-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Altes Mainboard mit Akku betreiben

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    119

    Altes Mainboard mit Akku betreiben

    Anzeige

    Hallo,
    Damit ich nicht für alles ein neues Thema machen muss hab ich hier 2 Sachen:
    1.
    Ich hab noch so einen uralt PC mit 100Mhz Prozessor und 520MB Festplatte im Keller stehen. Da er für alles andere zu langsam ist dachte ich, dass man die wichtigsten Komponenten gut auf einen fahrbaren Untersatz montieren könnte. Noch ne USB-Karte rein, Webcam und 100m Bluetooth dran und fertig ist der Bot. Reicht Bluetooth für 4-5 Bilder/Sekunde?
    Kann ich als Stromquelle einen Bleigelakku (12V/4Ah) verwenden?


    2.
    Wie montiert man diesen Schrittmotor? Der hat keine Schraubenlöcher.
    Handbuch: Ein Objekt, das den Monitor auf Augenhöhe anhebt.
    Hardware: Die Teile eines Computers, die man treten kann.
    Multitasking: Mehrere Dinge gehen gleichzeitig kaputt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    eine halterung mit einer lochsäge so aussägen, das der ganze motor durchpasst.
    am pc braucht man/frau immer verschiedene spannungen. diese werden eigentlich vom netzteil erzeugt. ich glaube +12v, -12v, +5v und -5v.
    mfg pebisoft

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.01.2004
    Ort
    64367 Mühltal bei Darmstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    337

    Re: Altes Mainboard mit Akku betreiben

    Zitat Zitat von Mercator
    Hallo,
    Ich hab noch so einen uralt PC mit 100Mhz Prozessor und 520MB Festplatte im Keller stehen. Da er für alles andere zu langsam ist
    Für alles andere zu langsam? Ich habe auch noch so ein Teil und es arbeitet zu meiner vollsten Zufriedenheit als Firewall und Proxy. Ein Uralt Windows drauf für das Microsoft den VPS (Virus Programmer support) eingestellt hat. Z.B. win95. Dann noch eine Firewall, ein Antivierenprogramm und ein Proxy installiert und die Rechner dahinter haben Ruhe. Bei mir funktioniert das seit 5 Jahren.
    MfG

    Michael
    ______________________________________________
    F: Glauben Sie an außerirdische Intelligenz?
    A: Natürlich, ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß es irgendwo Intelligenz gibt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Welches Betriebssystem soll der Rechner denn bekommen? USB mit Windows 3.11 ist glaube ich nicht drin
    Ich weiss nicht wie es mit Linux aussieht, denke aber das die 100MHz für ein grafisches BS zu wenig sind.
    Die negativen Spannungen lassen sich wohl erzeugen, aber mit 4Ah sind (wenn überhaupt) max. 2-3 Std drin.

    Aber zum BS. Hast du da Erfahrungen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    kauf dir am besten bei ebay ein 100mhz für 60 euro.
    den kannst du gut für einen robby benutzen.
    mfg pebisoft

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Habe ichjetzt was falsch verstanden? Er hat doch n alten Rechner. Oder nicht?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310
    Hallo,

    mit den Spannungen, dass ist kein Problem beim alten AT. Muss mal schauen, lieg bei mir noch der Wandler (GS-R51212) rum . Der liefert alles was Du brauchst, nur er verbrät auch sehr viel in Wärme... !
    Aber insgesamt war die Energiebilanz misserabel, ich hatte 17Ah, mit 4Ah wirst Du da nicht weit kommen, wenn Du da Festplatte usw. mit dran hängen willst. Ich hatte rel. starke Motoren, einige Sensorig über ISA-I/O-Steckkarten, Soundausgabe, Cd-Rom... (wegen der Musik u.s. )
    Na jedenfalls lief das ganze nicht viel länger als knapp 'ne Stunde, im Fahrbetrieb. Also Sensorig eingeschaltet, ab und zu Fahrbewegungen und passend mal eine Sprachausgabe. Funktionieren tut das ganze prima, Software per Netzwerk updaten usw.
    Habe das ganze aber vor 2 Jahren demoniert, da ich wie gesagt nicht den Energieverbrauch beachtet hatte und die Bleibatterie nun auch nicht gerade in kurzer Zeit wieder voll war.


    Gruß André

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    119
    Zitat Zitat von Marco78
    Welches Betriebssystem soll der Rechner denn bekommen? USB mit Windows 3.11 ist glaube ich nicht drin
    Momentan ist da Windows 95 drauf ich denke Windows 98 SE sollte auch gehn. Hoffentlich.


    Außer Festplatte, Grafikkarte, USB Karte, Bluetooth Dongle, Webcam und Motoren ist nichts weiter dabei, dass mit auf Tour geht und viel Strom verbraucht.
    Der Bot braucht auch nicht länger als eine Stunde stabil laufen.

    Ich benutze das Motherboard auch nur, weil es die billigste Lösung ist, da ich es einfach schon hab. Ein Funkmodul kostet 40 Euro. Ein 100m Bluetooth nur 15 Euro und ist darüber hinaus auch noch einfacher einzubauen.
    Handbuch: Ein Objekt, das den Monitor auf Augenhöhe anhebt.
    Hardware: Die Teile eines Computers, die man treten kann.
    Multitasking: Mehrere Dinge gehen gleichzeitig kaputt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Andre_S
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    310
    Hallo,

    na dann mal los, macht sich auf jeden Fall ganz gut.
    Aber plane trotzdem mal etwas mehr Platz für den Akku ein, Du kommst mit 4Ah nicht auf 1 Stunde! Wenn Du etwas Platz auf dem Chassis lässt kannst Du dann immer noch erweitern.
    Du wirst mit Stromerzeugung und den ganzen Dingen welche Du aufgezählt hast im aktiven Betrieb von 98SE etc. nicht unter 50W liegen.
    Viel Spass gib mal den aktuelle Stand wenn Du soweit bist...


    Gruß André

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    119
    Aktueller Stand: Experimentierphase

    Ich hab gerade versucht 98SE aufzuspielen. Meldung: Windows 98 fordert mindestens 16MB Ram.
    Weiß jemand, was für eine Art von Ram damals üblich war?

    Nochmal zum Motor:
    Da sind so Metallhalterungen dran, die so aussehen, als würde da was reingeklippst werden. Gibt es solche Gestelle irgendwo?
    Der Motor heißt P5340.
    Handbuch: Ein Objekt, das den Monitor auf Augenhöhe anhebt.
    Hardware: Die Teile eines Computers, die man treten kann.
    Multitasking: Mehrere Dinge gehen gleichzeitig kaputt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •