-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Druckluft-Steuerung

  1. #1

    Druckluft-Steuerung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!
    Ich habe folgendes Problem:
    Ich will mit nem Mega32 einen Druckluftausstoß steuern.
    1.) Wie mache ich das
    2.) Wie muss die benötigte Schaltung aussehen?
    BItte helft mit , ich weiß echt net mehr weiter!

    Mit freundlichen Grüßen
    RicoDerRichter

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Es gibt Situationen, in denen die Kontrolle über den Druckluftausstoß auch schon versagt hat, das ist dann manchmal unangenehm. Am besten Du erklärst einfach was Du meinst.
    Manfred

  3. #3
    Ich will ein kleines Modell eines Satelliten-Triebwerkes mit einer Druckluftflasche und und Düse bauen.
    Dazu brauche ich eine Schaltung die in Verbindung mit einem Mega32 das aufdrehen/zudrehen eines Ventiles steuert.
    Also:
    Druckluftfasche--->Schlauch-->Schaltung mit Ventil--->Schlauch--->Düse
    Das Ganze soll dann ziemlich genau mit Timer ablaufen!

    Mit freundlichen Grüßen
    RicoDerRichter

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    mit einem magnetventil.
    in die leitung zum magnetventil noch ein absperrventil einbauen, damit man das ganze zu wartungsarbeiten sicher ausser betrieb nehmen kann

    zur ansteuerung des magnetventils wuerde ich noch eine schaltstufe wie bei relais verwenden.
    ich wuerde zusaetzlich einen druckminderer verwenden (direkt an der flasche), 300bar sind etwas viel
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Hier ein Beispiel von Festo einem führenden Pneumatik unternehmen.
    Soll es mehr in diese Richung gehen oder eher in Lego?
    Manfred

    http://www.festo.com/INetDomino/coor...8c002e6d54.htm

  6. #6
    Ja, so ungefähr hab ich mir das vorgestellt, mit Magnetventil. Gibt es das auch noch als Komplett-Selbstbau Projekt?
    Mir ist halt wichtig das sich das öffnen und schließen des Ventiles mit hoher Präzision in Punkto Zeit und mit wenig Stromaufnahme funktioniert!

    Mit freundlichen Grüßen
    RicoDerRichter

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Also für Satelliten und mit 300Bar Druchbehälter (ich glaube es sind nur 30Bar üblich) bei -200°C bis +300°C oder in LEGO?
    Das würde die Realisierung schon beeinflussen.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    auf den druckluftflaschen fuer taucher sind 300 bar, auf den fuers labor normalerweise 200 bar.
    ich wuerde darueber nachdenken, ob es nicht sinnvoller ist mit der druckluft wasser durch eine duese zu jagen (geringerer luftverbrauch bei gleichem schub) und mir ueberlegen wie die flaschen nachgefuellt werden (ein 300 bar kompressor ist nicht billig

    soll wie man weiter oben lesen kann nur ein modell sein, also vermutlich nur raumtemperatur.
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

  9. #9
    Sorry das ich erst jetzt schreibe!
    Also wir haben ne Druckluftflasche mit ca. 54Bar.
    Das ganze soll dann net so Lego-mäßig werden sondern doch schon etwas größer(Die Maße des Modelles sind 36x26x26(hxbxt))

    Mit freundlichen Grüßen
    RicoDerRichter

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    ich meinte 300 bzw. 200 bar wenn die flasche frisch gefuellt ist.
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •