-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Frage zu Conrad GETRIEBEMOTOR 1:150 TYP 20G

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    30
    Beiträge
    59

    Frage zu Conrad GETRIEBEMOTOR 1:150 TYP 20G

    Anzeige

    Artikel-Nr.: 244171 - VU

    Typ 20 G - 150
    Übersetzung i 150:1
    Nenn-Spg. V 12
    Arbeits-Spg. V 4 - 12
    Leerlauf-Drehz. U/min 67
    Leerlauf-Strom A 0,06
    Dauer-Drehz. U/min 60
    Dauer-Strom A 0,11
    Max. Drehm. mNm 60
    Spitzen Drehm. mNm 180
    Gewicht (g) 30

    Diese robusten und leistungsstarken Getriebemotoren eignen sich für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche und sind bereits mit einem Varistor vorentstört.
    Abm. (L x Ø): Typ 20 G: 42 x 20 mm
    60mNm können ja nicht sein? sind sicher 60Ncm aber kann das sein bei einem 30g motor der 42x20 mm misst?
    Eignet sich so ein Motor auch für einen kleinen Bot ~500g ?
    gruß phreak

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.368
    60mNm können ja nicht sein? sind sicher 60Ncm aber kann das sein
    Es sind höchstwahrscheinlich wirklich 60mNm.

    (Die Bezeichungen mNm und Ncm sind nicht sehr systematisch, aber die centi sind halt bei Metern geläufig, nicht bei Newton, sonst sollte es eher cNm heißen, hier aber wie gesagt mNm.)

    Mit der angegebenen Radiallast von 2,5N 5mm vom Flansch sind 500g gerade die Grenze wenn er sich nicht bewegt.

    Für die Antriebsleistung gibt es eine Berechnung in die die geforderte Geschwindigkeit und die Radgröße eingeht. http://www.roboternetz.de/phpBB2/motordrehmoment.php
    Manfred

  3. #3
    Gast
    110mA bei 12V sind ja auch nur 1,32W Eingangsleistung. Bei einem (angenommenen) Gesamtwirkungsgrad von 50% sind das nur noch ca. 0,65W Wellenleistung. Die Werte scheinen schon zu stimmen.

    Blackbird

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    30
    Beiträge
    59
    Bei der Drehmoment Berechnung muss ich dann aber mit einer Übersetzung von 1:1 rechnen, nicht 150:1 oder?
    gruß phreak

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •