-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: GPD2D12 - Mess-Zeiten ?

  1. #1
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836

    GPD2D12 - Mess-Zeiten ?

    Anzeige

    Hallo, ich kann in dem Datasheet nur eine Meßzeit ~40 mS für die erste Messung finden. Die Zeichnung dabei läßt vermuten, daß auch die andernen Messungen diese Zeiten haben. Aber sicher ist das nicht.
    Weiß jemand was darüber ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Hier sind Ausschnitte aus dem kontinuierlichen Betrieb dargestellt.

    Oben 32 Impulse mit 1ms Periodendauer und 8 Impulse Pause bilden einen Meßzyklus.

    Unten ist das Ergebnis am Ausgang des Sensors für eine Folge von 25 Messzyklen dargestellt.
    Links unbewegtes Objekt, rechts bewegtes Objekt.
    Manfred

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...?p=12924#12924


    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...?p=78828#78828

  3. #3
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    @Manf; Hab' ja gewußt, auf Dich ist Verlaß. Ich versuche nämlich rauszufinden, ob es eine (wirtschaftliche) Möglichkeit gibt, die Meßwertabfrage irgendwie zu synchronisieren. (Damit ich nicht einen Wert zweimal abfrage und den nächsten garnicht).
    Im DS wird eine Toleranz von ca 8 mS angegeben, daß ist ganz schön.

    Noch einen Frage: Wo ist eigentlich der Entfernungs-Bezugspunkt auf dem Sharp ? Ist irgendwie nicht deutlich angegeben, geht wahrscheinlich auch in der Gerätestreuung etc. unter.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Die Lücke im blauen Bild ist mit etwas Geschick erkennbar, es ist die hinten abgreifbare Spannung der Senddiode (Schwellspannung für IR Diode).

    Für den offiziellen Bezugspunkt werde ich mal versuchen ein paar Originalüberlieferungen zu studieren. Der offizelle Bezugspunkt für Entferungen in Japan ist ja der Tokyoter Hauptbahnhof. Vielleicht läßt sich davon etwas ableiten.
    Manfred

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Zitat Zitat von Manf
    ...hinten abgreifbare Spannung der Senddiode..
    mmmmh. Etwas schauerliche Vorstellung, da was reinlöten zu müssen (bei meinen Fingern) aber grad dort könnt's ja wirklich gehen. uiuiui.
    Ursprünglich hatt' ich noch gedacht, mit einem Diff. ganz einfach auf Änderungen zu gehen. Allerdings ist (bei mir) der Output etwas nervös, muß schauen, das zu dämpfen, sonst ist das sinnlos.
    Na, jedenfalls dank' ich für's erste.
    Wenn es interessiert: Hab' einen GP auf ein Servo befestigt und bau mir eine Meß-Situation für die IR-Radar Methode auf, um zu sehen, wie effektiv sich das anwenden läßt.

    .. offizelle Bezugspunkt .. Tokyoter Hauptbahnhof.
    Toll, daß das Gerät hier bei mir dann nach ~20000km immer noch auf Zentimeter genau messen kann.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •