-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Problem: Totale Verwirrung mit IC-Anschlüssen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585

    Problem: Totale Verwirrung mit IC-Anschlüssen

    Hallo!
    Wenn man sich diesen Schaltplan anschaut...



    ...dann kennt man sich doch nicht mehr aus, oder ?
    Ich habe zu diesem Bauplan ein paar Fragen:

    1) Wird nun ein oder zwei IC's benötigt? Mir kommt so vor, als wäre der SN74HCT244 "gespalten" gezeichnet. Denn die Pins setzen sich ja fort.

    2)Die Reihenfolge der Pins stimmt im Plan nicht! Warum? Das verwirrt mich total! Warum steht nicht am linken oberen Pin 1, darunter 2 dann 3,4 ...
    Dort steht nämlich 2,4,6,8,1

    Ich kenne micht nicht mehr aus!
    Bitte sagt mir, wie ich das nun alles anschließen soll!

    3)Was tut dieser kleine Kerl C1 mitten im Schaltplan rechts unten?
    Wo wird der genau angeschlossen, also was bedeutet "IC1P" ??

    Bitte helft mir doch, ich habe schon alle Bauteile bereit und will nun endlich den Programmer erstellen

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Völlig richtig interprätiert.
    Der 74HC244 hat so viele Anschlüsse, daß er im Schaltplan an 2 Stellen auftaucht, oder sogar in 3 wenn man den Kondnesator zur Stabilisierung der Versorgungsspannung hinzunimmt.
    Welcher Hr.? "Milde" ist das eigentlich kenn ich den?
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Manf schrieb:
    "Kondnesator zur Stabilisierung der Versorgungsspannung hinzunimmt. "

    Also werden Vcc und GND an den pins 11 und 20 angeschlossen, ist das richtig??

    Manf schrieb:
    "Hr.? "Milde""

    Öhem?? was?? *g*

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    (Fast), wie im Bild, Pin 10 und 20 für den Kondensator ganz normal zwischen Vcc und GND.
    (Ich kannte mal einen Hrn. Milde mit Schaltungstechnik im Bereich München bei einer großen Firma. Der müßte schon ein paar Jahre im Ruhestand sein. Aber nichts zum Thema. )
    Manfred

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Also ich kenne da kompliziertere Schaltpläne
    Dass das ein einziges IC ist, kann man an der Bezeichnung IC1A, IC1B, IC1P erkennen. Die Aufteilung deshalb, weil es sich um separate Einheiten handelt.

    Und da es sich hierbei um einen Stromlaufplan handelt (und nicht um einen Bestückungsplan o.ä.), kann man nicht auf die Pinreihenfolge schließen. Aber dazu stehen ja die Zahlen an den Bauteilsymbolen.
    Rot ist Schwarz und Plus ist Minus.

  6. #6
    Gast
    Einfach gesagt, die Aufteilung soll nur die Übersicht erhöhen und Kreutzungen im Plan reduzieren. Man hätte auch das IC als ganzes zeichnen können, das spielt keine Rolle

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Alles klar, danke!
    Nur eines noch!
    Was soll bitteschön bei folgendem Schaltplan der C2 100nF ?
    Kann der einfach IRGENDWO zwischen Vcc und GND geschalten werden?



    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2004
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    36
    Beiträge
    32
    Der sollte so nah wie möglich an der Spannungsversorgung des ICs sitzen.
    Generell sollte jeder IC separat mit 100nF entstört werden.
    Rot ist Schwarz und Plus ist Minus.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    585
    Hmm kann ich den dann nicht einfach vor den Widerstand R1 schalten?
    Erfüllt der dann den selben Zweck?
    Weil von 5V über 100nF nach Minus ergibt doch einen saftigen Kurzschluss, oder? Weil ja kein richtiger Verbraucher im SKreis liegt!
    Ansonsten würde der IC dazwischen liegen...

    Mit freundlichen Grüßen,
    ShadowPhoenix

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    R1 C1 sind die Reset-kombination, eine Zeitkonstante, die den Controller solange auf Reset hält bis nach dem Einschalten alles bereit ist.
    C2 soll die Versorgungsspannung glätten und damit für hohe Frequenzen, besonders für die hohen, einen Kurzschluß darstellen.
    Manfred

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •