-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ASURO Motorsatz Austausch-Modul

  1. #1
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373

    ASURO Motorsatz Austausch-Modul

    Anzeige

    Ich habe die Motoren des ASURO testweise durch einen anderen Motorsatz ersetzt.

    Bei den neuen Motoren handelt es sich um preisgünstige CD Motoren die mittlerweile immer häufiger als Teile von alten Laufwerken zur Verfügung stehen. So ganz habe ich noch nicht den Überblick über die Bandbreite der CD-Motor Daten. Ich habe nur etwa 15 Stück die in ihren Daten einige Unterschiede aufweisen. In jeden Fall scheinen sie auch mit ihrem etwas größeren Volumen und der höheren Motorkonstanten ein guter Ersatz zu sein.


    Die Hauptmerkmale der Konstruktion sind der Verbund der Motore auf doppelt kaschierten Epoxydharzstreifen. Die Streifen sind rechtwinklig verlötet und haben aufgelötete Muttern um schnell in den Montagebohrungen für die Motoren verschraubt zu werden. Die Motoren sind mit dem Träger verschraubt (siehe Bild). Die Motoren haben 2mm Wellen auf die, wie bei den Originalmotoren, Kunststoff-Ritzel mit 10 Zähnen Modul 0,5 aufgepresst wurden. (Conrad Kunststoffzahnradsortiment).

    Als erstes war für mich der Stromverbrauch pro Motor interessant. Anstelle der 50mA auf Holzplatte und 65mA auf Teppich ergaben sich 17,5mA auf Holz und 25mA auf Teppich.

    Dazu muss gleich bemerkt werden, dass die Fahrt langsamer ist, nach erstem Eindruck etwa halb so schnell, und dass der ASURO dadurch an Gewicht zugelegt hat, von 160g auf 193g. (Ein Problem das viele mit sitzender Tätigkeit kennen.) Deshalb möchte ich noch betonen, dass es keine reine Verbesserung ist, sondern eine Variation und die Montage in den vorhandenen Bohrungen ermöglicht eine Rücknahme sowie weitere Variationen.
    Manfred

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    die Konstruktion gefällt mir; ich stelle sie mir gerade in Kombination mit "großen Augen" vor, würde cool aussehen...

    Könntest du eventuell den Motorstrom dieser Motore und der oszillographieren, vielleicht kann man dort noch Informationen finden, die es auszuwerten lohnt. Ich denke da z.B. an eine Auswertung als Drehzahlerkennung oder Strom / Drehmoment / Wirkungrad - Erfassung.
    Für den RB35 hab ich sowas ähnliches gemacht: Messprotokoll_Strom_RB35, leider fehlt das Spektrum.
    mich würd ein Vergleich mit diesen Motoren interessieren.

    Gruß Stupsi

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hallo Manf,
    die Idee mit der 'Trägerplatte' gefällt mir sehr gut.

    Ich kämpfe schon von Anfang an mit sehr unterschiedlichen Leistungsdaten meiner Asuromotoren. Bis jetzt war ich zu träge (habe auch eine sitzende Tätigkeit) hier aber für Abhilfe zu sorgen, da ich nicht wusste, was für Ersatzmotoren ich nehmen kann. Mithilfe deiner 'tragenden Idee' kann man nun aber einige Experimente wagen.
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •