmäher?

    Kann er später mal vorgesehene Werkzeuge wie Bleistifte aufnehmen, um seinen Wirkungsbereich zu vergrößern?

    Er könnte sich später auch mit seinen großen Augen orientieren ( http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=11114 ) oder mit Ultraschall, am besten sind sicher die GP2D12 http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...?p=45353#45353 (die neue Bezeichnung kann ich mir nicht merken*) und dann natürlich einiges an Strecke sparen.

    Manfred


    * GP2Y0A21YK/GP2Y0D21YK
    so etwa wie: isopropyl-propenyl-barbitursaures-phenyl-dimethyl-dimethyl-amino-pyrazolon
    "Jaa, des iss es! - So einfach, und man kann sich´s doch net merken!"

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Hallo,
    meiner Meinung nach macht gerade die Interaktivität den Spass an einem Spiel aus. Man stelle sich vor, man könnte bei einem Computerspiel nur zuschauen, das wäre vielleicht ein wenig öde, oder ?

    Es gibt sehr wohl Möglichkeiten, den Asuro interaktiv zu beeinflussen. Man kann z.B. den Schattenwurf detektieren. Oder man kann dem ASURO Linienstücke in den Weg legen, mit dem man seinen Weg beeinflußt. Oder man kann ihn bremsen, er merkt es am Stillstand der Odometriesensoren.

    Eine Idee für eine ASURO Pong Spiel für 2 Personen+1 ASURO

    1. Zwei Personen sitzen sich gegenüber jeder hat ein Tor
    2. Ein umgekehrter Joghurtbecher wird in die Mitte gesetzt
    3. Der Asuro steht in einem der Tore
    4. Er detektiert einen Schattenwurf ( wird mit der Hand erzeugt )
    5. abhängig von der Dauer des Schattenwurfs dreht er sich nach dem Wegnehmem des Schattens um einen Winkel
    6. Der Asuro fährt dann 50 cm. Wenn er genau auf den Joghurtbecher zielt, schiebt er den Becher ins gegnerische Tor
    7. Das ganze wiederholt der ASURO 10mal, wer die meisten Tore hat, gewinnt


    Wer hat andere Ideen ? Wer ist kreativ ?

    Viele Grüße,
    stochri

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Nach längerem Nachdenken über den Vorschlag von Manf bin ich zur Einsicht gekommen, das eine destruktive Komponente eines Spieles dem Spielspass schon immer förderlich war. Deshalb der Vorschlag für folgende Spiel:

    Marschflugkörper: Spiel für 2 Personen, 1 ASURO, 10 quadratische Bierdeckel
    ================================================== =========================

    1. zwei Personen sitzen sich gegenüber
    2. Jeder baut 5 Kartenhäuschen in einer Reihe auf
    3. Der Asuro wird auf der Seite einer Person aufgestellt
    4. Über Schattenwurf wird der ASURO getriggert
    5. Die länge des Schattenwurfs bestimmt den Abflugwinkel und die Weite der Flugbahn des ASURO
    6. Der ASURO startet und fährt eine parabolische Bahn die ein Geschoss im Fluge beschreiben würde
    7. Der andere Spieler ist am Zug
    8. Der Spieler, der als erste alle Kartenhäuschen des Gegenübers zerstört hat, hat gewonnen

    Wem's zu militärisch ist: Jede Technik kann zum Guten oder zum Bösen verwendet werden

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    der asuro selber ist von der grundausstattung sehr eingeschränkt.
    der asuro ist eigentlich ein fussballroboter. mehrere asuro bringen erst einen interessanten aspekt ins spiel. also los, fussballspielen.
    oder baut ihn so aus, das er nach einem jahr auf dem markt nicht schon die lustlosigkeit prognoziert und noch andere dinge machen kann. wichtig als erstes ist es, den halben tennisball vorn erst einmal durch ein vernünftiges schwenkrad zu ersetzen.

    mfg pebisoft

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Für das Schwenkrad hatten wir ja schon mal ein Beispiel mit einer Andruckrolle.
    Vom Fußballspielen mit dem ASURO halte ich eigentlich wenig,
    aber ich will auch keine Diskussion darüber prognostizieren.
    Manfred

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...t=andruckrolle

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    @Manf
    sehr interessante Idee, mit der Rolle. Sieht aus wie die Andruckrolle aus einem Kasettenrecorder,gibt's die noch ?

    @Pebisoft
    der asuro selber ist von der grundausstattung sehr eingeschränkt.
    Also ich finde die Entwicklung des ASUROs eine fantastische Leistung. Mir ist kein anderer Roboter bekannt, der für dieses Geld so eine Funktionalität bietet und mit einen professionellen Entwicklungssystem programmiert werden kann. Ich war über die Anzahl der Sensoren erstaunt als ich ihn zusammegebaut habe.
    Und im Roboternetzforum ist ja zu sehen, dass er auf umfangreiche Resonanz stösst. Ganzen Schulklassen wird es durch diesen Preis möglich, sich an das Gebiet der Robotik heranzutasten.
    Mit großem finanziellen Aufwand einen technisch überlegenen Roboter zu konstruieren ist einfach und können viele, nur kann man das Ding dann unter Umständen nicht verkaufen.

    Der Asuro ist als Gesamtkonzept sehr durchdacht: Gutes Markettinkonzept, kostengünstige Produktion ( vermutlich China ), günstiger Verkaufpreis, gute Funktionalität.
    Ich persöhnlich habe ein gewisse Achtung vor den Leuten, die so ein Projekt in die Realität umgesetzt haben. Es ist schon etwas mehr als ein privates Bastelprojekt.

    der asuro ist eigentlich ein fussballroboter. mehrere ausro bringen erst einen interessanten aspekt ins spiel. also los, fussballspielen
    Solange es sich um Roboter ohne Füsse handelt ( und der ASURO hat bekanntlich keine, deshalb ist er eher kein Fussballroboter ) finde ich das Thema relativ ausgeknautscht.
    Mit dem Thema Fussballroboter beschäftigen sich auf dieser Welt ca. 1000 Institute und 100.000 Studenten. Es ist zwar technisch interessant, aber da es schon tausendfach praktiziert wird ist es auch schon wieder etwas phantasielos und man dürfte als Bastler der aktuellen Forschung immer eine gewisse Strecke hinterherlaufen. Die Masseinheit dieser Strecke dürfte die Einheit 'Lichtjahre' haben.

    oder baut ihn so aus, das er nach einem jahr auf dem markt nicht schon die lustlosigkeit prognoziert und noch andere dinge machen kann.
    Wenn einem nichts mehr einfällt, kann das auch ein Phantasieproblem sein. Ich behaupt man kann mit Software noch viel aus dem Ding rausholen, und die hohe Kunst ist aus dem Vorhandenen das Maximale zu machen. Mit einem guten Spiel können viel mehr ASURO Besitzer spielen, als wenn jeder rumschrauben muss.

    Meiner Meinung nach ist das Gebiet der Interaktion Mensch/Roboter viel zu wenig bearbeitet und hier kann man auch als Bastler mit kostengünsigen Roboter mitmachen. Wärend die ganzen Institute Fussballroboter basteln, können die kreativen Leute zu hause ja schon mal die interaktiven Roboterspiele erfinden und so dass Feld von unten aufrollen.

    Hast Du schon einmal bemerkt, wieviel Spass ein Computerspiel machen kann und wie lange es gedauert hat, dass die Forschung an Computerspielen in die Universitäten eingezogen ist ( 25 Jahre ? )
    Und welche Kreativität, welchen Spass in diesen Spielen eingesetzt und umgesetzt wurden ? Und welchen Erfolg Computerspiele haben.

    Immer nur Bekanntes nachzubasteln ist langweilig.

    stochri

    [/stop]

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    @Manf
    sehr interessante Idee, mit der Rolle. Sieht aus wie die Andruckrolle aus einem Kasettenrecorder,gibt's die noch ?

    @Pebisoft
    der asuro selber ist von der grundausstattung sehr eingeschränkt.
    Also ich finde die Entwicklung des ASUROs eine fantastische Leistung. Mir ist kein anderer Roboter bekannt, der für dieses Geld so eine Funktionalität bietet und mit einen professionellen Entwicklungssystem programmiert werden kann. Ich war über die Anzahl der Sensoren erstaunt als ich ihn zusammegebaut habe.
    Und im Roboternetzforum ist ja zu sehen, dass er auf umfangreiche Resonanz stösst. Ganzen Schulklassen wird es durch diesen Preis möglich, sich an das Gebiet der Robotik heranzutasten.
    Mit großem finanziellen Aufwand einen technisch überlegenen Roboter zu konstruieren ist einfach und können viele, nur kann man das Ding dann unter Umständen nicht verkaufen.

    Der Asuro ist als Gesamtkonzept sehr durchdacht: Gutes Markettinkonzept, kostengünstige Produktion ( vermutlich China ), günstiger Verkaufpreis, gute Funktionalität.
    Ich persöhnlich habe ein gewisse Achtung vor den Leuten, die so ein Projekt in die Realität umgesetzt haben. Es ist schon etwas mehr als ein privates Bastelprojekt.

    der asuro ist eigentlich ein fussballroboter. mehrere ausro bringen erst einen interessanten aspekt ins spiel. also los, fussballspielen
    Solange es sich um Roboter ohne Füsse handelt ( und der ASURO hat bekanntlich keine, deshalb ist er eher kein Fussballroboter ) finde ich das Thema relativ ausgeknautscht.
    Mit dem Thema Fussballroboter beschäftigen sich auf dieser Welt ca. 1000 Institute und 100.000 Studenten. Es ist zwar technisch interessant, aber da es schon tausendfach praktiziert wird ist es auch schon wieder etwas phantasielos und man dürfte als Bastler der aktuellen Forschung immer eine gewisse Strecke hinterherlaufen. Die Masseinheit dieser Strecke dürfte die Einheit 'Lichtjahre' haben.

    oder baut ihn so aus, das er nach einem jahr auf dem markt nicht schon die lustlosigkeit prognoziert und noch andere dinge machen kann.
    Wenn einem nichts mehr einfällt, kann das auch ein Phantasieproblem sein. Ich behaupt man kann mit Software noch viel aus dem Ding rausholen, und die hohe Kunst ist aus dem Vorhandenen das Maximale zu machen. Mit einem guten Spiel können viel mehr ASURO Besitzer spielen, als wenn jeder rumschrauben muss.

    Meiner Meinung nach ist das Gebiet der Interaktion Mensch/Roboter viel zu wenig bearbeitet und hier kann man auch als Bastler mit kostengünsigen Roboter mitmachen. Wärend die ganzen Institute Fussballroboter basteln, können die kreativen Leute zu hause ja schon mal die interaktiven Roboterspiele erfinden und so dass Feld von unten aufrollen.

    Hast Du schon einmal bemerkt, wieviel Spass ein Computerspiel machen kann und wie lange es gedauert hat, dass die Forschung an Computerspielen in die Universitäten eingezogen ist ( 25 Jahre ? )
    Und welche Kreativität, welchen Spass in diesen Spielen eingesetzt und umgesetzt wurden ? Und welchen Erfolg Computerspiele haben.

    Immer nur Bekanntes nachzubasteln ist langweilig.

    stochri

    [/stop]

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    was meinst du, wofür vorn die balleinbuchtung ist und die 6 leichten drucksensoren. für die hinderniserkennung allgemein erfüllen diese asspekte keinen sinnvollen zweck als für roboterfussball. der liniensensor ist für die feldbegrenzung gedacht.
    mfg pebisoft

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •