-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: AVR mit CControl verbinden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    127

    AVR mit CControl verbinden

    Anzeige

    Hallo Leute

    Kann man eigentlich zwei Controller von unterschiedlichen Firmen miteinander verbinden (ATMega und CControl). Wenn es funktioniert, würde ich gern wissen über welche Schnittstelle und wie es programmiertech. aussieht.

    mfg blizzard

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    54
    hi

    solange beide controller die gleiche schnittstelle (zB serielle schnittstelle, i2c) anbieten, ist dies kein problem.

    die implementierung der verbindung ist natürlich programmiersprachen-abhängig.

    cu

    chris

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    127
    Danke für die Antwort Chris!

    Und welche Schnittstelle würdest du mir Empfehlen?

    mfg blizzard

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    54
    naja, wenns nur zwei controller sind, würde ich die serielle nehmen ...

    wenn aber später weitere controller dazukommen sollen, ist I2C besser (die serielle schnittstelle ist eine punkt-punkt verbindung, I2C erlaubt mehrere geräte)

    cu

    chris

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    127
    Dann werd ich wohl die serielle Schnittstelle nehmen.
    Könntest du mir bitte eine Internetseite mit Infos über Ansteuerung, Aufbau usw. nennen? Noch ne Frage: Über diese Schnittstelle kann man doch in beide Richtungen senden (also kein Slave/Master wie beim I2C)?

    mfg blizzard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Die Serielle Schnittestelle bietet sich wohl am meisten an, weil sie sehr leicht abzugreifen ist. Es ist keine Master-Slave nötig. Die C-Control hat allerdings schon einen Pegelwandler eingebaut. Diese Pegel kannst du nciht an den AVR benutzen, du müsstest entweder die serielles Schnittstelle direkt am Prozessor abgreifen oder einen Pegelwandler vor den AVR hängen.
    Die C-control sendet mit 9600 Baud.

    Die Pegelwandlung für den AVR könnte so aussehen: http://www.roboternetz.de/phpBB2/alb....php?pic_id=13

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    127
    @ RCO

    Danke. Das ist dann der Pegel der seriellen Schnittstelle, oder? Könntest du mir bitte Infos zur Softwaremäßigen Seite geben, also Ansteuerung? Wies mit der CControl (CCBASIC) funktioniert weiß ich schon, aber nicht wie mit dem AVR (BASCOM).

    mfg blizzard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also unter Bascom ist das Senden und Empfangen recht einfach, wenn ich jetzt nichts vergessen habe, müsste es so aussehen:

    Code:
    $crystal = 4000000
    $baud = 9600
    
    Do
       Print "Start"
       Wait 1
    Loop
    end
    Das ist dann der Pegel der seriellen Schnittstelle, oder?
    Also wenn der Pegel zwischen 0 und 5V (TTL; also diret am Mikrocontroller) heißt es einfachs serielle Schnitstelle. Nach der Pegelwandlung dann RS232. Im grunde wandelst du jetzt, wenn du es wie oben machst den Pegel von TTL in RS232 und dann wieder in TTL, ist eignetlich unnötig, aber sonst musst du halt das Singal direkt CC-Prozessor abgreifen. UNd Außerdem kannst du den AVR dann acuh an den PC anschließen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    127
    @RCO

    Das Programm versteh ich jetzt nicht ganz. Wozu ist z.B. das Loop? Und wird bei der print Anweisung das Wort "Start" übertragen? Ich dachte man kann nur 1 byte übertragen.

    mfg blizzard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Wozu ist z.B. das Loop?
    Alles was in do...loop steht wird immer wieder weiderholt. Das PRogramme Sendet ununterbrochen "Start". Man könnte auch "Hallo World" oder "Test" oder so nehmen.

    Ich dachte man kann nur 1 byte übertragen.
    Richtig, man kann immer nur ein byte senden, dann das nächste etc. Bascom tut auch genau das, es sendet die dem ASCII-Zeichen "S" entsprechende Zahl, dann "t"...
    In Bascom hat man den Vorteil/Nachteil, dass man hier nicht groß rumprogrammieren muss, anders als in C. Bascom regelt das halt alles selber.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •